Japanreise

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kagome wrote:

      2021 ist bei mir auch die nächste Reise nach Japan geplant.
      Und schon ein bisschen eine Vorstellung wie die zweite Reise aussehen soll? Irgendwelche Ziele im Auge? :)
      Eine Auflistung meiner bisher gesehenen Anime inklusive
      meiner persönlichen Bewertungen findet ihr hier.

      The post was edited 1 time, last by Bariados/Johannes ().

    • Ich persönlich würde mir Tokio nochmal antun wollen.
      Kyoto könnte ich verzichten.
      Mal schauen wer da noch mitreist - einer der möglichen Dudes meinte, dass er Tokio nun genug gesehen hat und Osaka interessant finden würde. Dem wäre ich auch nicht so abgeneigt.
      M.E.n sollte man sich beim Erst-Aufenthalt in Japan definitiv Tokio anschauen - da sind die Leute sehr freundlich gewesen.

      Das wird sich wahrscheinlich im September entscheiden - und dann Mitte / Ende März geht es rüber. April ist einfach zu teuer. Das Abenteuer einer Ferienwohnung anstatt Hotel steht auch auf dem Plan - die sind zumindest aktuell deutlich größer und günstiger als Hotels.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Bariados/Johannes wrote:

      Update zu meiner Japanreise:

      2,5 Jahre nach diesem Post wäre es dann eigentlich soweit gewesen. Im März 2020 sollte dieser Traum in Erfüllung gehen und es standen gleich 3 Wochen Japan auf dem Plan. Die Flüge sowie die Unterkünfte waren gebucht, die ersten Japanischen Floskeln saßen und auch ein großer Programmplan mit unterschiedlichsten Zielen stand. Allerdings sollte mir dieser Traum vorerst verwehrt bleiben. Neben privaten Umständen die den Urlaub ins wanken brachten, besiegelte das Coronavirus schlussendlich mein Schicksal. Der Japanurlaub wird weiter aufgeschoben.

      [...]
      Ahhh so bitter. Aber besser ist es, in Japan geht aktuell wie hier nicht sonderlich viel, was das öffentliche Leben angeht. Und in ein Land wo keine Sightseeing spots oder Museen offen haben, das wäre ja langweilig und schade ums Geld. Es ist wirklich ein großes Glück, dass du nicht auf all zu großen Stornierungskosten sitzen bleibst.

      Bei meinem Bruder steht eine Reise zu den Olympischen Spielen in Tokyo an. Aber ob die wie geplant stattfinden, steht noch in den Sternen. Er würde aber wohl auf einigen Kosten sitzenbleiben, falls nicht.

      Ich muss sagen, ich will unbedingt nochmal nach Kyoto. Da gibt es einfach so viel zu sehen, was ich noch nicht gesehen habe. Tokyo wüsste ich nicht, was ich mir da noch groß anschauen soll, weil schon so viel gesehen.
      Und in Osaka gibt es tatsächlich nicht sonderlich viel zu sehen, wie ich finde. Dafür ist das essen hier sehr lecker.
      Hier könnte Ihre Signatur stehen.
    • Wirklich schade, dass dein Urlaub ins Wasser gefallen ist. :( Super aber, dass die Stornierungen geklappt haben! Versuch's positiv zu sehen: immerhin sollten viele der Bauarbeiten, die in Vorbereitung der olympischen Spiele vorgenommen werden, bis nächstes Jahr abgeschlossen sein und die eine oder andere Attraktion in neuem Glanz auf dich warten. ;)

      Herr Morita wrote:

      Und in Osaka gibt es tatsächlich nicht sonderlich viel zu sehen, wie ich finde. Dafür ist das essen hier sehr lecker.
      Würde ich so unterstreichen. Bei Sehenswürdigkeiten kann Osaka nicht mit Tokyo mithalten, aber beim Essen umso mehr! Ich finde die Leute dort auch freundlicher, offener und weniger gestresst als Tokioter. xD Außerdem kann man von Osaka aus viele schöne Tagestouren in umliegende Städte machen (Kyoto, Nara, Kobe, Himeji, Kurashiki). :thumbsup:
      "Ain't nobody here but bad kids!
      And the ones who have the most fun doing whatever they want, whenever they want, are the winners.
      Remember that."