Kapitel 37-?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kapitel 37-?

      Serinox wrote:

      Danach erscheint am 10. April das nächste Kapitel, aber nicht von Detektiv Conan, sondern von einer Serie, die zuletzt vor 7 Jahren zu sehen war – womit nur gemeint sein kann, dass es zum ersten Mal seit 2017 neue Kapitel des Magic Kaito Manga geben wird, passend zum Film.
      Ursprünglich wollte ich in dem Thread zum aktuellen Detektiv Conan-Fall drauf antworten, aber da das doch mehr in Kaito Kid abdriftet, eröffne ich dafür einfach bereits mal einen eigenen Thread im entsprechenden Unterforum. Ich war so frei. Sorry. :D
      Bis zum Release ist ja noch einiges an Zeit, weswegen man eventuell ganz gut spekulieren kann, da es immer noch einige Sachen gibt, die Aoyama selber geteased hat und die er eventuell noch bringen könnte:
      • Die Aufklärung von Toichi Kurobas offiziellen Umständen (... also, innerhalb des Manga). Es ist eh etwas verwunderlich, dass der Quasi-Cliffhanger aus Kapitel 33 in "Sun Halo" garnicht noch einmal aufgegriffen wurde, es nur Aoyamas Bestätigung zu seinem Status gab und die ganze Erfahrung absolut nichts an Kaitos modus operandi geändert hat. Gab es off-panel irgendeine Aussprache mit seiner Mutter? Plus die ganze "Was ist in Las Vegas vorgefallen"-Geschichte. Gerade da die Kapitel, wie oben von Serinox bereits geschrieben, als Tie-in zum Film fungieren und Toichi in diesem (in Rückblenden?) auftreten soll, würde sich das zuerst einmal anbieten.
      • Mehr Organisationsfälle oder -mitglieder (statt immer nur Snake, im Manga jedenfalls). Mitglieder wie Spider (auch wenn es keine kanonische Version von ihm ist) mit ähnlich schrillen Gimmicks fände ich cool. Außerdem brauchen wir mehr Hinweise auf den anderen Anokata. :P Dass er auch reich und mächtig ist, wissen wir ja. Immerhin. XD Und vielleicht irgendeine Eingrenzung zu Pandora, wobei ich nicht wüsste, was er da bringen kann, ohne den "Kid sucht seltene/mysteriöse Edelsteine"-Plot in Gefahr zu bringen.
      • Aokos Mama. Mittlerweile wurde sie erwähnt und Aoyama selbst stellte in Aussicht, dass sie noch eine Rolle im Manga spielen wird.
      • Die zweite Haushälterin von Saguru Hakuba, die er geteased hat. Ich hab keine Ahnung, was uns mit ihr erwarten könnte, aber Aoyama will sie ja offenbar noch vorkommen lassen. Vielleicht gibt es im Zuge dessen ja auch etwas mehr Background zu ihm - seine Mutter, sein genaueres Verhältnis zu seinem Vater (immerhin das höchste Tier der Polizei in dieser Serie und Conan), etc. Falls der Falkenopa aus Letzterem mit den Hakubas zu tun hat, kann auch er ruhig vorkommen. ;)
      • Vielleicht ein follow-up zu diesem mysteriösen Arizato Juuken. Ich glaube zwar auch, dass der Plot um ihn abgeschlossen ist, aber ich finde das immer noch eigenartig offen. (Nicht, dass Aoyama solche losen Fäden stören, wie es aussieht. XD)
      • Ein Fall mit Conan Edogawa umgekehrt als Gast in Kaito Kid. Auch mit diesem Plot hat Aoyama im Interview in der regulären Version von Band 4 gespielt. Die Frage wäre hier, was er hier (abseits von Kaitos PoV) anders machen könnte, was es nicht quasi-identisch zu den Begegnungen aus Detektiv Conan macht. Vielleicht macht er auch nochmal ein Tie-in wie bei "Black Star" oder "Phantom Lady", dessen Ende fließend in einen der jüngeren Kid-Fälle übergeht.
      • Apropos Interview in Band 4: Seine Idee, Kid temporär einknasten zu lassen, samt Ausbruchsstory. Allerdings schien er sich da selber unsicher zu sein, wie er das einbauen könnte und vom Prinzip her hatte er mit "Sun Halo" und den Rätselkammern schon etwas Ähnliches. Ich bin mir auch nicht sicher, wie er das umsetzen will, ohne dass Kids Identität dabei (wieder mal und vermutlich temporär) ans Licht kommt.
      • Vielleicht eine Gastrolle für Soshi Okita, der damit (nach Keiko Momoi und RZ-04) der dritte Charakter wäre, der in allen drei "Hauptserien" von Aoyama vorkam. :D Würde gut als Tie-in zum Film passen, könnte andererseits aber zu ähnlich zu diesem oder "Yaiba vs. Kaito!" werden ("Schrulliger Kendoka versucht Kid zu stoppen").
      • ... und was denkt ihr oder wünscht ihr euch?
      Ich bin sehr gespannt, wie der Auftakt für Band 6 aussehen wird. ^^

      Zero wrote:

      Jetzt interessiert mich natürlich brennend, ob Egmont das Detektiv Conan Weekly kurzerhand zum Kaito Kid Weekly erweitert und auch die neuen Kaito Kid-Kapitel - SOFERN es sich um den Kaito Kid-Manga handelt - simultan übersetzt und herausbringt :D .
      Das ist eine sehr interessante Frage, vor allem da es vermutlich ein Vielfaches der Releasezeit der Conan-Bände bis zum 6. Kid-Band dauern wird. Vorausgesetzt, Aoyama haut jetzt als Ausgleich für die sieben Jahre nicht auf einmal ein Kapitel zu dieser Serie nach dem anderen raus, aber damit rechne ich erstmal nicht. XD
    • Namako wrote:

      Es ist eh etwas verwunderlich, dass der Quasi-Cliffhanger aus Kapitel 33 in "Sun Halo" garnicht noch einmal aufgegriffen wurde, es nur Aoyamas Bestätigung zu seinem Status gab und die ganze Erfahrung absolut nichts an Kaitos modus operandi geändert hat.
      Ich würde vermuten, dass Toichis Status nicht direkt etwas mit Corbeau zu tun hat, da der Cliffhanger ja sehr explizit andeutet, dass Chikage in Wirklichkeit Corbeau war.
    • Namako wrote:

      Mehr Organisationsfälle oder -mitglieder (statt immer nur Snake, im Manga jedenfalls). Mitglieder wie Spider (auch wenn es keine kanonische Version von ihm ist) mit ähnlich schrillen Gimmicks fände ich cool. Außerdem brauchen wir mehr Hinweise auf den anderen Anokata. Dass er auch reich und mächtig ist, wissen wir ja. Immerhin. XD Und vielleicht irgendeine Eingrenzung zu Pandora, wobei ich nicht wüsste, was er da bringen kann, ohne den "Kid sucht seltene/mysteriöse Edelsteine"-Plot in Gefahr zu bringen.
      Mit einem Fall, der die Kaito Kid-Haupthandlung forciert, könnte ich mich nicht nur sehr gut anfreunden, sondern fände daran auch sehr großen Gefallen :) . Wobei ich hier wieder etwas ausdifferenzieren muss: Natürlich wäre es für den Main Plot eine gute Sache, wenn die Organisation in den Fokus gerückt würde und sich Kid mit ihr auseinandersetzen müsste. Das ist insbesondere auch im Hinblick auf den Abschluss des Mangas relevant (bei dem ich allerdings nicht weiß, ob Aoyama schon geäußert hat, wann es soweit sein soll, dass Kaito Kid enden wird).

      Und genau das ist der springende Punkt: Die Intensität, mit der die Haupthandlung durch einen Organisationsfall vorangetrieben würde. Das hängt davon ab, ob Aoyama die Reihe ''zwischen'' den Detektiv Conan-Kapiteln oder erst nach Abschluss von Detektiv Conan beenden möchte. Im erstgenannten Fall dürfte der Main Plot ziemlich zügig voranschreiten (was Aoyama in den kommenden Kapiteln vorbereiten könnte). Im zweitgenannten Fall dürfte ein Fall, der sich auf die Haupthandlung fokussiert, nicht zu viel Pace ins Storytelling geben. Ansonsten liefe Aoyama Gefahr, für die Zeit nach Detektiv Conan wenig Stoff zu haben.

      Und auch diese Überlegungen hängen wieder von vielen Faktoren ab: Wie lange will Aoyama Detektiv Conan weiterzeichnen? Wie lange soll Kaito Kid nach Detektiv Conan weiterlaufen? Ich denke, wenn es ein Organisationsfall wird, warte ich schlichtweg ab, wie sehr er den Main Plot vorantreibt und freue mich darauf sowie darüber :) .
      „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara
    • Zero wrote:

      Und genau das ist der springende Punkt: Die Intensität, mit der die Haupthandlung durch einen Organisationsfall vorangetrieben würde. Das hängt davon ab, ob Aoyama die Reihe ''zwischen'' den Detektiv Conan-Kapiteln oder erst nach Abschluss von Detektiv Conan beenden möchte.
      Aoyama hatte mal gesagt, dass er nach dem Ende an Detektiv Conan dann noch an Magic Kaito arbeiten will; kann sich natürlich inzwischen geändert haben, aber ich würde nicht damit rechnen, dass Magic Kaito vor Detektiv Conan endet.
    • Ich meine, so viele Möglichkeiten gab's bei der Beschreibung zuvor schon nicht. :D Aber "um Mitternacht"? Ist der offizielle Verkaufsstart der jeweiligen Sunday-Ausgabe ab Mitternacht oder spielt das ebenfalls nur auf Kids übliche Ankündigungen an?

      Serinox wrote:

      Ich würde vermuten, dass Toichis Status nicht direkt etwas mit Corbeau zu tun hat, da der Cliffhanger ja sehr explizit andeutet, dass Chikage in Wirklichkeit Corbeau war.
      Das ist für mich persönlich immer noch recht offen. Ich hatte es so verstanden, dass sie "zur Hälfte" Corbeau war (worauf auch das Ende anspielte), da aber noch eine zweite Person im Bunde war, zumal ein "zweiter Corbeau" (der "Assistent") ja noch davongeflogen ist, während der "eigentliche Corbeau" im Gebäude blieb. Aber ja, genau das ist für mich das Ding, so wirklich eindeutig wirkte das auf mich nicht, vor allem da es ziemlich definitiv zwei Personen zu sein schienen und es damit noch jemanden neben Chikage geben muss, daher hoffe ich da auf eine genauere Erklärung, falls es die irgendwann mal geben wird.

      Zero wrote:

      Und auch diese Überlegungen hängen wieder von vielen Faktoren ab: Wie lange will Aoyama Detektiv Conan weiterzeichnen? Wie lange soll Kaito Kid nach Detektiv Conan weiterlaufen? Ich denke, wenn es ein Organisationsfall wird, warte ich schlichtweg ab, wie sehr er den Main Plot vorantreibt und freue mich darauf sowie darüber :) .
      In dem Fall dito zu Serinox - meiner letzten Kenntnis nach hat er sich zwar mittlerweile darauf festgelegt, dass Kaito Kid ein Finale haben wird (das war früher tatsächlich noch völlig offen), er die Serie aber nach Detektiv Conan (in regelmäßigerer Form) fortsetzen will. Ich glaube auch, ein Finale, das doch zumindest etwas Build-up benötigen würde und einen größeren zeitlichen wie arbeitsmäßigen Aufwand erfordern wird, kann er sich zwischen den Conan-Kapiteln nicht wirklich leisten, daher wird es wohl so oder so nach dem Abschluss davon passieren. Das schließt natürlich per se keine Organisationsfälle mit etwas mehr Hintergrund zum Metaplot aus. Ich wünsche mir mal echt mehr (und bedrohlichere) Mitglieder als Snake und Eintagsfliegen wie den Kid-Imitator.

      Ich würde sogar behaupten, sollte Aoyama nach Conan noch etwas anderes machen (u.a. Journey to the West oder diese Sci-fi-Story, über die er mal nachdachte), wird Kaito Kid das sicher erneut aussitzen - war bei Yaiba ja auch schon so.
    • Namako wrote:

      Ist der offizielle Verkaufsstart der jeweiligen Sunday-Ausgabe ab Mitternacht oder spielt das ebenfalls nur auf Kids übliche Ankündigungen an?
      Jap, das Magazin geht um Mitternacht online. Auch alle Promo-Tweets von den offiziellen Accounts kommen um die Zeit online, der Tweet mit der Kart war z.B. auch Mitternacht in Japan getimed.