"Mystery Train" Mord im Orient Express

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Design-Anpassungen: Der Banner des ConanForums wurde remastered!

    ProSieben MAXX zeigt jeden Freitag um 20:15 Uhr einen Conan-Film! Diskutiere mit uns über Film 10: Das Requiem der Detektive!!

    • "Mystery Train" Mord im Orient Express

      Hallo,

      also ich schaue gerade die Conan Folgen "Mord im Speisewagen" und wollte mal fragen, ob jemand in den Kinofilm "Mord im Orient Express" gehen wird?
      Erscheint am 09.11.17 und denke das dürfte für Conan Fans doch interessant sein. :D

      Hier ein Trailer:


      Der Detektiv heißt Hercule Poirot aber denke nicht, dass er etwas mit dem Cafè Poirot zu tun hat. :hehe:


      Habe die Bücher jedenfalls nicht gelesen daher werde ich mir den Film auf jeden Fall ansehen. :)
    • Dürfte für Conan-Fans natürlich durchaus interessant sein. Ich freue mich auf den Film, seit ich den Trailer das erste mal (im Frühjahr?) gesehen habe und werde ihn mir definitiv ansehen. :thumbsup:
      Der Fall ist wirklich spannend und der Cast sieht vielversprechend aus. Bin gespannt wie es letztendlich umgesetzt wird. :1f643:
      "Ain't nobody here but bad kids!
      And the ones who have the most fun doing whatever they want, whenever they want, are the winners.
      Remember that."

    • Cognac schrieb:

      Erinnert mich an Kogoro Poirot aus dem Mystery Train Fall, der hatte nen ähnlichen Bart.
      Das war wahrscheinlich auch Kogoros Absicht.

      Edge schrieb:




      Der Detektiv heißt Hercule Poirot aber denke nicht, dass er etwas mit dem Cafè Poirot zu tun hat. :hehe:
      Laut dem Wiki: Der Name des Cafés ist eine Anspielung auf die Figur. (siehe unter "Verschiedenes")
      (Wurde glaub ich auch irgendwann mal im Manga ausdrücklich erwähnt, bin mir aber grad nicht sicher)

      "Der Todeskampf der Sonne, der die Welt in Blut tränkt. Wie oft ich ihr wohl noch begegnen werde, dieser traurigen Farbe?" (Band 38, Fall 4)
    • Ich bin zum ersten Mal auf den Film gestoßen als der in diesem Trailer-Vorprogramm zu ES gezeigt wurde.
      Also ich werde ihn mir definitiv anschauen. Zuerst dachte ich nur so "näää" Aber könnte dann doch interessant werden.
    • Ai-Fan schrieb:


      Edge schrieb:

      Der Detektiv heißt Hercule Poirot aber denke nicht, dass er etwas mit dem Cafè Poirot zu tun hat. :hehe:
      Laut dem Wiki: Der Name des Cafés ist eine Anspielung auf die Figur. (siehe unter "Verschiedenes")(Wurde glaub ich auch irgendwann mal im Manga ausdrücklich erwähnt, bin mir aber grad nicht sicher)
      Ich glaub anhand des Smileys meinte er es nur als ScherzxD

      Ich bin auch sehr interessiert an dem Film der heute in den Kinos kommt, als Kenner des Original Films und des Buches würd ich gerne sehen inwieweit sie diesen Klassiker neu interpretiert haben:)

      :thumbsup: GOSHO FOR GERMANY! :thumbsup:

      Spoiler anzeigen
      Spendet für die *Gedankenmaschine*, damit wir deutschen den Vorteil haben, endlich in Goshos Kopf zu schauen und das Ende zu wissen! ( Und evntuell etwas zu ändern, wenn einen was nicht passt....) :ocruel:
    • Ich konnte mir den Film mittlerweile anschauen und bin sehr zufrieden. Der Film ist eine gute Umsetzung des Buchs und dadurch, dass ich die Handlung nicht mehr zu 100 % im Gedächtnis hatte, wurde alles nochmal gut aufgefrischt. Auch die deutsche Synchro war sehr gelungen. :)
      Ich glaube allerdings, dass man den Film ohne Vorkenntnisse des Buchs vielleicht als etwas anstrengender empfindet, weil der Fall doch in einem recht hohen Tempo abgearbeitet wird.

      Hat den Film von euch schon jemand anschauen können?
      You see, but you do not observe. The distinction is clear.
    • Hab ihn mir mittlerweile auch ansehen können und naja, ich fand ihn ziemlich schlecht, kann aber verstehen, wenn man ihn vielleicht neutral mittelmäßig findet. Ein eher schlechter Poirot, aber das war auch nicht anders zu erwarten bei dem Schauspieler, viel zu hastiges Abarbeiten grundlegender Krimi-Aspekte, ohne Vorkenntnisse eher schlecht als recht nachvollziehbar, ein Großteil des Ensemble-Cast war verschenkt, mit zu großem Fokus auf MacQueen, Arbuthnot and Ms. Debenham, entschieden zu viel Pathos in der Auflösung, unnötige Plotpunkte wie Poirots alte Liebe oder unsinnige Action-Szenen. Dafür ein paar nette Technikaspekte wie Kamerawinkel, One-Takes, Set- und Kostümdesign (dafür allerdings auch CGI, das gefühlt ungenutzte Reste von AC Revelations und Der Goldene Kompass war) und die Schauspieler außer Branagh an sich sind natürlich toll, wenn sie denn mal spielen dürfen.
    • Also wohl eher keine Empfehlung für jemanden wie mich der überhaupt keine Vorkenntnisse besitzt. Was ich gehört hab gab es ja davor schon einen Film. Ist dieser eher zu empfehlen oder würdet Ihr wenn dann das Busch empfehlen?
    • Bariados/Johannes schrieb:

      Was ich gehört hab gab es ja davor schon einen Film. Ist dieser eher zu empfehlen
      Ja, definitv, der Mord im Orient-Express Film von 1974 ist trotz des Alters immernoch empfehlenswert. Er nimmt sich wesentlich mehr Zeit für die Figuren und die Verhöre, und hat allgemein, vermutlich auch der Entstehungs-Ära zu verdanken, ein wesentlich langsameres Tempo als der neue Film, was allerdings einer Krimi-Geschichte von Agatha Christie sehr gut tut.