Offene Fragen - Sammelthread

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Offene Fragen - Sammelthread

    Ich dachte mir, vielleicht wäre ein Sammelthread mit nach wie vor offenen Fragen zur Serie ganz nützlich. Falls bereits eigene Themen zu bestimmten Fragen existieren, könnte man die hier verlinken, beziehungsweise geklärte Fragen könnte man samt Erklärung ebenfalls hier einfügen - das ist sicher vor allem für Neulinge sehr interessant oder zum Nachschlagen, da so mancher ja doch hin und wieder den Überblick darüber verliert, was bereits geklärt wurde und was nicht (mich eingeschlossen XD). Ergänzungen kann man dann ja nachträglich hier reineditieren. Hiermit versuche ich mal einen holprigen Start...

    Offene Fragen zur Serie:
    • Wo lebt Renya Karasuma derzeit? Wie sieht er momentan aus und welchen Namen trägt er? Entspricht seine Silhouette seinem tatsächlichen Aussehen? Ist er vielleicht sogar ein anderer Charakter, den wir kennen? (Thread)
    • Was steckt noch hinter der Geschichte der Villa Abenddämmerung und der Morde, die Karasuma dort verübt hat? Ging es wirklich nur um den Schatz hinter dem eher simplen Uhrenrätsel oder war Karasuma hinter einem anderen "Schatz" her, für den er offenbar sogar mehrere Wissenschaftler rekrutiert hat?
    • Warum ist Vermouth der "Liebling" von Karasuma? Ist es aufgrund ihres offensichtlichen Altersstopps oder bevorzugt er sie (auch) aufgrund etwas anderem? Und überhaupt: Was hat ihr Altern gestoppt? War es eine noch frühere Version der Silver Bullet oder etwas völlig anderes?
    • Was sind die genauen Ziele der Organisation? Warum ist Verjüngung, laut Pisco, offenbar nur ein Zwischenstadium des APTX, beziehungsweise das Mittel laut Gin unfertig? Ist dieses Projekt der Organisation nur ein Teilziel für etwas völlig anderes? Und wie hängt das IT-Zeug damit zusammen - falls es das tut?
    • In dem Zusammenhang: Was hat es mit dem IT-Projekt auf sich? Warum benötigt die Organisation dazu Spieleprogrammierer und CG Artists? Ist es Zufall, dass Suguru Itakura ausdrücklich ein hochwertiges Shōgispiel entwickeln wollte und es sich bei dem Mordfall vor 17 Jahren zur Hälfte um einen berühmten Shōgispieler dreht? Warum wollte er das Projekt "zum Wohle der Menschheit" nicht beenden? Hängt es irgendwie mit dem Virus "Baron der Nacht" zusammen, den die Organisation ebenfalls einsetzt? Und warum haben Itakura und Vermouth sich damals am Set gestritten?
    • Warum trägt das biochemische Projekt mit "Silver Bullet" denselben Namen, unter dem Karasuma und Vermouth offenbar Personen verstehen, welche die Organisation zerstören könnten?
    • Was hat es mit diesem Spüren von Auren zu tun, das Conan bei Mördern (und Kid XD) im Allgemeinen und Ai bei Organisationsmitgliedern im Besonderen hin und wieder hat? Ist es ein Nebeneffekt des APTX oder lediglich eine künstlerische Freiheit Aoyamas?
    • Welche Beziehung hatten Gin und Shiho genau zu ihrer Zeit in der Organisation?
    • Was genau hatte die Organisation auf Bikuni zu schaffen? Ging es um die Pfeile, um die angebliche Dorfälteste oder um etwas anderes, was sich dort befindet?
    • Was genau ist vor 17 Jahren in dem Hotel in den USA vorgefallen? Was ist mit Tsutomu Akai passiert und wer ist Asaka? Wieso ist RUM noch/wieder die Nummer 2 der Organisation, obwohl der den Vorfall damals verbockt haben soll und offenbar sogar der Name "Karasuma" am Tatort zurückblieb? Ist er selber ein Mitglied der Familie Karasuma?
    • Was hat es mit Kurodas Hintergrund auf sich? Was war die Ursache für seinen Unfall, seine offenbar drastische äußerliche Veränderung und ist er noch dieselbe Person wie vor seinem Koma? Wurde er ausgetauscht?
    • Was ist mit dem Magier Herrn Masakage passiert? Im Fall in seinem Haus erhalten wir einige Hintergründe zu ihm und er ziert sogar eines der Kapitelcover, aber das Rätsel um sein plötzliches Verschwinden vor zehn Jahren wird bis zum Schluss niemals aufgeklärt. Ist er wichtig für die Handlung oder war er nur eine Art MacGuffin?
    • Was hatte es mit dem von Gosho Aoyama gezeichneten Leichenbeschauer aus dem Fall mit dem Gruselkabinett auf sich? Normalerweise zeichnet Aoyama nur plotrelevante oder anderweitig wichtige Charaktere selbst. Hatte er größere Pläne für ihn als diese eine Seite oder war er eine Gastrolle? (Wie u.a. Yuzuki Fukui und der alte Mann aus dem Kyoto-Fall meiner Erinnerung nach waren?
    Soviel dazu erstmal. ^^ Sicherlich fällt euch noch mehr ein, was man ergänzen könnte. Oder man diskutiert ein paar der bisher genannten Punkte.
  • Namako wrote:



    • Wo lebt Renya Karasuma derzeit? Wie sieht er momentan aus und welchen Namen trägt er? Entspricht seine Silhouette seinem tatsächlichen Aussehen? Ist er vielleicht sogar ein anderer Charakter, den wir kennen? (Thread)
    Kommt drauf an, sieht er noch so aus wie damals, kommt Eisaku Tokiwa weiterhin in Frage. HAt er eine Diät gemacht, Kaneshiro Genichiro.
    • Was steckt noch hinter der Geschichte der Villa Abenddämmerung und der Morde, die Karasuma dort verübt hat? Ging es wirklich nur um den Schatz hinter dem eher simplen Uhrenrätsel oder war Karasuma hinter einem anderen "Schatz" her, für den er offenbar sogar mehrere Wissenschaftler rekrutiert hat?
    Vielleicht eine Art Experiment, wer wen für was töten würde.
    • Warum ist Vermouth der "Liebling" von Karasuma? Ist es aufgrund ihres offensichtlichen Altersstopps oder bevorzugt er sie (auch) aufgrund etwas anderem? Und überhaupt: Was hat ihr Altern gestoppt? War es eine noch frühere Version der Silver Bullet oder etwas völlig anderes?
    Wenn Karasuma wegen seiner DNA/Blut nicht altert, könnte Wermut ein Nachkomme/Enkelin oder so sein.
    • Was sind die genauen Ziele der Organisation? Warum ist Verjüngung, laut Pisco, offenbar nur ein Zwischenstadium des APTX, beziehungsweise das Mittel laut Gin unfertig? Ist dieses Projekt der Organisation nur ein Teilziel für etwas völlig anderes? Und wie hängt das IT-Zeug damit zusammen - falls es das tut?
    Karasuma würde es eher für andere tun, wenn er selbst nicht altert. Shihos Eltern haben ja erst so vor 20 Jahren damit begonnen.
    • In dem Zusammenhang: Was hat es mit dem IT-Projekt auf sich? Warum benötigt die Organisation dazu Spieleprogrammierer und CG Artists? Ist es Zufall, dass Suguru Itakura ausdrücklich ein hochwertiges Shōgispiel entwickeln wollte und es sich bei dem Mordfall vor 17 Jahren zur Hälfte um einen berühmten Shōgispieler dreht? Warum wollte er das Projekt "zum Wohle der Menschheit" nicht beenden? Hängt es irgendwie mit dem Virus "Baron der Nacht" zusammen, den die Organisation ebenfalls einsetzt? Und warum haben Itakura und Vermouth sich damals am Set gestritten?
    Vielleicht ein Programm das den Verlauf eines Verjüngungs-Medkimanets simulieren soll.
    • Warum trägt das biochemische Projekt mit "Silver Bullet" denselben Namen, unter dem Karasuma und Vermouth offenbar Personen verstehen, welche die Organisation zerstören könnten?
    Vampire und Werwölfe werden ja auch als unterblich dargestellt, würde da die Verbindung ziehen.
    • Was hat es mit diesem Spüren von Auren zu tun, das Conan bei Mördern (und Kid XD) im Allgemeinen und Ai bei Organisationsmitgliedern im Besonderen hin und wieder hat? Ist es ein Nebeneffekt des APTX oder lediglich eine künstlerische Freiheit Aoyamas?
    Intuion.
    • Welche Beziehung hatten Gin und Shiho genau zu ihrer Zeit in der Organisation
    Reine rein platonische.
    • Was genau hatte die Organisation auf Bikuni zu schaffen? Ging es um die Pfeile, um die angebliche Dorfälteste oder um etwas anderes, was sich dort befindet?
    Research.
    • Was genau ist vor 17 Jahren in dem Hotel in den USA vorgefallen? Was ist mit Tsutomu Akai passiert und wer ist Asaka? Wieso ist RUM noch/wieder die Nummer 2 der Organisation, obwohl der den Vorfall damals verbockt haben soll und offenbar sogar der Name "Karasuma" am Tatort zurückblieb? Ist er selber ein Mitglied der Familie Karasuma?
    Gut möglich, wenn Wermut schon so einen hohen Posten hat. Rum hat nicht damit gerechnet, dass Asaka so ein guter Bodyguard war und so ein Auge geopfert.
    • Was hat es mit Kurodas Hintergrund auf sich? Was war die Ursache für seinen Unfall, seine offenbar drastische äußerliche Veränderung und ist er noch dieselbe Person wie vor seinem Koma? Wurde er ausgetauscht?
    Denke Tsutomus Kontaktperson, die beseitigt werden sollte, aber den Brandanschlag überlebte.
    • Was ist mit dem Magier Herrn Masakage passiert? Im Fall in seinem Haus erhalten wir einige Hintergründe zu ihm und er ziert sogar eines der Kapitelcover, aber das Rätsel um sein plötzliches Verschwinden vor zehn Jahren wird bis zum Schluss niemals aufgeklärt. Ist er wichtig für die Handlung oder war er nur eine Art MacGuffin?
    Aoyama hat ihn längst vergessen.
    • Was hatte es mit dem von Gosho Aoyama gezeichneten Leichenbeschauer aus dem Fall mit dem Gruselkabinett auf sich? Normalerweise zeichnet Aoyama nur plotrelevante oder anderweitig wichtige Charaktere selbst. Hatte er größere Pläne für ihn als diese eine Seite oder war er eine Gastrolle? (Wie u.a. Yuzuki Fukui und der alte Mann aus dem Kyoto-Fall meiner Erinnerung nach waren?
    Er zeichnet öfter Charaktere, die auf Real Live Personen abzielen, mehr war da nicht.
  • Namako wrote:

    Was ist mit dem Magier Herrn Masakage passiert? Im Fall in seinem Haus erhalten wir einige Hintergründe zu ihm und er ziert sogar eines der Kapitelcover, aber das Rätsel um sein plötzliches Verschwinden vor zehn Jahren wird bis zum Schluss niemals aufgeklärt. Ist er wichtig für die Handlung oder war er nur eine Art MacGuffin?

    Cognac wrote:

    Namako wrote:


    • Wo lebt Renya Karasuma derzeit? Wie sieht er momentan aus und welchen Namen trägt er? Entspricht seine Silhouette seinem tatsächlichen Aussehen? Ist er vielleicht sogar ein anderer Charakter, den wir kennen? (Thread)
    Kommt drauf an, sieht er noch so aus wie damals, kommt Eisaku Tokiwa weiterhin in Frage. HAt er eine Diät gemacht, Kaneshiro Genichiro.

    Über Mr. Masakage habe ich mir vor Jahren Gedanken gemacht und ihn auch als Kandidaten für Renya Karasuma gehandelt. Mit dem Aussehen, dass @Cognac beschrieben hat, käme für einen erschlankten Karasuma auch der verschollenen Magier in Betracht.
    „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara
  • Das sind wirklich spannende Fragen die du aufwirfst!

    Ich versuche mich mal mit ein paar Gedanken zu einzelnen Punkten:

    Namako wrote:

    Welche Beziehung hatten Gin und Shiho genau zu ihrer Zeit in der Organisation?

    Allein schon aufgrund des Altersunterschiedes (auch wenn wir meines Wissens nach nicht genau wissen, wie alt Gin ist) kann ich mir eine "romantische" Verbindung zwischen beiden kaum vorstellen. Aber Gin's Vorstellung von Shiho in Flashback zeigt ja dennoch in diese Richtung. Da bin ich also wirklich drauf gespannt, wie das aufgelöst wird!

    Namako wrote:

    Was sind die genauen Ziele der Organisation? Warum ist Verjüngung, laut Pisco, offenbar nur ein Zwischenstadium des APTX, beziehungsweise das Mittel laut Gin unfertig? Ist dieses Projekt der Organisation nur ein Teilziel für etwas völlig anderes? Und wie hängt das IT-Zeug damit zusammen - falls es das tut?
    Ich denke es geht irgendwie in Richtung Unsterblichkeit, Überwindung des Todes, usw.. Dazu würde vielleicht auch die Aussage Itakuras Aussage mit dem "Wohle der Menschheit" passen, dass es also um etwas sehr "unmoralisches", "unmenschliches" geht.

    Namako wrote:

    Was genau hatte die Organisation auf Bikuni zu schaffen? Ging es um die Pfeile, um die angebliche Dorfälteste oder um etwas anderes, was sich dort befindet?

    In dem Zusammenhang "Unsterblichkeit" könnte die BO auch auf Bikuni recherchiert haben, um alternative Wege zur Unsterblichkeit (Meerjungfrauenfleisch essen z.B. xD) zu eruieren.


    Zero wrote:

    Über Mr. Masakage habe ich mir vor Jahren Gedanken gemacht und ihn auch als Kandidaten für Renya Karasuma gehandelt. Mit dem Aussehen, dass @Cognac beschrieben hat, käme für einen erschlankten Karasuma auch der verschollenen Magier in Betracht.
    Das finde ich einen spannenden Gedanken; ich habe den Fall mit Mr. Masakage auch letztens noch gelesen und mich gefragt, was mit ihm passiert ist. Normalerweise kommt am Ende eines Falles ja immer raus, was mit einer verschollenen Person passiert ist, dass sie verstorben ist oder was auch immer. Aber in diesem Fall wurde es offen gelassen; gut möglich also, dass er tatsächlich Karasuma ist.
  • Zum Thema Unsterblichkeit: Aoyama hat in einem Interview mit dem Magazin DaVinci 2014 gesagt, dass dies nicht das Ziel der Organisation sei.

    Der Interviewer fragt nach dem Ziel der Organisation, und vermutet, dass es in Anbetracht des APTX Unsterblichkeit/ewiges Leben/ewige Jugend (不老不死) sein könnte, woraufhin Aoyama direkt antwortet: "Das ist falsch/Das ist nicht korrekt/Das ist inkorrekt/Das ist nicht richtig" (違います). Danach sagt er noch, es würde stimmen, dass man das als Ziel der Organisation leicht vermuten könnte.

    Die Stelle aus dem Interview:
  • New

    Cognac wrote:

    Kommt drauf an, sieht er noch so aus wie damals, kommt Eisaku Tokiwa weiterhin in Frage. HAt er eine Diät gemacht, Kaneshiro Genichiro.

    Auch wenn ich garnicht gegen diese potentiellen Kandidaten selbst argumentieren möchte, gilt das natürlich nur unter der Prämisse, dass die Silhouette auch seinem tatsächlichen Aussehen entspricht.

    Vielleicht eine Art Experiment, wer wen für was töten würde.

    Allerdings hat nach aktuellem Kenntnisstand ja ausschließlich Karasuma alle Personen von damals ermordet. Da bräuchte es dann irgendein Indiz, dass die Personen sich untereinander umgebracht haben (die erste Version der Geschichte um die Villa Abenddämmerung entspricht ja nicht der Wahrheit) oder er Leute engagiert hat, andere umzubringen, um mit so einem Experiment eventuelle frühe Mitglieder für die Organisation auszufiltern (oder ähnliches).

    Karasuma würde es eher für andere tun, wenn er selbst nicht altert.

    Was gut möglich ist, aber interessanterweise weitere Fragen aufwirft: Für wen würde er das tun? Einen oder mehrere Angehörige oder für Fremde? Und falls er es für Letztere tut: Macht er es wegen des Geldes? (Da ich mir nicht vorstellen kann, dass ausgerechnet Anokata aus Nächstenliebe handelt. :D) Was dann wiederum die Folgefrage aufwerfen würde, wieso der offiziell bisher reichste Charakter in Conans Welt auf diese Art noch mehr Geld zu machen versucht. XD

    Vielleicht ein Programm das den Verlauf eines Verjüngungs-Medkimanets simulieren soll.

    Ich bin kein großer CG-/Spieleentwicklungs-Experte, aber ich bin mir unsicher, ob das eine ausreichende Erklärung für diese doch sehr spezifischen Tätigkeitsfelder sind.

    Research.

    Die gute Frage wäre nur: Research für was genau? ^^

    Aoyama hat ihn längst vergessen.

    Das ist ein mögliches Szenario, ja. Allerdings würde ich mich nicht darauf verlassen, da manche Leute, vor dem Anokata Reveal, auch Karasuma aus diesem Grund ausgeschlossen haben. Zwischen seinem relativ subtilen "Debüt" als Schreckgeschichte und dem Punkt, wo er plötzlich zum Hauptantagonist der gesamten Serie wurde, liegen immerhin 65 Bände. Anderes Beispiel: Shukichi Haneda wurde in Band 49 beiläufig von Yumi erwähnt, ohne Namen und Aussehen, und dann dazwischen nie wieder angedeutet, ehe er in Band 76 plötzlich in Person auftrat und sogar Bezug zur Hintergrundgeschichte bekam. Gosho bestätigte sogar einmal in einem Interview, dass das bereits bei seiner ersten Erwähnung feststand, dass er noch vorkommen und eine größere Rolle spielen wird.

    morifan wrote:

    Allein schon aufgrund des Altersunterschiedes (auch wenn wir meines Wissens nach nicht genau wissen, wie alt Gin ist) kann ich mir eine "romantische" Verbindung zwischen beiden kaum vorstellen. Aber Gin's Vorstellung von Shiho in Flashback zeigt ja dennoch in diese Richtung. Da bin ich also wirklich drauf gespannt, wie das aufgelöst wird!

    Eine romantische Verbindung schließe ich persönlich auch aus, zusätzlich aufgrund der panischen Angst, die sie bei ihm als Person empfindet. Wie du schon ansprichst, stellt er sich Shiho ständig (zuletzt erst während des Handlungsbogens mit dem Bell Tree Express) nackt vor und machte auch andeutige Aussagen bezüglich ihres Overalls auf dem Dach des Haido City Hotels, was auf ein missbräuchliches Verhältnis hinweisen könnte, aber da käme die Frage ins Spiel, ob Aoyama diese doch extrem düstere Route geht, die dann selbst für Detektiv Conan unüblich wäre.

    In dem Zusammenhang "Unsterblichkeit" könnte die BO auch auf Bikuni recherchiert haben, um alternative Wege zur Unsterblichkeit (Meerjungfrauenfleisch essen z.B. xD) zu eruieren.

    Das Einzige, was mich bei diesen Ansätzen immer etwas stört - wie bei den Pfeilen - ist der Eindruck, dass die Organisation keinen übernatürlichen Dingen oder sogar Folklore nachjagen würde. Dann wiederum ist dieser Eindruck von mir allerdings sehr wahrscheinlich extrem subjektiv und eines dieser "Fanon"-Dinge, welche die Szene irgendwann größtenteils als Fakt akzeptiert, obwohl nichts in der Handlung darauf hingewiesen hätte. Ich denke bei der Organisation ist es vor allem, weil sie eher als rational empfundenen, "wissenschaftlichen" (auch wenn es für unsere Realität Pseudowissenschaft ist) Dingen nachgehen, plus dem häufigeren Fanvergleich mit der Organisation aus Kaito Kid, die dann ja doch magischen Artefakten nachjagen.

    Fazit: Ich kann deinen Punkt, dass sie auch fantastische Wege der Unsterblichkeit untersuchen, leider nicht ausschließen. XD

    Ansonsten auch noch dito zu @Serinox Beitrag. Diese Interviewaussage ist so ein Ding, was die Frage "Ist dieses Projekt der Organisation nur ein Teilziel für etwas völlig anderes?" neben den im Startpost angesprochenen Momenten aus dem Manga noch relevanter gemacht hat. Allerdings hab ich bisher garkeine Ahnung, wofür man Unsterblichkeit als "Teilziel" gebrauchen könnte. Suchen sie vielleicht keinen Stopp des Alterstodes, sondern eine direkte Unsterblichkeit im Sinne einer weitestgehend absoluten Unversehrbarkeit? Ist der "Schatz", den Karasuma suchte, welcher Art auch immer er sein mag, eventuell hinter irgendetwas verborgen, was so eine Unsterblichkeit erfordert? Aber das geht damit natürlich auch wieder auf die komplett spekulative Schiene. :D