Folge des Monats August: Wer gewinnt?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Folge des Monats August: Wer gewinnt?

    Welche Episode ist dein Monatsfavorit? 16
    1.  
      Direkte Konfrontation: Zwei Mysterien in einer Vollmondnacht (3) (7) 44%
    2.  
      Das in der Toilette versteckte Geheimnis (2) (4) 25%
    3.  
      Das verdächtig scharfe Curry (2) (3) 19%
    4.  
      Zwei ähnliche Prinzessinnen (2) (2) 13%
    Welche Episode wird die Folge des Monats August? Alle Sieger aus den Wochen-Votings 6 bis 9 treten erneut in einem Duell gegeneinander an, um den ersten Monatsgewinner zu ermitteln. Wer kann sich durchsetzen und warum? Jetzt abstimmen und mitdiskutieren!

    Diese Episoden stehen zur Wahl:
    • Episode 357: Das verdächtig scharfe Curry (2)
    • Episode 359: Zwei ähnliche Prinzessinnen (2)
    • Episode 366: Das in der Toilette versteckte Geheimnis (2)
    • Episode 373: Direkte Konfrontation: Zwei Mysterien in einer Vollmondnacht (3)
    Diese Umfrage läuft genau eine Woche und endet am 8. September um 18 Uhr.
    You see, but you do not observe. The distinction is clear.
  • Kann ein Monat eigentlich härter umkämpft sein?
    Curry und Prinzessinnen und die Vollmondnacht ?

    Da der 5 Teil von der Vollmondnacht meiner Meinung nach besser war, schwanke ich zwischen "Das verdächtig scharfe Curry (2)" und "Zwei ähnliche Prinzessinnen (2)". Und hat jemand spontan gute Argumente?
    "Auch unsere moderne Zeit steckt voller Mysterien..."
    Mitglied im
    Sieg durch Dominanz,Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-hat-gewonnen-)-Fanclub
  • Die Argumente für das verdächtig scharfe Curry liegen klar bei der Atmosphäre und dem beklemmenden Setting innerhalb des Waldes. Dazu kommt ein Auftritt von Inspektor Yamamura. Für die zwei ähnlichen Prinzessinnen spricht das Zusammentreffen von Yukiko und Eri.

    Meine Stimme geht diesmal an den dritten Teil der zwei Mysterien in einer Vollmondnacht. In dem Organisationsfall sind alle Teile stark, insofern bleibe ich hier bei dem Fünfteiler.
    „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara