Stichproben: Wie ungeschnitten ist die aktuelle Ausstrahlung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Jetzt zählt deine Stimme: Bestimme den neuen Banner!

    Adventskalender 2017: Sei auch du dabei und helfe mit ihn Wirklichkeit werden zu lassen!

    Detektiv Conan läuft bei ProSieben MAXX: Diskutiere mit uns über die aktuellen Folgen!

    • @Zero Das erklärt jedoch nicht, warum bei den Vorschau-Clips anderer Episoden die herausgeschnittenen Szenen mit der Hintergrundmusik aus der eigentlichen Episode gelassen wurden,sodass hässliche Fetzen und Tonsprünge entstanden. Diese wären vermeidbar gewesen, da das Studio schließlich Zugriff auf das Ausgangsmaterial (Stimmen) hatte. So ohne die Vorschaumusik und mit den aus dem Kontext gerissenen Musikfetzen haben die Szenen von so manchem Special sehr fehl am Platz sowie amateurhaft gewirkt.
      Es gab auch schon Fälle, da wurde die Vorschaumusik abgespielt, hörte dann jedoch mitten in der Vorschau auf, um dann am Ende seltsam wieder eingefügt zu werden.
      Von Professionalität kann man dabei nicht sprechen.
      Der von dir angesprochene Hintergrundgedanke müsste dann aber auch immer durchgezogen werden, dies ist jedoch nicht der Fall. Bei manchen Specials gab es keine Hintergrundmusik, bei anderen teilweise oder ganz.
      Gekonnt ist eben gekonnt! :okogoro: HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    • goku6564 schrieb:

      Heute gab es in der Folge kurz einen Musikaussetzer, der sich auf jeden Fall wie ein Schnitt anhörte. Kann aber auch sein, dass er mit den japanischen Werbepausen in Verbindung steht.

      Laufzeit war nicht gekürzt, oder?
      Der Tonsprung ist mir aufjedenfall auch aufgefallen.
      Kurz nach der Szene mit Gin im Porsche, als Conan die Treppe hochgelaufen ist, kam es zu einem Aussetzer. Klang aufjedenfall nicht rund, auch wenn nicht viel gefehlt haben kann.
      Hier könnte Ihre Signatur stehen.
    • goku6564 schrieb:

      Laufzeit war nicht gekürzt, oder?
      Die Laufzeit der Episode 137 lag bei 24 Minuten. Dementsprechend ist sie komplett ausgestrahlt worden ohne Kürzungen meiner Meinung nach :) .

      Der schlurfende Kogoro schrieb:

      Es gab auch schon Fälle, da wurde die Vorschaumusik abgespielt, hörte dann jedoch mitten in der Vorschau auf, um dann am Ende seltsam wieder eingefügt zu werden. [...]
      Der von dir angesprochene Hintergrundgedanke müsste dann aber auch immer durchgezogen werden, dies ist jedoch nicht der Fall. Bei manchen Specials gab es keine Hintergrundmusik, bei anderen teilweise oder ganz.
      Zum ersten Punkt: In den Episoden setzt die Vorschaumusik meistens dann aus, wenn auf besondere Begegnungen zwischen mehreren Charakteren in der nächsten Folgen hingewiesen wird. So ist es etwa, wenn Conan Edogawa auf Kaito Kid trifft oder es ein schicksalhaftes Wiedersehen gibt, was zum Beispiel der Fall ist, wenn Conan auf die Männer in Schwarz trifft. Beim Einblenden des Episodentitels setzt die Musik wieder ein. Um die Begegnung in den Vordergrund zu rücken, ist das Auslassen der Vorschaumusik eine starke Wahl meiner Meinung nach.

      Zum zweiten Punkt: Bei Specials ist es vorrangig so, dass die Vorschaumusik aufgrund der Verdeutlichung, dass es sich um ein Special im Original handelt, ausgelassen. Bei Doppelfolgen oder Dreiteilern wiederum ist es ebenfalls wie oben beschrieben, dass damit ein neuer Charakter vorgestellt wird oder es ein Wiedersehen gibt, womit die Szenen noch mehr beleuchtet werden.
      Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.
    • @Zero: In Ordnung. Nehmen wir mal an, dass es so geplant war, um die Begegnungen zu unterstreichen. Technisch gesehen waren die Einblendungen trotzdem oft Mist, da seltsam geschnitten/eingeblendet worden ist. Und wie gesagt, Tonfetzen aus der Ursprungsepisode drinzulassen, ist weder professionell, noch hört es sich schön an. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Vorschau auf die Folge "Späte Sühne (1)". Hierbei handelt es sich um eine Doppelfolge, jedoch um kein Special. Die Vorschau auf den zweiten Teil war normal, da sie auch im Original enthalten war. Die erste Vorschau wurde aber noch im Anschluss an das Special "Meisterdieb 1412" drangehangen und musste vom Studio selbst geschnitten werden. Die ganze Vorschau hatte sich äußerst amateurhaft angefühlt, Tonsprünge so weit das Auge reicht. Und die Kontinuität zur zweiten Vorschau wurde auch nicht gehalten.
      Was ich im Endeffekt sagen will: Eigentlich sollte man der Vorschau nicht anmerken, dass sie selbst geschnitten ist, das war bis jetzt jedoch immer der Fall.
      Gekonnt ist eben gekonnt! :okogoro: HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    • Der schlurfende Kogoro schrieb:

      Die erste Vorschau wurde aber noch im Anschluss an das Special "Meisterdieb 1412" drangehangen und musste vom Studio selbst geschnitten werden. Die ganze Vorschau hatte sich äußerst amateurhaft angefühlt, Tonsprünge so weit das Auge reicht. Und die Kontinuität zur zweiten Vorschau wurde auch nicht gehalten.
      In der gesamten Vorschau zu Episode 80 gibt es insgesamt zwei Vorschaumusiken. Dabei ist der erste Teil bzw. der überwiegende Teil der Vorschau aus dem Original, der eigentlichen Episode, übernommen worden. Zuerst ist während des Anrufs beim Butler alles still, mit dem Schrei zusammen setzt die Musik ein, die wiederum in die reguläre Vorschaumusik übergeht.
      Bei Teil 2 ist die Vorschaumusik konstant, das stimmt. Der Unterschied zum ersten Teil fällt auf. Das ist meiner Meinung nach jedoch nicht störend.
      Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.
    • Leider fehlte heute der Epilog, der die Untersuchung der Diskette bei Prof. Agasa thematisiert hätte. Wenn tatsächlich damals bereits im Synchronstudio diese Sequenz entfernt und gar nicht erst synchronisiert wurde, ist das schon arg fahrlässig...
    • goku6564 schrieb:

      Leider fehlte heute der Epilog, der die Untersuchung der Diskette bei Prof. Agasa thematisiert hätte. Wenn tatsächlich damals bereits im Synchronstudio diese Sequenz entfernt und gar nicht erst synchronisiert wurde, ist das schon arg fahrlässig...

      ProSieben MAXX macht in letzter Zeit öfters mal den Fehler und beendet die Episode vor dem Ending, Vorschau und Epilog. Ich habs heute nicht geschaut, aber es wird wohl MAXX gewesen sein.
    • Nein, ziemlich sicher war es nicht ProSiebenMaxx.
      Die Folge hatte nämlich sowohl das Ending als auch die Vorschau drin. Zwischen Ending und Vorschau fehlte allerdings der Epilog, den ich bis zum heutigen Tage noch nie in der deutschen Fassung (sei es auf RTL 2 oder VIVA oder ProSiebenMaxx) gesehen habe.
      Also schlussfolgere ich, dass es diesen Epilog auf Deutsch nicht gibt.
    • Wie ihr schon festgestellt habt, hat es beim "Den Männer in Schwarz auf der Spur (4)" der Epilog gänzlich gefehlt.
      Ich finde des schon ziemlich fatal, da ja der Epilog zum wesentlichen Teil dazu beiträgt was in der Handlung angesprochen wurde (Diskette mit Daten).
      Ist es also damals bei Lizenzierung von RTL2 schon passiert und im Master so?
      Dann wird es ja bei einer eventuellen Veröffentlichung auf DVD auch nicht da sein :(