Kapitel 1009 – 1012: Black Bunny’s Club

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Diskutiere mit uns über die NEUEN FOLGEN bei ProSieben MAXX!

    • Ich hab für den Fall 1010 die Conan Weekly zum ersten Mal ausprobiert. Ich fand es voll in Ordnung, es sah nicht so aus, als wäre da irgendwas in besonders großem Zeitdruck entstanden (mich würde ja interessieren, wie lange vorher die Files zu Egmont kommen bzw. wie viel Zeit dann der Übersetzer hat). Außerdem fühlt es sich ganz gut an, die Conan-Industrie ein wenig zu unterstützen (v.a. wenn man, wie ich, die Sammelbände nicht kauft, weil man bereits alle Mangas hat).

      Wirklich aufregend an dem Fall war natürlich nur die Erinnerung von Amuro am Schluss, wenn ihm Elena in den Sinn kommt. Den Übergang fand ich etwas platt, aber sei´s drum. Die Aussichten auf weitere Details zur Amuro-Miyano-Beziehung und ein Aufeinandertreffen von Amuro und Shuichi erzeugen jedenfalls mal einige Erwartungen für die nächsten paar Kapitel.
      Gekonnt ist gekonnt!
    • Ich finde ehrlich gesagt den Fall auch ziemlich spannend. Niemand ist offensichtlich mehr verdächtig als einer der anderen Verdächtigen, keiner hatte offensichtlich mehr Gelegenheit als andere Charaktere; zudem darf Kogoro mal wieder einen kräftigen Teil der Exposition liefern, vermutlich, weil er bei der Fallauflösung durch Conan und Amuro natürlich komplett überflüssig ist.
    • Serinox schrieb:

      Ich finde ehrlich gesagt den Fall auch ziemlich spannend.
      Stimmt, nachdem ich deinen Kommentar gelesen und noch mal darüber nachgedacht habe, revidiere ich meine erste Einschätzung. Es kamen in letzter Zeit wohl einfach so viele dramatische Wendungen (Fall 1000, Karasuma, jetzt die Prolepse auf Shuichi vs. Bourbon) dass der "normale" Fall da irgendwie untergeht. Ich finde auch das Setting im Bunny-Club gewagt, aber gelungen (fand Conans Reaktion auf Kogoros Verhalten sehr unterhaltsam).
      Gekonnt ist gekonnt!
    • Warum bringt Bourbon durch seine aktuellen Ermittlungen das Leben von Conan in Gefahr, obwohl er ja in Wirklichkeit Polizist ist und die SO ausspioniert? (Weiß nur, dass Bourbon jetzt im Auftrag der SO handelt. Bin nicht auf dem neusten Stand)
    • Rogue schrieb:

      Warum bringt Bourbon durch seine aktuellen Ermittlungen das Leben von Conan in Gefahr, obwohl er ja in Wirklichkeit Polizist ist und die SO ausspioniert? (Weiß nur, dass Bourbon jetzt im Auftrag der SO handelt. Bin nicht auf dem neusten Stand)
      Woher soll Bourbon wissen, dass er mit Ermittlungen gegen/Informationsbeschaffung über Shinichi Kudo (die von Rum angeordnet wurde, kann er also nicht einfach ignorieren) Conan in Gefahr bringen könnte?
    • Serinox schrieb:

      Rogue schrieb:

      Warum bringt Bourbon durch seine aktuellen Ermittlungen das Leben von Conan in Gefahr, obwohl er ja in Wirklichkeit Polizist ist und die SO ausspioniert? (Weiß nur, dass Bourbon jetzt im Auftrag der SO handelt. Bin nicht auf dem neusten Stand)
      Woher soll Bourbon wissen, dass er mit Ermittlungen gegen/Informationsbeschaffung über Shinichi Kudo (die von Rum angeordnet wurde, kann er also nicht einfach ignorieren) Conan in Gefahr bringen könnte?
      Es liegt ja nahe, dass die SO gerne Mal Menschen aus dem Weg räumt, wenn sie zuvor in ihrem Fokus standen. Das dürfte Bourbon ja wohl bekannt sein und er weiß ja auch, dass Conan irgendwas mit der SO zu tun hat und nicht gerade auf deren Seite steht. Das ist doch ziemlich offensichtlich.
    • Rogue schrieb:

      Es liegt ja nahe, dass die SO gerne Mal Menschen aus dem Weg räumt, wenn sie zuvor in ihrem Fokus standen. Das dürfte Bourbon ja wohl bekannt sein und er weiß ja auch, dass Conan irgendwas mit der SO zu tun hat und nicht gerade auf deren Seite steht. Das ist doch ziemlich offensichtlich.
      Ja. Was hat das aus der Sicht von Bourbon mit Shinichi Kudo zu tun?
    • Rogue schrieb:

      Es liegt ja nahe, dass die SO gerne Mal Menschen aus dem Weg räumt, wenn sie zuvor in ihrem Fokus standen. Das dürfte Bourbon ja wohl bekannt sein und er weiß ja auch, dass Conan irgendwas mit der SO zu tun hat und nicht gerade auf deren Seite steht. Das ist doch ziemlich offensichtlich.
      Ich glaube, Serinox meint, dass Bourboun keine Ahnung hat, dass Conan Shinichi ist bzw. Conan besonders viel mit Shinichi zu tun hat (anders sieht es wohl mit Ran aus, wobei ich nicht glaube, dass Bourboun Ran eine aktive Rolle in der Sache zugesteht).
      Und vielleicht denkt Bourboun auch, er kann Conan und Co. gerade dadurch beschützen, dass er so schnell wie möglich versucht Kudo zu finden, so dass die BO keine Interesse mehr an den Moris und Conan hat, sondern eben nur an Shinichi Kudo.
      Gekonnt ist gekonnt!
    • Textspoiler für 1011:
      Amuro is looking on his phone and the message from Rum. A flashback reveals Atsushi and Elena's faces. Scene is shown where Akemi drags Amuro into a clinic (of her parents probably), calling him an injured person. Amuro doesn’t want to, but Elena tells him that he is still bleeding, she hints that Amuro was here before. He is saying that he has been bullied because everyone thinks that he is a foreign. Meanwhile Elena tells Atsushi that she is pregnant again. Flashback was triggered by the Sana Bunny talking on the phone with her dad. The case has not been solved, so longer than 3 chapters. Series continues on May 9th (Golden Week Break next week).


      Und hier sind die Bilder dazu: