Episode 941 & 942: Sucht nach Maria! (Teil 1 und 2)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Episode 941 & 942: Sucht nach Maria! (Teil 1 und 2)

    Hallo zusammen,

    könnte im Juni in Japan die Anime-Umsetzung der Enthüllung des Boses der schwarzen Organisation bevorstehen?
    Jedenfalls, laut Conan-Wiki.org schon.

    Bin echt sehr gespannt auf diese Folge, wenn diese mal mit deutschen Untertiteln verfügbar sind. :thumbup:
  • Heute ist soweit und der erste Teil wurde ausgestrahlt. Es ist verblüffend, wie sehr die Episode die Klassenfahrt ins Gedächtnis ruft und Spannung aufbaut. Im ersten Teil steht der Code im Vordergrund, weshalb er einen Miträtselfaktor besitzt.
    „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara
  • Folge 1 gesehen, das geht ja großartig los.

    Übrigens vermute ich schon seit längerem, dass Conan bereits in den allerersten Folgen irgendeinen Cliffanhänger / Code enthalten muss, der mit der schwarzen Organisation zusammenhängt. Jetzt wo nochmal Referenz genommen wird zu der vierten Folge "Schatzsuche" kam mir in den Sinn: Was wäre eigentlich, wenn der Code von damals eine zweite Bedeutung enthält? Und irgendwie mit der schwarzen Organisation zu tun hat? Finde es schon seltsam, dass darauf Bezug genommen wird; das muss eine Bedeutung haben. Oder wie seht ihr das?
  • Benzaldehyde wrote:

    Was wäre eigentlich, wenn der Code von damals eine zweite Bedeutung enthält?
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich das richtig verstehe: Der Code, der in der Doppelfolge angesprochen wird, entstammt Band 12, Kapitel 111 bis 113 bzw. Episode 174/175 ''Sonne, Mond und Sterne - Teil 1/2''. Der Code aus Episode 4 wird nicht erwähnt. Meiner Meinung nach steckt dahinter keine zweite Bedeutung, die etwas mit der Schwarzen Organisation zu tun haben könnte.

    Nach Teil Zwei bleibt nur zu sagen: Schöne Umsetzung, die der Enthüllung der Identität des Bosses der Schwarzen Organisation würdig ist! Wie im Manga, wird ohne große Vorwarnung sofort die Überleitung von dem Fall zur Haupthandlung gezogen.
    „Wie ist die Logik, von der ich gerade sprach, wohl in der Welt stationiert? Der ursprüngliche Gedanke ist doch, man sieht etwas und erschrickt, und dieses Erschrecken, eine natürlich aufkommende Empfindung, wird kontrolliert. Einen solchen Gedanken kann man nur in metaphysische Worte fassen, und das Gesellschaftstier namens Mensch hat dem Inhalt dieser metaphysischen Worte eine neue Bedeutung zugewiesen. Wie es dem Gesellschaftstier typisch ist, findet in dieser Bedeutung kein Individualismus statt. Daher ist die Welt überschwemmt von Anachronismen.“ - Chuya Nakahara
  • Es gibt jetzt auch eine Zusammenfassung auf Conannews.org zur Episode 942 die ihr hier nachlesen könnt!

    Ich fand die Episode wirklich gut. Über die Art und Weise wie der Boss enthült wurde, gibt/gab es natürlich geteilte Meinungen. Aber mir hat die Umsetzung gut gefallen.
    Vor allem nochmal der Bezug zum Krähenlied und Akemis Rückblick waren für mich ein Hingucker.

    Anbei noch ein paar Bilder zur Episode:
    Images
    • Akemi_Miyano.jpg

      190.25 kB, 1,920×1,080, viewed 78 times
    • Carasuma_942.jpg

      253.36 kB, 1,920×1,081, viewed 87 times
    • detectiv-boys-942.jpg

      171.82 kB, 1,920×1,080, viewed 82 times
    • Kuroda.jpg

      146.54 kB, 1,920×1,080, viewed 85 times
    • Renya_Karasuma_Conan_Shinichi.jpg

      120.11 kB, 1,920×1,080, viewed 93 times
    • Rumi.jpg

      127.94 kB, 1,920×1,080, viewed 66 times
    • Wakita.jpg

      200.32 kB, 1,920×1,080, viewed 78 times
    Hier könnte Ihre Signatur stehen.