Angepinnt Neue Folgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Am 19. Oktober 2018: Detektiv Conan Marathon mit NEUEN FOLGEN bei ProSieben Maxx!

    • Ja, würde ich auch so machen wollen. Denke aber dass es so nicht kommen wird. Es wird bestimmt am 12 und 13. August der "stumm zurückgelassene Beweis" ausgestrahlt. :(

      Ich mache es im Oktober dann so. Ich gucke mir folgende Folgen an, die ich auf meiner Festplatte habe:

      • Deja-Vu im Regen (1 bis 2)
      • Mord in New York (1 bis 3)
      • Der stumm zurückgelassene Beweis (1 bis 2)
      Wahrscheinlich werde ich dieses einen Tag bevor die neuen Folgen ausgestrahlt werden machen. :thumbup:
    • Ai Haibara behält ihre Stimme: News bei Conannews.

      Das sind doch gute Nachrichten.
      Jörg Hengsler als Kogoro halte ich auch für höchstwahrscheinlich, schließlich sagte Karin Lehmann im Interview mit ProSieben über die neuen Folgen:
      "Und wer könnte Kogoro besser spielen, als Jörg Hengstler? Niemand!"
      Da halte ich einen Wechsel für ausgeschlossen.
    • Ja, Jörg Hengstler ist bestimmt weiterhin dabei. Sonst würden sie sicherlich nicht seinen Namen im Interview nennen.

      Ich denke das wir auch fest mit K. Dieter Klebsch als Kommissar Megure rechnen können. Schließlich wird ja auch sein Name im Interview von Maxx erwähnt. Ansonsten wäre es schon sehr kurios, wenn er Anekdoten aus alter Zeit erzählt obwohl er gar nicht mitspricht ^^

      Außerdem halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass wir die Folgen 334-336 als Vorabausstrahlung ab dem 8. August zu sehen bekommen.
    • Wäre auch mega cool, wenn James Black wieder von Frank Glaubrecht gesprochen werden würde!
      Nicht das Dieter Memel nicht auf James passen würde, aber mit Glaubrecht war er schon einfach perfekt besetzt!

      Die einzigen Folgen in der er gesprochen hat war ja nur der Panda-Fall (277-278), aber direkt auf Anhieb hat er James gut verkörpert.
      Die beiden Folgen gehören zu meinen Favorites in den 333 Folgen, auch wegen dem Synchronsprecher von James.

      Ich glaube aber was mir am Meisten im Film 18 und 20 gefehlt hat, ist der geniale englische Akzent den Glaubrecht sehr gut umgesetzt hat.
      Leider wurde in den Filmen nicht mehr an James' Akzent gedacht, denn im Gegensatz zu Jodie dürfte er ja wohl diesen Akzent nicht nur vorspielen sondern sie gehört einfach bei ihm dazu.
    • Dai schrieb:

      Ich glaube aber was mir am Meisten im Film 18 und 20 gefehlt hat, ist der geniale englische Akzent den Glaubrecht sehr gut umgesetzt hat.
      Leider wurde in den Filmen nicht mehr an James' Akzent gedacht, denn im Gegensatz zu Jodie dürfte er ja wohl diesen Akzent nicht nur vorspielen sondern sie gehört einfach bei ihm dazu.
      Nö, einen richtigen Englischen Akzent hat er nicht wirklich im japanischen Original. Der japanische Sprecher spricht eigentlich relativ normal.
      Er hört sich im japanischen halt wie ein älterer japanischer Mann an, nur in den dir erwähnten Panda Fall hatte er einen Akzent.
      Sonst nicht. Auch im Film hatte er keinen...
    • Peter der DC Fan schrieb:

      Nö, einen richtigen Englischen Akzent hat er nicht wirklich im japanischen Original. Der japanische Sprecher spricht eigentlich relativ normal.
      Echt? Schade..

      Der englische Akzent hatte einen gewissen Charme und ist für einen Amerikaner englischer Abstammung auch passend.
      Akzentfreies Japanisch bzw Deutsch wäre ja für seinen Charakter eher unlogisch ^^
    • Ganz im Gegenteil, als FBI-Agent hat er perfektes Japanisch für einen langen Einsatz im Land gelernt. Der Akzent war, wie bei Jodie, nur Teil seiner Tarnung und wird abgelegt, sobald die Tarnung unnötig ist. Jodie hat auch in der japanischen Version bewusst nur bis zu einem gewissen Zeitpunkt einen Akzent.
    • Interessanter Gedanke..
      Aber macht bei James dann auch im Original nicht wirklich Sinn, oder?

      Bei Jodie ist es ein gelungenes Mittel für ihren Undercover-Einsatz als eine Englischlehrerin.
      Aber James, der der Leiter des FBI in Japan ist und keiner anderen Tätigkeit nachgeht ist doch eine Tarnung überflüssig und muss keinem etwas vorspielen?!