Detektiv Conan Merchandise

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Philipp S. wrote:



      Dazu zählt zum einen die klassische Detektiv Conan-CD von Toyco (obwohl die inzwischen vergriffen zu sein scheint.. :( ) und das Conan-Plüschi, das für Deutschland typisch zu sein scheint. :D Das bekommt man in der Regel auch schon für gut 20 € :) Also dieses hier ^^
      Beides noch nicht in meinem Besitz.
      Eben da es schwer wird, bei der Conan CD, mag eigentlich auch generell gar nicht das gebraucht kaufen mehr.
      Beim Conan Plüschi dachte ich, da ich ihn noch nicht geöffnet hatte aus der Folie, dass es einem gewissen T. Müller aus Berlin, der bald sein zweites Kind bekommt (wenn es nicht schon längst da ist), besser stehen würde. Hat es auch erhalten. ;)
      Ich schaue Mal, dass ich so schnell es geht beides in der Sammlung hinzufügen kann. Und wenn nicht, dann halt nicht, auch gut. Bin eh nicht der Kuschel Typ. :D
    • Philipp S. wrote:

      Abgesehen davon, dass wir in Deutschland nicht wirklich mit viel Merchandise gesegnet sind und es dieses in großen Umfang leider nur in Japan gibt, finde ich dennoch, dass man als Fan ein paar Goodies auf jeden Fall in seinem Besitz wissen sollte.

      Dazu zählt zum einen die klassische Detektiv Conan-CD von Toyco (obwohl die inzwischen vergriffen zu sein scheint.. :( ) und das Conan-Plüschi, das für Deutschland typisch zu sein scheint. :D Das bekommt man in der Regel auch schon für gut 20 € :) Also dieses hier ^^
      Done :thumbup:
      Images
      • IMG_20200110_192913~(1).jpg

        499.93 kB, 917×786, viewed 8 times
    • Am 25. März 2020 erscheint in Japan die nächste Volume der Detective Conan Best Of-Reihe mit nunmehr der sechsten Ausgabe: conannews.org/2020/02/the-best…album-erscheint-im-maerz/ . Die Compilations nehmen zu, die Openings und Endings sind jetzt aktuell alle auf Alben erhältlich. Was haltet ihr von der neuesten Auskopplung?
      „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara