Angepinnt Film 21 und Episode ONE bei den KAZÉ Anime Nights 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Nach 12 Jahren: ProSieben MAXX zeigt ab Oktober neue Detektiv Conan-Folgen auf Deutsch!

    • Wobei man aber auch sagen muss, dass Peter keine eigene Meinung bezüglich RDC hat und einfach nur das weiterplappert. was er im Maxx Forum zu lesen bekommt :D
      RDC und viele andere machen teilweise sehr gute Synchros. Durarara gehört zwar nicht zu meinen Lieblingen, aber Ano Hana, Steins;Gate, Dusk Maiden und One Punch Man gehören zu meinen Liebsten.

      > Die auch nicht so toll sind, da sie bei Rene Dawn Claude gelandet sind
      > und er für sich und seine Anime Freunde wieder Rollen gekrallt hat, ganz
      > gleich ob es passend war oder nicht...

      Anime Freunde lol. Da merkt man mal wie sehr du dich in der Materie auskennst. Das sind alles etablierte Sprecher.

      > Bei FT hat sich Claude z.B. bei Gray selbst besetzt...

      Verstehe, dann dürften sich also deiner Meinung nach Björn Schalla (der oft Regie bei der FFS und sich immer bei seinen Produktionen selbst besetzt), sowie Ronald Nitschke, Axel Malzacher oder damals Ivan Combrick sich also auch nicht selber besetzen?
      Diese Argumentation ist echt schwach.
    • Und damit bitte wieder zurück zum Thema. Über die Qualität verschiedener Veröffentlichungen Kazés kann gern in einem anderen Thread weiterdiskutiert werden. ;)


      Schön, dass Kazé uns weiterhin Animes in die Kinos bringt. Ich habe mir den 29.05. schon mal vorgemerkt. Wenn es passt, werd ich mir Episode ONE gern im Kino ansehen. ^^ Film 21 muss ich in "so kurzer Zeit" aber nicht unbedingt noch mal sehen. Da hoffe ich doch mehr auf eine Überraschung im April. ;)

      @dasjojo: für dieses Jahr hatte Kazé eine Liste der teilnehmenden Kinos. Fürs nächste Jahr konnte ich noch nichts finden. Könnte mir aber vorstellen, dass es die gleichen Kinos sein werden. :)
      "Ain't nobody here but bad kids!
      And the ones who have the most fun doing whatever they want, whenever they want, are the winners.
      Remember that."

    • dasjojo schrieb:

      @Peter der DC Fan: Es ist eine Sache Kritik zu äußern, aber muss man jedesmal dranhängen, dass die Leute bei Kazé sowieso zu blöd, inkompetent oder gierig sind, um die Sache richtig zu machen?

      Das lässt dich auch nicht kritischer klingen. Wäre ich ein Kazé-Mitarbeiter, würde ich das Forum meiden, wenn ich sowieso beleidigt werde.

      Mal davon abgesehen dass ich es bezeichnend finde, wenn jemandem der das Kritisiert direkt unterstellt wird Nazi zu sein. Wegen einer Zahl, die auch jemandes Geburtsjahr sein kann. Wenn er ein Hakenkreuz, eine SS-Rune oder sowas als Profilbild hätte, oder er irgendwas braunes gesagt hätte, aber so...
      Wenn man Kunde bei Kaze ist, darf man auch gerne kritisieren und das auch so oft man will, solange die Kritik auch begründet ist. Ich habe bis jetzt mindestens 1400€ bei Kaze gelassen und das nur, weil meine Wunschtitel nur bei denen verfügbar sind. Kaze investiert kaum Geld in die Producktqualität und verpackt die minderwertige Ware dann auch noch besonders schön, um dann horrende Preise dafür zu verlangen. Das unverschämteste Produkt von Kaze ist Dragon Ball GT. Geliefert wird eine sehr stark zensierte Mischung aus DUB und SUB-Folgen mit einer sehr schlechten Bildqualität. Somit hat man sehr viele Folgen nur mit einem Untertitel und das auf dem deutschen Anime-Markt! Wenn man in Deutschland eine DVD kauft, geht man auch davon aus, dass diese auch in deutscher Sprache ist, aber das war in diesem Fall ja ohnehin schon vorher klar. Hier war der Geiz halt einfach zu groß und da nimmt man für mehr Umsatz einen weiteren Imageschaden gerne in Kauf. Für die drei Boxen verlangt Kaze über 150€. Bei den Dragon Ball und Dragon Ball Z-Boxen gibt es auch große Qualitätsmängel, aber das kann man hier nicht alles aufzählen. Im Kaze-Forum wurde Mal nach Beschwerden aus der Community angekündigt, dass man bei den Dragon Ball GT-Boxen beim Preis runtergehen könnte, aber passiert ist da nichts. Des Weiteren werden auch Fans eiskalt belogen ( Synchronsprecherwahl beim Film Dragon Ball Z: Ressuerction F) und nur mit einem gigantischen Shitstorm konnte man Kaze zum Umdenken bewegen und dann hat man erst die Dreistigkeit von Kaze erkannt, weil sie bezüglich der Synchronsprecher gelogen haben. Es ging hier wieder nur um Kostenreduktion. Universum Film hatte zuvor den Vorgängerfilm mit einer grandiosen Qualität auf den Markt gebracht und die haben die Mehrkosten der Synchronisation in Kauf genommen und wurden sicher durch die Fans gut entlohnt und dazu haben sie jetzt einen guten Ruf in der Dragonball-Community. Das wird sich bei zukünftigen Veröffentlichungen sicher auszahlen. Für mich sind alle Mitarbeiter absolut inkompetent. Die Inkompetenz zieht sich wie ein roter Faden vom Mangagement bis zum Praktikanten durch. Gier, Lügen und Intrigen sind diesem Unternehmen nicht fremd. Mit dieser Politik können die sich nicht ewig auf dem Markt halten.
    • Wenn ich an den entsprechenden Tagen Zeit habe gehe ich auf jedenfall ins Kino. Conan im Kino ist immer ein Highlight und dann auch noch beides mit deutscher Synchro, dass ist meiner Meinung nach nochmal ein ganz anderes Erlebnis im Kino. Ich freue mich sehr, dass Kaze uns diese Möglichkeiten bietet.
      Ruhe und Gelassenheit, dazu noch Sorgfalt. Alles Eigenschaften meines Helden Holmes.

    • Ich habe vor, mir Film 21 und Episode ONE im Kino anzuschauen, so wie im letzten Jahr freue ich mich sehr, dass es wieder Anime Nights von Kazé gibt, bei denen wir uns auf die Ausstrahlungen freuen dürfen
      Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.
    • @websconan: Rohübersetzungen enthalten normalerweise viele Randbemerkungen über jegliche Art von Doppeldeutigkeit, eventuelle Sprachkultur, Bedeutungen von Wortspielen, etc. Das heißt Karin Lehmann wird schon mehr als nur die Kinountertitel gehabt haben, als sie das Dialogbuch geschrieben hat.
    • dasjojo schrieb:

      @websconan: Rohübersetzungen enthalten normalerweise viele Randbemerkungen über jegliche Art von Doppeldeutigkeit, eventuelle Sprachkultur, Bedeutungen von Wortspielen, etc. Das heißt Karin Lehmann wird schon mehr als nur die Kinountertitel gehabt haben, als sie das Dialogbuch geschrieben hat.
      Selbstverständlich. Ich meine damit, dass KAZÉ nur die Dialoge in die Untertitelspur übernommen hat :)