Angepinnt Neue Folgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Am 19. Oktober 2018: Detektiv Conan Marathon mit NEUEN FOLGEN bei ProSieben Maxx!

    • Baron_der_Nacht schrieb:

      Kann mich mal bitte mal jemand über diese Jodie/Vermouth-Problematik aufklären?Mir ist schon klar, dass das zwei verschiedene Personen sind und man das im Deutschen irgendwie verpeilt haben muss.
      Aber wie konnte es überhaupt dazu kommen? Ich erinnere mich nämlich auch noch dunkel an Episoden wo man als Zuschauer weis gemacht bekommt,
      dass die beiden ein und dieselbe Person sind. Ist aber schon einige Jahre her, dass ich die Folgen gesehen habe. Also verzeiht mir bitte diese Noob-Frage Die
      Es ist ganz einfach, die für die deutsche Lokalisation Verantwortlichen sind der Trickserei auf dem Leim gegangen und dachten offenbar, dass Jodie und Vemouth die gleiche Person sein sollen. Wie das passieren konnte werden wir wohl nie erfahren. Da hielt sich vielleicht jemand für besonders schlau. Das führte eben dazu, dass die beiden manchmal die gleichen Stimmen bekommen haben und an anderen Stellen viel stärker suggeriert wird, dass Jodie und Vermouth ein und diesselbe sind. Den Vogel abgeschossen hat man dann in "Bombenstimmung". Dort wurde ein englischer Text aus dem Original ("Where can your lipstick bring us. Show me your magic! Cool Guy", Untertitel: さあ... その口紅一本でどうする気? お手並 拝見させてもらうわよ! (Nun, was gedenkst du mit diesem (einen) Lippenstift zu tun? Dein Talent, lass es mich doch bitte sehen.) ) komplett abgeändert ("What can my lipstick do for you. Prove that you are a smart boy. What a cool guy." Untertitel: "Wozu brauchst du meinen Lippenstift? Beweise, dass du ein cleveres Kerlchen bist!"). Das Englisch im Original ist akzeptabel (im Gegensatz zu einigen anderen Stellen in Conan, das ist auch noch so ein Rätsel, mal ganz abgesehen von der grottigen Aussprache), daher ist nicht verständlich, warum selbst das Englisch geändert wurde. Die waren wohl sowas von ihrer Annahme überzeugt ... dabei gibt es doch einige Gegenargumente, wie unterschiedliche Stimmen im Original oder die "Cool Kid" vs. "Cool Guy" Sache. Tja, man kann machen was man will, man erreicht immer irgendwie das höchste Maß an Inkompetenz.
    • Mit anderen Worten: Von den Machern der Serie war es schon so geplant, dass die Zuschauer Jodie und Vermouth für dieselbe Person halten und
      irgendein Dilettant bei RTL 2 und/oder dem Synchronstudio hat die Sache trotz besserem Wissen ebenfalls nicht durchschaut? :D

      Meinst du die Folge als Conan und Co. im Bus entführt werden und sie mit dem Jodies Lippenstift "Stop" schreiben, damit es der Busfahrer im Rückspiegel lesen kann?
      Falls dem so ist, verstehe ich nicht was an der Übersetzung so falsch ist. Sie ist zwar anders, aber meint doch vom Sinn her das gleiche, oder?
      Schließliich ist es doch auch Jodies Lippenstift oder fehlt mir da jetzt eine Information aus späteren Folgen, die noch nicht in Deutschland erschienen sind?
    • Baron_der_Nacht schrieb:

      Meinst du die Folge als Conan und Co. im Bus entführt werden und sie mit dem Jodies Lippenstift "Stop" schreiben, damit es der Busfahrer im Rückspiegel lesen kann?
      Falls dem so ist, verstehe ich nicht was an der Übersetzung so falsch ist. Sie ist zwar anders, aber meint doch vom Sinn her das gleiche, oder?
      Schließliich ist es doch auch Jodies Lippenstift oder fehlt mir da jetzt eine Information aus späteren Folgen, die noch nicht in Deutschland erschienen sind?
      Naja, der Monolog stammt von Vermouth. Nicht von Jodie.

      Deswegen ist es im Original "a lipstick", also "ein Lippenstift". In der deutschen Übersetzung ist es aber "my lipstick", also "mein Lippenstift", was dann ja bedeutet, dass Jodie Vermouth ist. Ist sie ja aber nicht.
    • Ich frage mich, ob nach den neuen Folgen wieder alles von 1 an wiederholt wird oder ob ProSieben dann nur noch die neuen Folgen wiederholt? Quasi wie bei One Piece wo ProSieben nur noch die von ihnen erstmals nach Deutschland gebrachten Folgen sendet.

      Außerdem bin ich gespannt, wie die Detective Boys in der Synchro der neuen Staffel eigentlich Ai ansprechen? Als "Ai" wie in den vorherigen Staffeln oder als "Haibara" wie in den Filmen?

      Falls Letzteres der Fall ist, wirkt Ayumis Konflikt in den Episoden 329-330 (japan. Zählung), Haibara stattdessen Ai zu nennen, ein wenig bekloppt, da sie dies ja schon früher gemacht hat und sich da nie gesorgt hat.

      Aber ein paar Änderungen bei Begrifflichkeiten sind nach zwölf Jahren Synchrostopp wohl zu erwarten.
      Ich nehme mal an, dass Megure jetzt beispielsweise Kommissar statt Inspektor ist, was ich gar nicht schlecht fände.
    • dasjojo schrieb:

      Falls Letzteres der Fall ist, wirkt Ayumis Konflikt in den Episoden 329-330 (japan. Zählung), Haibara stattdessen Ai zu nennen, ein wenig bekloppt, da sie dies ja schon früher gemacht hat und sich da nie gesorgt hat.
      Da hab ich auch schon drüber nachgedacht, wie man das sinnvoll ins Deutsche übersetzen will, denn die Folge handelt ja eigentlich nur von diesem Konflikt. Was sollen Genta und Mitsuhiko denn am Ende fragen: "Hey Ai, dürfen wir dich ab jetzt auch Ai nennen (obwohl wir das schon immer tun)?". Oder man denkt sich irgendeinen Spitznamen von Ayumi für sie aus. Wenn man andererseits jetzt anfangen würde sie Haibara zu nennen, müsste konsequenterweise z.B. auch Takagi seine Kollegin immer mit Sato anstatt Miwako ansprechen.
      Und falls es irgendwann mal dazu kommen sollte hätten wir ja bei Sera ein ähnliches Problem, wo man durch Nennen ihres Vornamens alle Verwirrungen über ihr Geschlecht überflüssig macht.

      PS: Als Neuer einmal ein großes Hallo an alle Forumsmitglieder :)
    • Im Manga wurde der Fall so umgesetzt, dass Ayumi Ai da plötzlich als gute Freundin mit Spitznamen (bzw. technisch gesehen Diminutiv, aber der Manga nennt es trotzdem Spitzname) anreden will, wie bei jeder anderer ihrer Off-Screen Freundinnen auch. Also, "Aichen/Ai-chen" oder "Ailein/Ai-lein". Ist natürlich furchtbar und funktioniert überhaupt nicht, weswegen ich stark hoffe, dass sie bei "Haibara" bleiben.
    • Naja, es funktioniert doch, weil Ai ihr daraufhin ja sagt, dass sie sich nicht den Kopf zerbrechen muss, weil die beiden definitiv Freunde sind, und Ayumi Ai einfach wie gehabt ansprechen soll. Dadurch ist Ayumis Angst, nicht mit Ai befreundet zu sein verflogen, da Ai ihr dies ja direkt zugesteht und man muss nicht bei der neuen Bezeichnung bleiben. Ist eigentlich recht elegant gelöst, nachdem man halt in der Falle steckte.

      Wäre aber vermutlich nicht so einfach auf Lippenbewegungen für die Synchro zu legen sein. Daher wird sie wahrscheinlich erst Haibara und dann Ai sagen. Ist zwar unrealistisch, aber die für die Synchro die leichtere (und vielleicht auch einzige) Lösung.

      JaJaDo schrieb:

      Und falls es irgendwann mal dazu kommen sollte hätten wir ja bei Sera ein ähnliches Problem, wo man durch Nennen ihres Vornamens alle Verwirrungen über ihr Geschlecht überflüssig macht.

      PS: Als Neuer einmal ein großes Hallo an alle Forumsmitglieder :)
      Das ist kein allzu großes Problem, da Masumi sich ja nur mit Nachnamen vorstellt. Folglich können die anderen ihren Vornamen nicht benutzen, bis sie richtig kennen.

      (Herzlich willkommen im Forum :D )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dasjojo ()

    • dasjojo schrieb:

      Das ist kein allzu großes Problem, da Masumi sich ja nur mit Nachnamen vorstellt. Folglich können die anderen ihren Vornamen nicht benutzen, bis sie richtig kennen.
      Ja, wenn sie sich im Deutschen auch mit nur ihrem Nachnamen vorstellt. Vielleicht ändern sie es auch und sie stellt sich sofort als "Masumi" vor, weil deutsche Lokalisationen gefühlt eine Allergie gegen das Ansprechen mit Nachnamen haben.
    • Serinox schrieb:

      Ja, wenn sie sich im Deutschen auch mit nur ihrem Nachnamen vorstellt. Vielleicht ändern sie es auch und sie stellt sich sofort als "Masumi" vor, weil deutsche Lokalisationen gefühlt eine Allergie gegen das Ansprechen mit Nachnamen haben.
      Glaube ich eher weniger. Schließlich wird für den Zuschauer und Ran und Sonoko noch im selben Fall aufgeklärt, dass die anderen Sera für einen Mann halten, obwohl sie ein Mädchen ist. Sie stellt sich ja im Epilog noch korrekt bei Rans Klasse vor. Da wird wohl sowohl der/die Rohübersetzer/in als auch der/die Dialogbuchautor/in dieser in ferner Zukunft liegenden Staffel die Verbindung machen, dass es wichtig ist, dass Masumi sich erst ohne Vornamen vorstellen muss.
    • dasjojo schrieb:

      Glaube ich eher weniger. Schließlich wird für den Zuschauer und Ran und Sonoko noch im selben Fall aufgeklärt, dass die anderen Sera für einen Mann halten, obwohl sie ein Mädchen ist. Sie stellt sich ja im Epilog noch korrekt bei Rans Klasse vor. Da wird wohl sowohl der/die Rohübersetzer/in als auch der/die Dialogbuchautor/in dieser in ferner Zukunft liegenden Staffel die Verbindung machen, dass es wichtig ist, dass Masumi sich erst ohne Vornamen vorstellen muss.
      Im Idealfall ja, aber wir haben mit dem Manga auch das Gegenbeispiel, dass Conan plötzlich auch weiß, dass Masumi ein Mädchen ist, obwohl er es noch gar nicht wissen kann und soll und die Erkenntnis eigentlich erst am Ende des Falls passiert. Wenn die Übersetzer schlauer sein wollen, als die Vorlage, dann sowas schon mal durchrutschen, auch im Anime-Bereich.