Episode 952 - 954: „Labyrinth Cocktail“

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Episode 952 - 954: „Labyrinth Cocktail“

    Wer den japanischen Manga verfolgt, der weiß: Lange mussten wir auf die Fortsetzung aus Band 95 warten. Doch nun ist es soweit: Gleich drei Teile umfasst die Umsetzung des Black Bunny's Club! Zusätzlich dürfen wir uns über ein neues Ending freuen, welches mit der 952. Episode sein Debüt feiert!

    Kogoro erhält einen Auftrag von Gunzo Morooka, einem reichen Mann, der einen Drohbrief zugeschickt bekommen hat. Um den Schreiber ausfindig zu machen, trifft sich der Detektiv, zusammen mit Ran, Conan und Amuro, der ebenfalls in die Ermittlungen hineingezogen wird, mit besagtem Auftraggeber in dem Restaurant. Letztendlich ist es jedoch nicht Morooka, sondern eine Kellnerin des Restaurants, die einem Giftanschlag zum Opfer fällt. So stellt sich die Frage: Wer ist derjenige, der es auf das Leben der Frau abgesehen hat?

    Was haltet ihr von der Episode?
    „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara
  • Eine Verständnis Frage hat mich doch beschäftigt.
    Am Anfang sieht man Amuro in Shinichi's Haus ...
    Aber erst im Bunny Club mopst er Ran die Tasche mim Schlüssel...
    Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-wieder-)-Fanclub" :oshout:
  • Kagome wrote:

    Am Anfang sieht man Amuro in Shinichi's Haus ...
    Aber erst im Bunny Club mopst er Ran die Tasche mim Schlüssel...
    Die Anfangsszene ist ein Flash-forward. Was dort geschieht, trägt sich nach dem Fall zu. Zu dem Zeitpunkt hatte Amuro den Schlüssel. So zeigt sich ja am Anfang, dass ''9 Stunden zuvor'' eingeblendet wird.
    „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara
  • Display Spoiler
    Interessant ist außerdem das Elena Miyano jetzt helblonde Haare im Anime bekommt (vorher eher bräunlich), dies bring Mary und Elena in eine wohl nicht ganz zufällige Verbindung!
    Stellt sich nur die Frage welche es ist. :oscepticism:
    Zero is start so hurry cause time is money!

    The post was edited 1 time, last by Borri ().

  • Das Elenas Haarfarbe jetzt anders ist wird wahrscheinlich mit der anfänglich falschen Haarfarbe von Ai zusammenhängen. Im Anime war sie anfangs rot-braun (laut Beschreibung, wobei rot eher unsichtbar war), im Manga wurde sie hingegen als rot-blond beschrieben, was auch eher zu Gosho Aoyamas Farbzeichnungen passt. Der Anime hat dann im Laufe der Jahre ihre Haare umgefärbt, so das diese nun rot sind. Ich könnte mir vorstellen, dass man bei Elena ebenfalls Anpassungen vorgenommen hat, um logischer an Ais Manga-Haarfarbe zu bleiben. Es ist schließlich unwahrscheinlich, dass Ai ihre Haarfarbe vom japanischen Vater hat. Vielleicht wird Ai ja demnächst irgendwann etwas blonder.

    Gin hat man ja irgendwann auch neu eingefärbt. Sonoko hat man kurioserweise bisher ignoriert: Die ist laut Manga eine (gefärbte) Blondine.
  • dasjojo wrote:

    Sonoko hat man kurioserweise bisher ignoriert: Die ist laut Manga eine (gefärbte) Blondine.
    Nein. Sonoko hat sich die Haare braun gefärbt. Deswegen fürchtet sie ja auch im ersten Makoto-Fall, ins Visier des Täters zu geraten, weil dieser braunhaarige Mädchen angreift. Das ist ein Übersetzungsfehler im deutschen Manga.

    dasjojo wrote:

    Sonoko hat man kurioserweise bisher ignoriert: Die ist laut Manga eine (gefärbte) Blondine.
    Wohl eher nicht; Aoyama hat gesagt, dass die eher rote Farbe aus dem Anime korrekt ist, und das eher bräunliche aus den Filmen nicht korrekt ist.
  • Teil 2 wurde heute ausgestrahlt. Was sagt ihr zu der Umsetzung? Ist die Wahl, einen Dreiteiler aus den Kapiteln zu machen, eine gute Wahl gewesen oder eher nicht?
    „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara
  • Heute gab es Teil 3 zu sehen und hier zum nachlesen auf conannews.org.

    Hier noch ein paar Bilder aus der heutigen Episode. Für die Amuro Fanboys wird ein bisschen was dabei sein.
    Und auch für die One Piece Fans, wenn wir uns das Bild aus der Preview von Genta anschauen :D
    Images
    • Akai_Amuro.jpg

      111.04 kB, 1,920×1,080, viewed 156 times
    • Akai_Amuro2.jpg

      107.45 kB, 1,920×1,080, viewed 172 times
    • Akai_pistol.jpg

      91.64 kB, 1,920×1,080, viewed 147 times
    • Amuro_kid1.jpg

      195.71 kB, 1,920×1,080, viewed 167 times
    • Amuro_kid2.jpg

      204.86 kB, 1,920×1,080, viewed 177 times
    • Amuro_kid3.jpg

      188.64 kB, 1,920×1,080, viewed 174 times
    • Amuro_kid4.jpg

      170.29 kB, 1,920×1,080, viewed 163 times
    • Amuro_Pistol.jpg

      88.76 kB, 1,920×1,080, viewed 165 times
    • Genta_KoenigderPiraten.jpg

      161.51 kB, 1,920×1,080, viewed 171 times
    Hier könnte Ihre Signatur stehen.
  • Teil 3 hat mir, besonders im Epilog, gefallen. In der gesamten Umsetzung wirkt es nicht, als hätten die Produzenten viel in die Länge ziehen müssen, um auf drei Episoden zu kommen. Das ist angenehm. Das Ende der dritten Folge ist relativ ausgiebig dargestellt, womit klar wird, auf welchem Element der Fokus liegt. Da sind Yusaku und Yukikos Auftritt eine gewagte Ergänzung. Yusaku bleibt trotz der Tatsache, dass sich zwei Agenten gegenseitig Waffen an den Kopf halten in seinem Haus kaum zwei Meter von ihm entfernt echt ruhig. Das bringt ihm bei mir direkt ein paar Coolness-Punkte ein :D !

    Jetzt bleibt abzuwarten, ob die drei aktuellen Fälle aus Band 96 ebenfalls alle Dreiteiler werden. Sie haben fünf, vier und fünf Kapitel - das wäre gut möglich!
    „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara