Pinned Kapitel 1123 - 1125

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kapitel 1123 - 1125

      Wegen Doppelnummer-Ausgaben mal wieder frühe Leaks, diesmal zu Kapitel 1123. Die Detective Boys begegnen einer Katze, die einen Zettel mit merkwürdigen Worten im Maul hat. Zur gleichen Zeit verfolgen Sato und Takagi einen Verbrecher auf einem Motorrad. Zuvor hatten sie den Mann gesehen, als er einen Koffer aus einem Mülleimer genommen hat; Sato zeigte ihm aus dem Auto ihre Marke, da sein Motorrad ihm Halteverbot stand. Der Mann flieht und Sato und Takagi werden von einem Polizisten angemeckert, dass sie in seine Operation hereingepfuscht haben und befiehlt ihnen, den Verbrecher zu verfolgen. Der Verbrecher fährt über eine rote Ampel zwischen den Fußgängern durch, weswegen Sato mit ihrem Auto eine Vollbremsung machen muss; ein Kind schafft es nicht, ihr rechtzeitig auszuweichen, doch es wird im letzten Moment von Chihaya Hagiwara gerettet, die zufällig in der Nähe im Dienst war und den Motorradfahrer bemerkt hatte. Der Verbrecher ist wenig später ebenfalls verunfallt und in ein nahelegenes Restaurant geflohen; Conan ruft Takagi an und erzählt den Polizisten vom Zettel im Maul der Katze, der mit dem Fall zusammenhängt. Da der Verbrecher Sato und ihre Marke gesehen hat und Chihaya Uniform trägt, tauschen Sato und Chihaya die Klamotten, damit Chihaya und Takagi unauffällig das Restaurant betreten und nach dem Täter suchen können.

      Kapitel 1123 erscheint in Japan am 10. Januar 2024; Kapitel 1124 erscheint eine Woche danach am 17. Januar 2024.

      Ein paar Bilder:
    • Der Blick der Katze ist toll - die wirkt sehr gechillt. XD Etwas kurios finde ich, dass der Polizist, in dessen Operation Takagi und Sato geraten sind, einfach selbige an die Beiden abgibt. Vielleicht gibt der Kontext des Kapitels selbst da etwas mehr her. An solchen Fanservice-Momenten wie auf der letzten Seite oben störe ich mich persönlich zwar nicht, aber bei Detektiv Conan wirkt das immer so ungewohnt, finde ich.

      Ansonsten mal abwarten, was noch so geschieht.
    • Namako wrote:

      An solchen Fanservice-Momenten wie auf der letzten Seite oben störe ich mich persönlich zwar nicht, aber bei Detektiv Conan wirkt das immer so ungewohnt, finde ich.
      Wohl wahr, in Detektiv Conan kommen solche Momente immer unerwartet (ich denke mal, gerade weil sie so selten sind und der Leser daran weniger gewöhnt als bei manch anderer Serie xD). Neues Jahr, neues (Kapitel)Glück - ich freue mich auf das, was uns der neue Fall bringt :) .
      „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara
    • Etwas Trivia und Gedanken zum ersten Kapitel:

      Mir ist jetzt erst aufgefallen, dass gleich die erste Seite mal wieder eine direkte Yaiba-Anspielung aus Kamen Yaiba gemacht hat. :D Seine wahre Identität wird von den Detective Boys als "Raiha Shirogane" bezeichnet, was eine Verballhornung von Yaiba Kuroganes Namen ist ("kuro" = "schwarz", "shiro" = "weiß", "Raiha" klingt ja eh relativ ähnlich zu "Yaiba", aber das Kanji 刃 "ha" darin, siehe erste Seite oben, ist alternativ gelesen direkt Yaibas Vorname). Obendrein hat er laut ihnen einen getigerten Katzer namens Torakage ("Tigerschatten") - wie Yaibas Tiger Kagetora ("Schattentiger"). Fast hoffe ich ja, dass der streunende Torakage mit dem coolen Blick hier die kanonische Version von Kagetora ist, der Conanverse-Version von Yaiba gehört und die DBs ihm diesen am Fallende zurückgeben, so als kleines Tie-in zu den Gastrollen in Film 27... :P Aber wahrscheinlich wird er eher mit dem entführten Mädchen zusammenhängen.

      Interessant ist auch, dass bei Kamen Yaiba vom Jubiläum zu 24 Jahren die Rede ist, wo Detektiv Conan derzeit ja tatsächlich sein eigenes feiert, wenngleich zu 30 Jahren. Die 24 wirkt recht spezifisch, ob das auch auf etwas anspielt?

      Ansonsten kommen auffällig viele reale Gebäude aus Yokohama vor. Chihaya fährt kurz an der Port Memorial Hall vorbei (deren Uhrturm, "The Jack", die direkte Vorlage für den Turm des Ekoda-Museum aus Kaito Kid war), man sieht das Grand InterContinental Hotel (dieses segelförmige Gebäude, ist auch sonst bei Skyline Shots auf Yokohama prominent zu sehen) und das Yokohama Red Brick Warehouse, das hier eine größere Rolle spielt, ist auch echt und wird hier direkt so benannt. So etwas ist bei Aoyama jedesmal etwas ungewöhnlich, der "reale" Orte ja doch meist etwas fiktionalisiert übernimmt und mal mehr, mal weniger leicht umbenennt.
    • Namako wrote:

      und das Yokohama Red Brick Warehouse, das hier eine größere Rolle spielt, ist auch echt und wird hier direkt so benannt.
      Das Red Brick Warehouse kommt vorher in der Serie ja auch bereits im TV-Special ''Das Verschwinden des Conan Edogawa - Die zwei schlimmsten Tage seines Lebens'' vor. Daran musste ich beim Lesen von Kapite 1123 unweigerlich denken :) .

      Namako wrote:

      Fast hoffe ich ja, dass der streunende Torakage mit dem coolen Blick hier die kanonische Version von Kagetora ist, der Conanverse-Version von Yaiba gehört und die DBs ihm diesen am Fallende zurückgeben, so als kleines Tie-in zu den Gastrollen in Film 27...
      Torakage ist eins der wenigen Tiere (ich glaube sogar das einzige) im Conan-Versum, dass mir auf Anhieb richtig sympathisch ist. Sein pummeliges Design und sein chronisch genervter Blick sind wunderschön schräg :D .
      „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara
    • Spoiler zu Kapitel 1125 sind draußen. Der Fall wird gelöst und der Täter wird von Takagi, Sato, Chihaya und Jugo verhaftet. Unterdessen stellt sich raus, dass Mitsuhikos Kamen Yaiba Jubiläumsabzeichen eine Wanze von Amuro war, die von Conan zerstört wird.

      Kapitel 1125 erscheint in Japan am 24. Januar. Danach erscheint am 10. April das nächste Kapitel, aber nicht von Detektiv Conan, sondern von einer Serie, die zuletzt vor 7 Jahren zu sehen war – womit nur gemeint sein kann, dass es zum ersten Mal seit 2017 neue Kapitel des Magic Kaito Manga geben wird, passend zum Film.

      Hier die letzten paar Seiten von Kapitel 1125:
    • Serinox wrote:

      Danach erscheint am 10. April das nächste Kapitel, aber nicht von Detektiv Conan, sondern von einer Serie, die zuletzt vor 7 Jahren zu sehen war – womit nur gemeint sein kann, dass es zum ersten Mal seit 2017 neue Kapitel des Magic Kaito Manga geben wird, passend zum Film.
      Jetzt interessiert mich natürlich brennend, ob Egmont das Detektiv Conan Weekly kurzerhand zum Kaito Kid Weekly erweitert und auch die neuen Kaito Kid-Kapitel - SOFERN es sich um den Kaito Kid-Manga handelt - simultan übersetzt und herausbringt :D .
      „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara
    • Zero wrote:

      Serinox wrote:

      Danach erscheint am 10. April das nächste Kapitel, aber nicht von Detektiv Conan, sondern von einer Serie, die zuletzt vor 7 Jahren zu sehen war – womit nur gemeint sein kann, dass es zum ersten Mal seit 2017 neue Kapitel des Magic Kaito Manga geben wird, passend zum Film.
      Jetzt interessiert mich natürlich brennend, ob Egmont das Detektiv Conan Weekly kurzerhand zum Kaito Kid Weekly erweitert und auch die neuen Kaito Kid-Kapitel - SOFERN es sich um den Kaito Kid-Manga handelt - simultan übersetzt und herausbringt :D .
      Nein, leider nicht. Die Weeklys werden dann pausieren.
    • Serinox wrote:

      Unterdessen stellt sich raus, dass Mitsuhikos Kamen Yaiba Jubiläumsabzeichen eine Wanze von Amuro war, die von Conan zerstört wird.

      Wissen wir schon etwas über den genauen Grund, warum Amuro die Wanze in Mitsuhikos Abzeichen versteckt hat? Wurde im Kapitel etwas Konkretes angedeutet? Geht es immer noch um Rums Auftrag, Informationen über Shinichi Kudo zu beschaffen?

      Und falls ja, gab es im Kapitel irgendetwas Wissenswertes, was Amuro hätte mithören können? Die paar Spoilerbilder allein haben da noch nicht so viel verraten.


      Update: Habe gerade nochmal die Zusammenfassung von Kapitel 1115 gesehen. Dann geht es hier wohl doch eher um den Auftrag von dem Mann mit dem Bart, Conan Edogawa auszuspionieren, wenn ich das richtig deute?

      できなかったら、できるまでやる。
      If I can't do it, I work on it until I can.


      できるようになったら、完璧にできるまでやる。
      If I'm able to do it, I work on it until I can do it perfectly.


      完璧にできるようになったら、何度でも、完璧にできるまでやる。
      If I'm able to do it perfectly, I work on it until I can do it perfectly any number of times.

      Yuzuru Hanyu, Ajinomoto Sports 2014

      The post was edited 1 time, last by Henni147 ().

    • Klopfer wrote:

      Zero wrote:

      Jetzt interessiert mich natürlich brennend, ob Egmont das Detektiv Conan Weekly kurzerhand zum Kaito Kid Weekly erweitert und auch die neuen Kaito Kid-Kapitel - SOFERN es sich um den Kaito Kid-Manga handelt - simultan übersetzt und herausbringt :D .
      Nein, leider nicht. Die Weeklys werden dann pausieren.
      Schade, aber nachvollziehbar. Umso mehr fiebere ich den nächsten Weeklies entgegen, wenn Detektiv Conan weiterläuft :) .
      „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara