Kapitel 1009 – 1012: Black Bunny’s Club

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Ab dem 31. Oktober 2022 läuft die 6. Staffel auf ProSieben MAXX! Diskutiert jetzt mit!

  • SANGO50000 wrote:

    das sie eine Arztpraxis hatten bevor beide Wissenschaftler wurden hört sich noch unglaubwürdiger an
    Naja, sie sind beide Ärzte. Weiß ich jetzt nicht, wo das unglaubwürdig ist, dass Ärzte eine Arztpraxis betreiben. "Wissenschaftler" ist ja auch nur ein Überbegriff, die Forschung im medizinischen Bereich wird natürlich auch von Ärzten durchgeführt.
  • Ich hab das neue Kapitel in deutscher Übersetzung gelesen. Ich weiß ja nicht, was im Original steht, aber in der Übersetzung bezeichnet Atsushi die Gruppe (BO?) als "zwielichtig" - das ist wohl die Untertreibung des Jahres.

    Die Rückblende ist zwar nicht Realismus pur - denn auch wenn medizinische Forschung von u.a. Ärzten (als Dr.med.) durchgeführt wird (beteiligt sind aber auch Chemiker, Ingenieure usw.), ist es doch ein Unterschied, ob ich eine Ausbildung zum praktischen Arzt mache oder mich auf ein wissenschaftliches Forschungsgebiet spezialisiere. Beides mag sicher vorkommen, recht häufig ist es nicht. Wie auch immer, das finde ich nicht so schlimm.

    Eher habe ich mich gewundert, wie Atsushi über die "Karasuma Group" spricht, als wäre das eine einigermaßen bekannte (zumindest nicht geheime) Gesellschaft (eine Stiftung oÄ vielleicht, wenn sie in Forschung investiert). Da müsste ja für Conan oder seinen Vater, jetzt, wo sie von Karasuma wissen, eine Recherche zu der Karasuma Group führen können (und von dort vielleicht weiter bis zu Karasuma selbst), sofern man diese nicht schon aufgelöst und unauffindbar gemacht.
    Gekonnt ist gekonnt!
  • TakaakiMorofushi wrote:

    Ich hab das neue Kapitel in deutscher Übersetzung gelesen. Ich weiß ja nicht, was im Original steht, aber in der Übersetzung bezeichnet Atsushi die Gruppe (BO?) als "zwielichtig" - das ist wohl die Untertreibung des Jahres.

    Die Rückblende ist zwar nicht Realismus pur - denn auch wenn medizinische Forschung von u.a. Ärzten (als Dr.med.) durchgeführt wird (beteiligt sind aber auch Chemiker, Ingenieure usw.), ist es doch ein Unterschied, ob ich eine Ausbildung zum praktischen Arzt mache oder mich auf ein wissenschaftliches Forschungsgebiet spezialisiere. Beides mag sicher vorkommen, recht häufig ist es nicht. Wie auch immer, das finde ich nicht so schlimm.

    Eher habe ich mich gewundert, wie Atsushi über die "Karasuma Group" spricht, als wäre das eine einigermaßen bekannte (zumindest nicht geheime) Gesellschaft (eine Stiftung oÄ vielleicht, wenn sie in Forschung investiert). Da müsste ja für Conan oder seinen Vater, jetzt, wo sie von Karasuma wissen, eine Recherche zu der Karasuma Group führen können (und von dort vielleicht weiter bis zu Karasuma selbst), sofern man diese nicht schon aufgelöst und unauffindbar gemacht.

    Das Karasuma den Personen der Serie ein bekannter Name ist sehen wir ja schon bei seinem ersten Auftritt. Ich bezweifle, dass es sich bei der Karasuma Gruppe um die BO handelt. Die werden wohl die Forschungen finanzieren, die zur Realisierung von Karasumas Zielen notwendig sind.

    Interessante Bemerkung von Atsushi: "Ich denke ich werde ablehnen [...] Ja aber man hört auch so Gerüchte.. Ich möchte in akademischen Kreisen nicht wieder als verrückt abgestempelt werden".

    Es hört sich so an, als wenn Atsushi aus eigenem Interesse in einem Themenfeld forscht(e), welches von anderen Wissenschaftlern als verrückt (unmöglich oder gefährlich?) angesehen wird. Diese Forschungen scheinen sich wohl mit den Interessen von Karasuma / BO zu überschneiden, weswegen sie ihn finanzieren wollen.

    Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Besteht für Atsushi die Gefahr in akademischen Kreisen wieder als verrückt abgestempelt zu werden, da er wieder aktiv an seinen Forschungen arbeitet, oder weil er mit der Karasuma Gruppe, welche bekannt ist solche "verrückten" Forschungen zu finanzieren, zusammenarbeitet?

    Der Name Karasuma ist seit jeher den handelnden Personen ein Begriff. Die Karasuma Gruppe ist anscheinend auch relativ bekannt, zumindest im Forschungsbereich. Wenn man vergangene Finanzierungen der Karasuma Gruppe durchgeht, kann man vielleicht herausfinden welche Ziele die Organisation wirklich verfolgt, wenn sie die Finanzierungen nicht irgendwie verschleiern.

    Es stellt sich natürlich auch die Frage, warum die Schwester von Elena meint die Gruppe sei zwielichtig. Das könnte ja dafür sprechen, dass die Gruppe Oberflächig gar nicht so einen zwielichtigen Ruf hat, sondern erst, wenn man (Insider)-Infos hat. Wenn sie nämlich bereits einen, ich sage mal, "schlechten Ruf" in Fachkreisen hätte, dann sollte Atsushi, der ja in der Forschung tätig ist, auch ohne Elenas Schwester wissen, dass diese Gruppe zwielichtig ist. Immerhin ist die Gruppe ja auch Elena ein Begriff (und damit wahrscheinlich nicht ganz unbekannt). Sie scheint aber von dem zwielichtigem noch nichts zu wissen.

    Auch sind diese Gerüchte über die Gruppe interessant: Was sind das für Gerüchte? Welche Ausmaße haben diese Gerüchte? Sind diese eher nicht ernst zu nehmen (aber trotzdem im Umlauf) oder kratzen die schon stark am Image?

    Einerseits sind bereits Gerüchte im Umlauf, über die Atsushi sich Gedanken macht (also vllt. nicht ganz so irrelevant). Andererseits hat Elena (welche vllt. nicht so im Bilde ist was die Gruppe angeht, da sie nur eine Ärztin ist und nicht noch zusätzlich Wissenschaftler) anscheinend keinen schlechten Eindruck von der Gruppe.

    Atsushi: "Und deine Schwester meinte ja auch, diese Institution sei ein wenig zwielichtig"
    Elena: "Aber der Sponsor ist doch die Karasuma-Gruppe?"

    Also kein schlechter öffentlicher Ruf? Heißt auch, dass die Forschungen der Gruppe wohl nicht als so gefährlich erscheinen. Da ich sehr sicher bin, dass die Karasuma-Gruppe Forschungen für die Ziele der BO betreibt, ist vllt. erst die Kombination der Forschungen gefährlich. Dann gäbe es aber keine Gerüchte, sondern öffentliche Diskussionen, wenn andere Forscher dahinter kommen was mit den Forschungen gefährliches möglich ist... Und wenn es keinen gibt der dahinter gestiegen ist und es erst einen Conan und eine Haibara braucht um das Ganze aufzudecken, woher kommen dann die Gerüchte?

    Vielleicht handelt es sich bei den Gerüchten ja darum, dass die Karasuma-Gruppe im Geheimen Finanzierungen betreibt bzw. manche Finanzierungen verschleiert. Wenn man nämlich wüsste, dass diese Forschungen stattfinden und diese gefährliche Dinge hervorbringen könnten und es Gerüchte gäbe, diese werden von der Gruppe missbraucht, dann wird aus dem Gerücht ganz schnell eine Diskussion darüber, ob solche Forschungen überhaupt stattfinden sollten und der Ruf wäre sowieso angekratzt.
  • Karasuma wrote:

    Das Karasuma den Personen der Serie ein bekannter Name ist sehen wir ja schon bei seinem ersten Auftritt. Ich bezweifle, dass es sich bei der Karasuma Gruppe um die BO handelt. Die werden wohl die Forschungen finanzieren, die zur Realisierung von Karasumas Zielen notwendig sind.
    Und genau das steht in meinem Post. Die Karasuma Gruppe ist natürlich nicht die BO, finanziert aber Forschungen, die anscheinend mit einer zwielichtigen Gruppe in Verbindung stehen (und das könnte die BO zumindest peripher tangieren).

    Wenn ich also weiß (wie etwa Conan), dass Karasuma mit der BO zu tun hat, und es gibt eine Stiftung oder Gesellschaft, die Karasuma im Namen trägt, dann werde ich mir auch denken können, dass es eine Verbindung zwischen dieser Gesellschaft und der BO gibt. Aber ich nehme fast an, dass es die Karasuma Group in dieser Form nicht mehr gibt, sonst wären wohl Yusaku oder Conan bei Recherchen schon auf sie gestoßen.
    Gekonnt ist gekonnt!
  • TakaakiMorofushi wrote:

    Und genau das steht in meinem Post. Die Karasuma Gruppe ist natürlich nicht die BO, finanziert aber Forschungen, die anscheinend mit einer zwielichtigen Gruppe in Verbindung stehen (und das könnte die BO zumindest peripher tangieren).
    Da hab ich was falsch verstanden. Ich habe das zwielichtig auch auf die Karasuma-Gruppe bezogen und nicht auf eine zweite, zwielichtige Institution, welche von der Karasuma-Gruppe finanziert wird. Bei mir war vorher die Karasuma-Gruppe und die zwielichtige Gruppe ein und das selbe. Beim erneuten Nachlesen im Kapitel macht eine getrennte Betrachtung auch mehr Sinn.
  • Fand das Ende des letzten Kapitels (1012) sehr interessant - jetzt sind die Kudos, Bourboun und Shuichi Akai auf einem Fleck. Vermutlich werden sie sich jetzt arrangieren und einen Plan schmieden - für mich wirkt es tatsächlich, als würden wir auf das Ende von DC zusteuern, aber gut möglich dass ich mich täusche, immerhin wurde noch nicht mal die Rum-Identität gelüftet.

    Jedenfalls bin ich gespannt, was dabei rauskommt, wenn man so viele wichtige Charaktere (besonders Bourboun, Shuichi und Yusako) auf einem Fleck sind!
    Gekonnt ist gekonnt!
  • Apropos Rum: Mir ist aufgefallen, dass Gosho Aoyama die Augen von Chikara Katsumata unterschiedlich groß gezeichnet hat. Könnte das nicht ein Hinweis sein *hust*
  • Naja, nicht wirklich, da er die Augen in den Kapitel selbst immer gleich groß zeichnet und es bei ihm nie einen visuellen Hinweis auf ein beschädigtes Auge gegeben hat, wie es z.B. Kuninori Danno im Campingfall in Band 93 hatte.

    Da würde ich tendenziell eher sagen, dass Gosho sich bei der Farbzeichnung ein bisschen vertan, denn so eine krasse unterschiedliche Darstellung der Augen findet sich im Manga bei Chikara sonst nicht, und das wäre irgendwie nicht Goshos Mystery-Stil, wenn der einzige Hinweis auf ein künstliches Auge nur dort versteckt ist, aber ansonsten alles normal aussieht.
  • XxShinichiXRanxX wrote:

    Apropos Rum: Mir ist aufgefallen, dass Gosho Aoyama die Augen von Chikara Katsumata unterschiedlich groß gezeichnet hat. Könnte das nicht ein Hinweis sein *hust*
    So eine Theorie gibt es schon, aber warum sollte er Rum sein? Er ist nur in Verbindung mit Shogi aufgetaucht. Nein er ist definitiv nicht Rum. Zu 10000000000000000000000000000000000000000000000000000000000%. Rum ist entweder Wakasa, Wakita oder Kuroda.
  • Rogue wrote:

    XxShinichiXRanxX wrote:

    Apropos Rum: Mir ist aufgefallen, dass Gosho Aoyama die Augen von Chikara Katsumata unterschiedlich groß gezeichnet hat. Könnte das nicht ein Hinweis sein *hust*
    So eine Theorie gibt es schon, aber warum sollte er Rum sein? Er ist nur in Verbindung mit Shogi aufgetaucht. Nein er ist definitiv nicht Rum. Zu 10000000000000000000000000000000000000000000000000000000000%. Rum ist entweder Wakasa, Wakita oder Kuroda.
    Aber laut Aoyama kann es eigentlich niemand von den Dreien sein, da Rum schon im bzw. vor Kapitel 906 aufgetreten ist. Einzige Möglichkeit wäre, dass Rum doch einer der Drei ist und sich vorher verkleidet gezeigt hat.