Simul- und Expressdub - Neues Projekt mit Zukunft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Am 19. Oktober 2018: Detektiv Conan Marathon mit NEUEN FOLGEN bei ProSieben Maxx!

    • Simul- und Expressdub - Neues Projekt mit Zukunft?

      Nachdem Kaze mit Comic Girls schon ihren ersten Titel seit einer weile im Simuldub bei Anime on Demand ausstrahlen, folgte nun ein Anime-Highlight im Express-Dub! Mit Tokyo Ghoul Re hat jetzt auch der erste riesen Titel seinen Expressdub spendiert bekommen und ist nun bei AoD (momentan die ersten 6 Folgen) verfügbar. Comic Girls verfolge ich schon seit geraumer Zeit da ich das neue Projekt sehr interessant fand und ich mir einen Einblick verschaffen wollte. Bei Tokyo Ghoul Re habe ich bisher noch nicht rein geschaut, bin aber sehr auf die Qualität der Synchro gespannt. Ich als begeisterter "Dubseher" bin von den neuen Projekten mehr als angetan und würde mich in Zukunft über weitere solche Projekte freuen. Anime nur so kurz nach der Erstausstrahlung in Japan auf Deutsch zu sehen hat einen besonderen Reiz und wenn man daran denkt wie viele Jahre teils deutsche Fans auf eine Lokalisierung bestimmter Animes warten ist dies ein toller Fortschritt. Da kann man dem oft kritisierten Kaze auch wirklich mal Lob aussprechen! :thumbsup:

      Aber was meint Ihr? Haben diese Projekte Zukunft auf dem deutschen Animemarkt oder wird sich das wieder im Sande verlaufen? Ist diese Idee wirklich neu in Deutschland oder gab es solche Ansätze schon einmal? Werden vielleicht auch schon bald andere Publisher nachziehen? Fragen über Fragen und ich bin auf eure Meinung gespannt! :)
    • Ich könnte mir vorstellen, dass das durchaus Zukunft hat. In den USA fährt Funimation ganz gut mit den Simuldubs. Für mich stellt sich nur die Frage wie viele Episoden das Synchronstudio im Vorfeld schon bekommt?

      Ich könnte mir vorstellen, dass es bei Serien mit viel Plot leicht zu Fehlern durch Fehlinterpretation des Originalsatzes kommen kann, wenn der komplette Kontext noch fehlt.

      Bei Subs lässt sich dass schnell und günstig beheben, dafür lässt man einfach nur den Übersetzer noch mal über den fertigen Anime drüber schauen. Bei Dubs müssen Synchronstudio, Dialogbuchautor, Synchronregie und die Synchronsprecher nochmal gebucht werden. Ich weiß nicht, ob ein Übersetzungsfehler den Aufwand für den Vertrieb wert ist.

      Deshalb wäre mir eine schnellere Synchro nach Staffelende lieber.
    • Wenn die Qualität darunter leiden sollte, ist es eine schlechte Idee. Man sieht ja schon bei einer "simplen" Mangaübersetzung, dass es zu Fehlern kommt, wenn ein Produkt unter Zeitdruck released werden muss.