Episode 848: „Ein Mann, der von einem Dinosaurier zerquetscht wurde“

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Episode 848: „Ein Mann, der von einem Dinosaurier zerquetscht wurde“

    Nachdem vor nicht allzu langer Zeit eine Ausgrabungsstätte Schauplatz einer Folge wurde, geht es in dieser Woche in das Baker Dinosaurier Museum. Hier fällt der Direktor einem einstürzenden Dinosaurierskelett zum Opfer.

    Zu Beginn der Episode schauen sich die Detective Boys eine Show des Museums an, bei der ein Kampf zwischen Dinosauriern gezeigt wird. Nach dem Ende der Aufführung werden sie und weitere Besucher sowie Mitarbeiter des Museums in eine Ausstellungshalle mit einem lauten Geräusch gelockt. Dort finden sie die Leiche des Direktors. Die Seile des Skeletts wurden absichtlich gekappt. Doch wer ist der Täter?

    Wie gefällt euch die neue Episode?
    „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara