Kapitel 1006 - 10XX

    Das ConanForum feiert den zweiten Advent mit einer Geschichte zu Shiratori!

    ACHTUNG, SPOILER! Der Boss der Schwarzen Organisation ist ..?

    Detektiv Conan läuft bei ProSieben MAXX: Diskutiere mit uns über die aktuellen Folgen!

    • Neu

      Zunächst natürlich mal alles Gute an Gosho Aoyama, ich hoffe, er kommt gesund wieder zurück, wie lang er dafür auch braucht.

      Spoiler anzeigen
      Und ich hoffe, dass was hier nach einer sehr großen und unerwartet plötzlichen Story-Entwicklung aussieht ist nicht seinem Gesundheitszustand geschuldet... Aber was wird daraus wohl werden? Ist das eine falsche Fährte oder könnte wirklich Renya Karasuma mit der BO zu tun haben, wie es die Spoiler suggerieren? Obwohl er ja immer wieder ins Gespräch kam, wurde er auch von vielen verworfen.. Ich bin jedenfalls gespannt, was da noch auf uns zukommt.
      Gekonnt ist gekonnt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TakaakiMorofushi ()

    • Neu

      TakaakiMorofushi schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Ist das eine falsche Fährte oder könnte wirklich Renya Karasuma mit der BO zu tun haben, wie es die Spoiler suggerieren?

      Spoiler anzeigen
      Naja, wenn du dir mal die Übersetzung hinter dem Link, den ich oben gepostet habe, durchliest, in der Randnotiz wird Karasuma ja sogar als Boss bezeichnet. So heftig würden sie ihn nicht ins Gespräch bringen, wenn er nicht irgendwas zumindestens damit zu tun hätte.
    • Neu

      Spoiler anzeigen
      Ich bin gerade komplett verwirrt . Erfahren wir etwa die Identität des Bosses bevor wir Wissen wer Rum ist und alles geht dem Ende zu? Dazu bin ich eigentlich kein Freund der karasuma theorie. Auch passt dieser eventuelle plötzliche Schwung zum Ende überhaupt nicht zur langsamen erzählweise von conan bisher. Habe gerade echt angst das sich das in ne schlechte Richtung entwickelt.
    • Neu

      Spoiler anzeigen
      Nachdem wir nun die vermeintliche Identität Anokatas kennen, ging mir einiges durch den Kopf. Viele spekulieren wie ich gehört habe nun sogar mit einem Ende von Conan noch vor 2019.Falls die Story sich wirklich so entwickelt wie ich es in den Spoilerbildern sehe, sehe ich das als durchaus realistische Einschätzung. Ich sehe die Situation aus "zwei" verschiedenen Sichten!

      Sicht 1 (unter Berücksichtung Goshos Gesundheit): Schon seit langem gibt es immer wieder Gerüchte das Gosho von schweren Krankheiten geplagt wird. Die aktuellen Ereignisse rund um die erneute Pause von Conan heizen diese nun natürlich wieder an. Falls sich diese Gerüchte bewahrheiten, kann ich mir vorstellen das Gosho nun mit dem Story tempo anzieht, um Conan noch selbst beenden zu können. Über 20 Jahre widmet er sein Leben schon diesem Manga und es wird wohl ähnlich wie ein "Kind" für ihn sein. Aus menschlicher Sicht verstehe ich total wenn er daran denkt Conan relativ schnell zu beenden bevor er es nicht mehr selbst kann. Natürlich hoffen wir alle das es um seinen Gesundheitszustand nicht allzu schlecht bestellt ist und dies nur Kopfgespenster der Community sind. Trotz dessen muss man sich mit diesem Thema auseinandersetzen.

      Sicht 2 (meine reine "Fansicht" ohne "äußere" Einflüsse): Ein plötzlich extremer Anzug des Storytempos könnte der Geschichte einiges an Qualität rauben. Versteht mich nicht falsch auch ich hatte schon Phasen in den ich von der quasi nicht voranschreiten Story genervt war. Gegen eine schneller Entwicklung der Story habe ich also generell nichts einzuwenden, allerdings sieht es für mich gerade so aus das es übertrieben werden könnte. Es sind noch so unendlich viele Fragen im DC Universum offen von denen ich eine tolle Auflösung erwarte. Bei einem super hohen Tempo habe ich Angst das einiges zu kurz kommen könnte da die Zeit nicht ausreichen könnte um alles schön aufzulösen. Ich meine wenn wir jetzt wirklich in 1008 eine Auflösung der Identität Anokatas bekommen wäre das schon sehr überraschend. Es käme für mich einfach zu schnell. Wir mussten immerhin 1005 Kapitel auf einen Kuss zwischen Ran und Shinichi warten und nur 3 Kapitel später klärt man uns eventuell über die Identität des Bosses auf? Könnte für mich wie eine überhastete Herbeiführung eines Endes aufgrund des angesprochenen Gesundheitszustandes wirken.

      Natürlich kann ich mich auch Irren und diese Entwicklung war schon seit langem geplant und überrascht mich positiv oder vielleicht Entwickelt sich auch alles ganz anders wie ich gerade erwarte. Trotzdem wollte ich hier mal meinen Gedanken freien lauf lassen da ich seit den Spoilerbildern ziemlich stark am grübeln bin!

      Es kann ja auch sein das Karasuma nur was mit der Orga zu tun hat und noch lange nicht Anokata ist und ich hier jetzt nur ein Riesenkopfgespennst habe. Schlussendlich flacht die Story dann vielleicht doch wieder schnell ab und Gosho geht es Gesundheitlich wieder gut. Aber mache mir momentan irgendwie viele Gedanken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bariados/Johannes ()

    • Neu

      Spoiler anzeigen

      Wenn man die jüngsten Ereignisse betrachtet (Shinichi im Fernsehn, in Social Media wird seine Beteiligung am Fall öffentlich erwähnt, Reporter vor seiner Haustür, selbst Yusaku bekommt Wind davon), dann musste ja irgendetwas passieren.
      Ich gehe davon aus Rum weiß, dass Shinichi tot sein soll. Außerdem weiß Rum davon, dass Shinichi am Fall beteiligt war. Von daher ist es für mich handlungstechnisch nachvollziehbar, wenn man jetzt schnell reagieren muss, immerhin besteht jetzt eine große Gefahr für Conan. Ein langsames weitererzählen würde nicht zur aktuellen Situation passen.

      Zu Carasuma kann ich mich nicht viel sagen. Natürlich hat er symbolisch viel mit der Organisation gemein. Außerdem ist es schon sehr auffällig einen Charackter der 60 Bände zurückliegt einfach so wieder ins Boot zu holen. Dazu kommt noch, dass die 2 wichtigsten Characktere in diesem Arc seinen Namen bilden. Das kann zufall sein, auf welchen Gosho später aufmerksam wurde und gedacht hat: Daraus mach ich jetzt Plot, oder aber geplant. Das Shinichis Eltern jetzt in Japan bleiben und von einer Do or Die Situation gesprochen wird ist schon ziemlich hart für einen einfachen Red Herring. Außerdem ist sich Conan seiner Sache sehr sicher. Wir wissen aber auch, dass Conan fast am durchdrehen ist ("Its just that if I stop joking around I might loose it" ch 1007). Vielleicht werden irrationale Entscheidungen getroffen?

      Ich warte auf jeden Fall mal mindestens das Kapitel ab bevor ich mir davon ein Urteil bilde. Wir wissen ja nicht einmal wie sie jetzt darauf kommen. Gab es Anhaltspunkte, welche auf ihn hinweisen? Oder war es einfach nur ein umstellen der Buchstaben (Was schon ziemlich schwach wäre in Anbetracht solch einer Schlussfolgerung und Reaktion von Conan, aber dann für ein entgleiten der Situation stehen könnte, was das genaue Gegenteil vom Bourbon Arc wäre).

      Ich hoffe nur, dass der zu erwartende Anzug des Storytempos nicht dafür sorgt, dass alles nurnoch Schlag auf Schlag kommt und man die Menge an Infos nicht verarbeiten kann, schließlich ist die Identität des Bosses bei weitem nicht das einzige Rätsel welches wir momentan haben. Sowas hat für mich schon einmal eine große Mangaserie runtergezogen.
    • Neu

      Übrigens, die Japaner sind inzwischen auch schon fleißig am spekulieren und hier ist eine Sache, die den Japanern auf Twitter eingefallen ist.

      Rum benutzt in seiner SMS an Bourbon "Time is money" auf English, ein sehr bekanntes Sprichtwort und es hat in vielen Sprachen ein Equivalent (haben wir im Deutschen mit "Zeit ist Geld" ja auch). Und in Japanisch lautet das Equivalent folgendermaßen:

      "時は金なり(ときはかねなり, toki-wa kane nari)" -- wenn man nun aus den lateinischen Buchstaben der Silbenlesung ein Anagramm bildet, dann kommt man zu -> Kanenori Wakita.

      Tja, Case Closed würde ich mal sagen, nicht wahr? Wakita = Rum confirmed. Naja, vielleicht ^^
    • Neu

      Spoiler anzeigen

      Yusaku erwähnt nur, dass es sich nach seiner Einschätzung nicht um 2, sondern um einen Namen handelt und ohne Nachzudenken kommt Conan sofort auf Carasuma?
      Das ist mehr als nur abgefahren.

      Der Typ scheint ja ein richtiges Sternchen zu sein so schnell wie der auf den kommt. Jetzt interessiert mich um so mehr der Hintergrund von Karasuma. Für einen einfachen red herring war mir das viel zu flott und für Conan wahrscheinlich zu naheliegend. Irgend etwas muss Karasuma also eindeutig mit der BO verbinden, um so einen schnellen Schluss ziehen zu können.

      Ich hoffe Gosho legt da nochmal ordentlich was nach an Informationen. Für mich ist Karasuma nach wie vor der heisseste Kanditat (eigentlich auch der einzige, die Restlichen können mich allesamt nicht überzeugen), ich werde jedoch auch nach diesem Kapitel davon absehen zu behaupten er ist es auch. Dafür wissen wir einfach zu wenig über Karasuma.

      Außerdem ist dieser Schwenk so unglaubhaft plötzlich und ohne Vorwarnung... Die Schlussfolgerung ist schon da. Jetzt noch Beweise finden (welche bisher für den Leser nicht existieren, da Karasuma nur in einem Fall überhaupt in irgend einer Weise erwähnung findet, das Problem hätte aber jeder andere auch) wäre irgendwie komisch, immerhin hat Conan ja bereits genug Hinweise im Kopf, sonst würde er nicht einfach aus seiner Laune heraus sofort den Namen nennen. Eigentlich wäre es jetzt an der Zeit Hinweise und Beweise zu finden, welche Conan eine andere Schlussfolgerung als Karasuma = Boss finden lassen. Dann hätte Conan auch mit seinem "Abenteuer" mit der BO am Ende seinen Vater übertrumpft, was doch ein schönes Ende wäre. Vielleicht geht es aber auch als Tag Team zuende...

      Ich bin jedenfalls noch lange nicht überzeugt von dieser Schlussfolgerung, halte sie aber auch nicht für komplett aus der Luft gegriffen. Das wäre gerade in Anbetracht der von Conan und Yusaku bereits in der Vergangenheit gezeigten Kombinationsgabe mehr als Fragwürdig. Es muss gute! Gründe für diese geben (welche wir noch nicht kennen), alles andere wäre unglaubwürdug