Kapitel 1058 - 10XX

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ProSieben MAXX zeigt Magic Kaito 1412 in Doppelfolgen! Diskutiert jetzt mit!

    • Kapitel 1058 - 10XX

      Ein neuer Fall beginnt, erneut mit Spoilerseiten mit niedriger Auflösung; Kapitel 1058 ist planmäßig das letzte Kapitel von Band 99, bevor wir dann mit dem Rest des Falles bereits in Band 100 angekommen sein sollten.

      Yusaku spricht scheinbar mit der Presse über einen Fall. Conan begleitet Yukiko beim Einkaufen, und liest dann später in der Villa Kudo mit ihr zusammen scheinbar etwas über den neuen Fall von Yusaku. Conan will mit seinem Vater sprechen, doch dieser schläft. Jedoch: plötzlich gibt es zwei Yusakus in der Villa...?
    • Ich habe gelesen, dass es bei Discord heute Abend schon eine kleine Diskussion zum Fall gab. Da wir hier aber die Raws haben, dachte ich, ich äußere mich hier.

      Ich bin (eben so wie andere in der Discord Diskussion) der Meinung, dass Yukiko ihre Finger im Spiel hat.
      Knackpunkt wird wohl der alte Fall sein, den Yusaku untersucht hat. In letzter Zeit ist jeder Fall (bitte verbessert mich, wenn dem nicht so ist) den Gosho veröffentlicht plotrelevant.

      Die Frage stelle ich mir bei diesem natürlich auch. Ich denke kaum, dass die gegenwärtige Handlung relevant sein wird - vorausgesetzt natürlich, Yukiko steckt dahinter.
      Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass der Fall, den Yusaku untersucht hat, in irgendeiner Art für den Plot relevant sein könnte. Darüber lässt sich bis jetzt natürlich nur spekulieren.


      Freut man sich anders
    • Ich habe mich verlesen. Bitte entschuldige. Irgendwie hatte ich das so in Erinnerung, als ich die Beschreibung heute Mittag gelesen habe. Ich habe das dann damit assoziiert, dass Yusaku an sich ja kein Detektiv ist und sich als Autor wahrscheinlich eher mit Fällen beschäftig, die schon in der Vergangenheit liegen, die er vllt in seinen Romanen wieder aufgreift. Kann sich natürlich auch um eine aktuellere Angelegenheit handeln. War nur so ein Gedanke :)


      Freut man sich anders
    • Aber ich sehe gerade, trotz der geringen Qualität, dass er sich auf dem ersten Bild mit Personen unterhält, die vllt. in den Fall involviert sind. Also macht meine Aussage oben wahrscheinlich weniger Sinn.

      Edit: Oder es sind Reporter, denen er von dem Fall erzählt? Dann wäre es ja doch wieder ein Fall aus der “Vergangenheit“ (wie weit die auch zurückliegen mag). Dann muss es ja aber ein Fall gewesen sein, der für viel Aufmerksamkeit gesorgt hat - wenn es sich um Reporter handelt. Oder er bearbeitet den dich gerade selbst? Weiß der Geier. Man kann das leider so schlecht erkennen. Da heißt es wohl: Abwarten.


      Freut man sich anders

      The post was edited 3 times, last by Fumie: noch was aufgefallen. ().

    • New

      Auf japanischen Imageboards ist eine Zusammenfassung des Kapitels gepostet worden, die ich hier mal übersetzt wiedergebe:
      Yusaku ist beim Polizeihauptquartier, weil Megure ihn darum gebeten hat, einen Serienmord aufzuklären, der sich innerhalb von einem Monat jeweils in einem verschlossenen Raum ereignet hat. Alle drei Opfer waren unterschiedlich alt, hatten unterschiedliche Berufe und unterschiedliche Todesursachen.

      Zudem hat Yusaku auf Bitten von Nakamori einen Fall gelöst, wo ein Museumsbesitzer behauptet hat, Kaito Kid hätte ihm seine Juwelen gestohlen, doch dies war nur ein Versicherungsbetrug, der Museumsbesitzer hat die Juwelen heimlich verkauft, um seine schlechten Bilanzen zu vertuschen und gleichzeitig die Versicherung abzukassieren. Yusaku konnte den Fall jedoch durchschauen.

      Als er das Polizeihauptquartier verlässt, wird Yusaku von Fernsehreportern umschwärmt, die nach dem Mehrfachmord fragen. Yusaku erklärt, er habe durch die Tatortfotos den Trick hinter dem verschlossenen Raum durchschaut, aber kennt den Täter wohl noch nicht. Er wird den Trick in einer Sondersendung in drei Tagen im Fernsehen erklären, aber noch nicht jetzt.

      Yusaku will gerade gehen, als ein Reporter noch die Sache mit Kaito Kid anspricht, da Yusaku ja die falschen Anschuldigungen gegen Kid aufgeklärt hat. Der Reporter bittet Yusaku darum, ein paar Worte an Kid zu richten. Yusaku sagt, dass wenn Kid meint, ihm einen Gefallen zu schulden, dann solle er bitte eines von Yusakus Büchern kaufen. Eine mysteriöse Person verfolgt Yusakus Gespräch mit den Reporter auf einem Smartphone und grinst.

      Drei Tage später: Yusaku liegt mit Magenschmerzen im Bett, nachdem er mit Yukiko in einem italienischen Restaurant essen war. Yusaku schläft, hat aber die Lösung zuvor weder Yukiko noch Megure erzählt, weswegen es jetzt vor der Sondersendung noch keiner weiß. Yukiko, die gerade mit Conan in einem Supermarkt einkaufen ist, bittet ihren Sohn darum, ihnen zu helfen, da der Produzent der Sondersendung derselbe Produzent ist, der damals als Erster ein Buch von Yusaku verfilmen ließ, deswegen wollen sie nicht einfach so absagen. Yukiko will sich als Yusaku verkleiden und vor die Kameras treten, während Conan mit dem Stimmenverzerrer die Lösung erklärt. Conan durchschaut den Fakt, dass Yusaku niemanden von der Falllösung erzählt hat, und erkennt dies als Grund, warum er zur Villa Kudo kommen soll: um sich die Tatortfotos anzusehen und den Fall selbst zu lösen. Yukiko sagt, "Wie erwartet von meinem Sohn, du liegst goldrichtig!" und bittet ihn um Hilfe. Eine mysteriöse Person beobachtet Yukiko und Conan im Supermarkt und grinst.

      Akai kann in diesem Fall leider nicht helfen, da er wegen irgendwelcher nicht näher benannten FBI Angelegenheiten aktuell nicht im Haus ist.

      In der Villa Kudo erkennt Conan schnell den Trick hinter den verschlossenen Räumen, das alle Morde vom selben Täter verübt wurden, und hat auch schon eine grobe Idee, wer der Täter sein könnte. Doch dann liegt Yukiko ebenfalls mit einer Magenverstimmung flach, da sie im Restaurant dasselbe wie ihr Mann gegessen hat. Die Reporter sind aber schon vor dem Haus, Conans Stimmenverzerrer ist noch nicht aufgeladen und es klingelt an der Tür. Conan will den Reporter an der Tür um Hilfe bitten, um seine Eltern ins Krankenhaus zu bringen, doch vor der Tür steht Yusaku, vermutlich jemand in Verkleidung.

      Conan (in Gedanken): "Du... doch nicht etwa...?!"
      Zudem gibt es noch vier Bilder, die nicht so niedrig aufgelöst sind:
    • New

      Der grinsende Yusaku wird wohl Kaito Kid sein, der die Herrschaften bereits im Vorfeld beobachtet hat und mit Conans Hilfe die Lösung vortragen wird. Und es riecht immer mehr und mehr sehr subtil danach, als wolle Aoyama mitteilen, dass Kaito Kid über Conan Bescheid weiß oder vielleicht zumindest eine leichte Vermutung haben könnte bzw. er womöglich demnächst dahinter kommen könnte. Witzig, gerade darüber wurde vor Kurzem noch im entsprechenden Thread diskutiert.
    • New

      Ich könnte mir vorstellen, dass der Gag am Ende ist, dass Kaito gar nicht Yukiko und Conan gestalkt hat, sondern sich im Supermarkt gerade ein Buch von Yusaku kaufen wollte, und nur zufällig davon mitbekommen hat, dass Yusaku flachliegt (und dann vermutet hat, dass Yukiko auch krank wird, weil sie auch im Restaurant war), wonach er sich entschlossen hat, helfend zur Hand zu gehen ^^

      Würde iwie zu Kaito passen.