Angepinnt Detektiv Conan WEEKLY: Fehler in der Veröffentlichung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Nach 12 Jahren: ProSieben MAXX zeigt ab Oktober neue Detektiv Conan-Folgen auf Deutsch!

    • Serinox schrieb:

      Kapitel 1015, Seite 11:


      Shukichis Ratschlag macht in dieser Form im Deutschen keinen Sinn. Yumi soll also nach Hause, weil Shukichi die ganze Nacht Mahjong gespielt hat?
      Im Original gibt Shukichi ihr diesen Rat, weil er davon spricht, dass sie beide zusammen, Yumi und Shukichi, letzte Nacht in Shukichis Wohnung die ganze Nacht Mahjong gespielt haben, und Yumi deswegen kein Auge zugetan hat (und ja, laut manchen Übersetzern und Google-Resultaten kann der Ausdruck für "die ganze Nacht Mahjong spielen", auch als Slang bedeuten, dass man eine gewisse andere Sache die ganze Nacht tut :P ).

      Lösung: den Fakt, dass Yumi zusammen mit Shukichi etwas die ganze Nacht gemacht hat, und er deshalb weiß, dass Yumi kaum geschlafen hat, in die Übersetzung einbringen.
      Ginge ja eigentlich auch einfach. Statt "Gestern hab ich die ganze Nacht Mahjongg gespielt und kaum geschlafen." einfach "Schließlich haben wir beide die ganze Nacht Mahjongg gespielt und kaum geschlafen." schreiben. Doppeldeutigkeiten bleiben wegen des "kaum geschlafen habens" ja, wenn auch nicht so offensichtlich, bestehen.

      Ich nehme mal an, dass sich hier einfach ein Personalpronomen-Fehler eingeschlichen hat.
    • Man sollte vielleicht zukünftig nicht mehr "Wir lesen uns nächste Woche wieder." schreiben. In diesem Fall dauert es ja jetzt einige Wochen, bis das neue Kapitel erscheint. Selbst wenn das Kapitel nächste Woche kommen würde, kann ja auch immer eine unvorhergesehene Verspätung eintreffen.

      Man könnte stattdessen "Bis zum nächsten Mal" schreiben, oder "Fortsetzung folgt in Detektiv Conan Weekly XXX".

      Übrigens wird "lizenziert" im Impressum weiterhin mit S geschrieben.
    • Aha? Wird die Notiz innerhalb des Kapitels, dass jetzt erstmal 7 Ausgaben lang kein Conan kommt, nicht übersetzt oder wie kann das dann sein?

      ___________________

      Kapitel 1016, Seite 6:



      Naoko Miike statt Naeko Miike. Ups. Im Original sagt Sato übrigens nur ihren Nachnamen, im Deutschen war das dem Übersetzer wohl zu unhöflich? Jedenfalls wirkt damit im Deutschen Chibas Verwechslung mit der Bezeichnung für eine Calico-Katze und sein Schluss, dass es sich dabei nicht um seine Kindheitsfreundin Naeko Miike handelt, doch etwas unglaubwürdiger, mMn.
      Lösung: Wenn der Vorname schon unbedingt rein muss, den Vornamen dann auch richtig schreiben.

      Kapitel 1016, Seite 11:



      Hier liegt erstmal kein offensichtlicher Fehler vor, aber die Übersetzung verändert komplett die Bedeutung von Shuichis Worten. Im Original sagt er (sehr wörtlich): "Sie wirkt nicht wie eine Frau, die einen Bodyguard nötig hat..." - da weiß ich jetzt nicht, wie oder warum der Satz so geändert werden musste. Denn diese deutsche Übersetzung gibt das japanische Original eigentlich nicht her.

      Kapitel 1016, Seite 14:


      Naeko hat Chiba also damals bei einem Kollegenabend angerufen? Eher nicht, im Original spricht Naeko davon, dass sie Chiba seit dem Klassentreffen nicht mehr angerufen hat. Das ist eine Referenz auf Naekos Einführungsfall in Band 71, wo sowohl Naekos Anruf, als auch das Klassentreffen thematisiert wurden.
      Lösung: Statt "Kollegenabend", "Klassentreffen" schreiben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Serinox ()

    • Serinox schrieb:

      Aha? Wird die Notiz innerhalb des Kapitels, dass jetzt erstmal 7 Ausgaben lang kein Conan kommt, nicht übersetzt oder wie kann das dann sein?
      Ohne es jetzt genau zu wissen, könnte ich mir vorstellen, dass Shogakukan das Titelbild textlos verschickt und die Nachricht Fortsetzung folgt aus dem Material entfernt werden, da die Box in der deutschen Version fehlt, ohne dass das Bild unvollständig wirkt. Hätte der Egmont hierzulande die Box entfernt, dann wäre Kurodas Hand teilweise weg.

      Sprich, der Übersetzer erhält die Kapitelabschlussnachricht gar nicht. Beziehungsweise nur den Teil, der am rechten Rand der Seite steht, aber nicht den Teil der links unten im letzten Panel ist. Wäre zumindest meine Vermutung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dasjojo ()

    • dasjojo schrieb:

      Ohne es jetzt genau zu wissen, könnte ich mir vorstellen, dass Shogakukan das Titelbild textlos verschickt und die Nachricht Fortsetzung folgt aus dem Material entfernt werden, da die Box in der deutschen Version fehlt, ohne dass das Bild unvollständig wirkt. Hätte der Egmont hierzulande die Box entfernt, dann wäre Kurodas Hand teilweise weg.
      Das Titelbild wird aber mit Text verschickt, denn der ist ja übersetzt vorhanden, genauso wie die Randnotizen auf Seite 2 und Seite 16. Dann nimmt Shogakukan für den Übersetzer also nur die "Fortsetzung Folgt"-Box raus? Kann ich mir nicht vorstellen. Natürlich bekommt EMA eine "cleane" Version fürs Lettering ohne diese Box am Ende und ohne den Text quer auf dem Cover, aber warum sollte ausgerechnet und nur das für den Übersetzer auch rausgenommen werden?
    • Weil der Text für den deutschen Verlag sowieso nicht stimmt. Es erscheint ja keine Shōnen Sunday bei uns für die in dem Schild Werbung gemacht wird. Für das gesamte Magazin haben sie ja auch keine Lizenz.
      Ich bezweifle ebenso, dass EMA Material von der Werbung für neue Conan-Bände kriegen wird, wenn wieder eins in Japan erscheint.

      Zudem wissen wir auch nicht wie früh das Material bei EMA eintrifft. Kann ja auch sein, dass die "Fortsetzung folgt in SS Nr. X" - Schilder erst kurz bevor das japanische Magazin in den Druck geht eingefügt werden, um ganz sicher zu sein, dass der Termin eingehalten wird, und EMA vorher das Kapitel bekommt.

      Und wenn der Verlag hierzulande erst im Lettering zu Hören bekommt, dass erstmal Pause ist, dann wird der Übersetzer auch nicht mehr wissen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von dasjojo ()

    • Neu

      Ich habe gestern von Amazon 7 Mails bekommen, in denen das Veröffentlichungsdatum meiner Vorbestellungen der Weeklys geändert wurden:
      DCW 010: File 1018 kommt laut Mail am 30.08.2018
      DCW 016: File 1024 kommt laut Mail am 23.08.2018 Wenn man dann auf den Amazon-Link klickt steht da was vom 02.08.2018 @_@
      WTF - ich krieg Fall 1024 vor 1018? @_@
      Das übersteigt meinen geistigen Horizon.
    • Neu

      Die Angaben sind doch eh nur Platzhalter. Die werden alle noch angepasst. EMA kann ja auch nicht jetzt schon wissen wann Kapitel 1024 erscheint, da das wahrscheinlich selbst der japanische Verlag nicht weiß, da dass Kapitel noch nicht mal gezeichnet wurde.

      Amazon setzt aber ein Veröffentlichungsdatum voraus, um Vorbestellungen möglich zu machen. Deshalb wird irgendetwas angegeben und dann geändert. Das Datum am besten also einfach ignorieren.