Episode 951: „Die alte Buchhandlung, in der man eine Dampfpfeife hört 2“

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Episode 951: „Die alte Buchhandlung, in der man eine Dampfpfeife hört 2“

    Wer den japanischen Anime verfolgt, dem dürfte der Titel der neuen Folge bekannt vorkommen: Mit der heutigen Episode gibt es die Fortsetzung des Falles um die Buchhandlung von Yujiro Tamaki, die bereits in Episode 868 zu sehen ist.

    Diesmal ist diese nicht der Tatort. Sehr wohl spielt der Inhaber derselben aber eine Rolle - anstelle des Opfers wird er diesmal zum Tatverdächtigen in einem Mordfall.

    Was haltet ihr von der Episode? Und von der Idee, den Stoff aus einer Filler-Folge erneut aufzugreifen?
    „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara