Kapitel 1070 - 1072

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    CharakterContest 2021: Stimme jetzt für deine Favoriten!!

    • Kapitel 1070 - 1072

      Ein neuer Fall steht an. Erste Bilder sind auch schon da. Ein Mann an der Teitan Grundschule spricht Haibara als "Shiho" an. Denn er kannte vor 13 Jahren Akemi, die damals für einige Zeit auf der Teitan Grundschule war (Haibara erzählt in diesem Kapitel, dass sie und ihre Schwester wegen der BO oft die Schulen wechseln mussten, und das Haibara selbst bis jetzt nicht wusste, dass Akemi auch mal an der Teitan Grundschule war). Akemi hatte dem Mann damals ein Foto von ihr und ihrer kleinen Schwester Shiho gezeigt, die so wie Haibara aussah, deswegen hatte er sie versehentlich so angesprochen. Aber da das ja vor 13 Jahren war, kann Haibara ja nicht diesselbe Person wie diese Shiho sein, sagen die Erwachsenen.

      Doch Rumi, die neben Kobayashi, den Detective Boys und zwei weiteren Fallcharakteren ebenfalls anwesend ist, erkennt die Namen, die der Mann genannt hat.

      Rumi: "Miyano... Akemi. Miyano... Shiho... die die Entwicklung dieses Gifts weitergeführt und dann die Organisation verraten hat... die Tochter von Hell Angel... ist dieses Kind...?! Doch nicht etwa..."

      Es stellt sich raus, dass die drei Erwachsenen wohl etwas in der Schule suchen, was mit Akemi zu tun hat, die früher in der Bücherei der Schule ausgeholfen hat. Seinem ursprünglichen Plan entgegen involviert Conan die Detective Boys in die Suche, sehr zum Schock von Haibara. Doch Conan verspricht ihr, das Gesuchte vor den Erwachsenen zu finden und zu verstecken, damit er es ihr später geben kann: die Stimme ihrer Schwester von vor 13 Jahren.

      Kapitel 1070 erscheint in Japan am 14. April.

    • Leaks für Kapitel 1071 zeigen, dass das Kapitel sich vor allem um die Suche nach der Zeitkapsel, die Akemi damals für die Klasse vergraben hat.

      Conan löst den Code, den Akemi als Hinweis zurückgelassen hat. Er stellt auch fest, dass einer der drei Fallcharaktere aus irgendeinem Grund die Suche behindert hat.

      Nachdem die Charaktere in Kapitel 1070 schon davon gesprochen hatten, für ihr Klassentreffen Sushi zu bestellen, sehen wir im letzten Panel von 1071, dass die Bestellung beim Iroha Sushi neben der Detektei Mori eingeht, wo ja auch Kanenori Wakita arbeitet. Kapitel 1072 wird die Fallauflösung sein.

      Kapitel 1071 erscheint in der Weekly Shonen Sunday #21/2021 am 21. April, Kapitel 1072 eine Woche danach in der Weekly Shonen Sunday #22-23/2021 am 28. April.
    • Es gibt Spoilerbilder für Kapitel 1072. In der Zeitkapsel waren ein Bilder von Shiho und Akemi als Kinder, zudem ein Brief von Akemi an Shiho. Plötzlich fühlt Haibara die Aura der BO; Conan schaut zuerst zu Rumi, doch laut Haibara kommt es von außerhalb des Zimmers, wo sie sind. Conan rennt raus, trifft dort aber Schüler des Klassentreffens, die niemand verdächtiges gesehen haben. Sie haben Pizzen und Sushi für das Klassentreffen in den Armen. Durch ein Fenster beobachtet Rumi, die Lieferanten des Essens das Schulgelände verlasssen, darunter Kanenori Wakita, der in vagen Worten an Akemi denkt.

      Der Fall ist vorbei. Kapitel 1072 Weekly Shonen Sunday #22-23/2021 am 28. April. Danach erscheint Kapitel 1073 in der Weekly Shonen Sunday #26/2021 am 26. Mai und wird einen neuen Fall beginnen.

    • Der Drei-Kapitel-Fall hat mir ziemlich gut gefallen. Diesmal kein Kapitalverbrechen (an sich gar kein Verbrechen) zu haben, ist mal wieder eine angenehme Abwechslung. Durch den Fall ist klar, dass sie ziemlich genau 25 Jahre alt wäre, würde sie noch leben. Bei der Zeitkapsel-Thematik habe ich mich an Episode 408/409 erinnert gefühlt.

      Was mich beschäftigt, sind Elenas Worte, die Akemi Shiho in dem Brief übermittelt. ''Mutter hat mal gesagt, dass eine silberne Kugel die Kugel der Gerechtigkeit ist. Und so wie diese Kugel fliegt, musst auch du stets geradeaus und nach vorn gehen.'' Es hört sich so an, als wünschte sie sich, dass Shiho die Organisation mit ihrer Forschung nicht weiter unterstützte. In Kapitel 1011 ist sie zwar gegenüber Atsushi der Forschungseinrichtung noch positiv gegenüber eingestellt. Aber wenn sie zu dem Zeitpunkt, als der Brief geschrieben wurde, ihre Meinung geändert hat, könnte es durchaus sein, dass sie diesen Wunsch hegte. In Kapitel 1011 ist zu sehen, dass sie gerade mit Shiho schwanger ist. Da Akemi etwa sieben Jahre älter als Shiho ist, würde das bedeuten, sie war damals sieben Jahre alt. In der sechsten Klasse war sie zwölf; gut möglich, dass Elena in diesen fünf Jahren ihre Meinung geändert und die Schwarze Organisation hassen gelernt hat.

      Auf jeden Fall sind die zusätzlichen Informationen über Akemi wichtig, Sie ist ein wirklich aufgeschlossener Mensch gewesen in der sechsten Klasse.
      „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara