Angepinnt Magie, Mord und das Geheimnis eines Familienoberhaupts in Woche 21!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Triff uns am 25. März auf der Leipziger Buchmesse!

    Detektiv Conan läuft bei ProSieben MAXX: Diskutiere mit uns über die aktuellen Folgen!

    • Magie, Mord und das Geheimnis eines Familienoberhaupts in Woche 21!

      Neu

      Diese Woche endet die erste Staffel des Animes auf ProSieben MAXX mit einem magischen Finale! Der weltberühmte Zauberer Motoyasu Tsukumo wird in seinem Anwesen ermordet. Sein Mörder befindet sich unter seinen Schülern und als Conan den Fall gelöst hat, verdächtigt Ran ihn, Shinichi zu sein! Zuvor gilt es für Conan jedoch, ein Alibi zu widerlegen, in das Kogoro verstrickt ist.

      Zum Ende der Woche reisen Yukiko und Conan zum Haus der Familie Yabuuchi und besuchen eine alte Schulfreundin Yukikos. Doch das Familienoberhaupt scheint ein Geheimnis zu verbergen :) .

      Die Episoden der nächsten Woche:

      • Episode 98: Kogoros Rendezvous (F)
      • Episode 99: Mord ist keine Hexerei (Teil 1)
      • Episode 100: Mord ist keine Hexerei (Teil 2)
      • Episode 101: Der Onkel aus Brasilien (Teil 1)
      • Episode 102: Der Onkel aus Brasilien (Teil 2)
      Magie, ein verdächtiges Familienmitglied und ein Rendezvous: Auf welche Episode bzw. Episoden der letzten Woche der ersten Staffel freut ihr euch am meisten :) ?
      Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.
    • Neu

      Ich freue mich auf das 2-Stunden-Special (Ep. 99-102).

      Interessant ist, dass die Episode die erste komplett Digital erstellte ist. Danach werden die Folgen wieder wie die vorherigen gemacht, bis dann weit über 100 Folgen später wieder digital produziert wird.
      Außerdem ist die Folge Yamamuras erster Auftritt und Yukiko und Yusaku Kudo kommen drin vor.

      Ich freue mich auch noch darauf dass das die letzten Folgen mit Opening 1 sind. So gut das erste Opening auch ist, hängt es mir nach bald 100 Folgen aus den Ohren raus.
    • Neu

      Der Abschluss der ersten Staffel mit den beiden Doppelfolgen ''Mord ist keine Hexerei'' und ''Der Onkel aus Brasilien'' hat etwas Besonderes, unter anderem deswegen, weil Rans Verdacht gegenüber Conan noch nie vorher so schwer zu zerstreuen gewesen ist. Doch ebenso freue ich mich über die letzte Fillerepisode der Staffel heute. Dass Kogoro für ein Alibi herhalten muss, geschieht nicht oft.

      dasjojo schrieb:

      Außerdem ist die Folge Yamamuras erster Auftritt und Yukiko und Yusaku Kudo kommen drin vor.
      Die beiden Aspekte sind auch ein Grund dafür, weswegen der Fall um die Familie Yabuuchi sehr facettenreich ist :) .
      Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.
    • Neu

      Wie ich letzte Woche bereits vermutet hatte, war im heutigen Episodentitel tatsächlich ein Rechtschreibfehler enthalten: Es wurde "Rendevous" statt "Rendezvous" geschrieben.
      Diese Tatsache werde ich wohl demnächst im ConanWiki bei dem Episodenartikel unter "Verschiedenes" ergänzen.
      Darüber hinaus verstehe ich jedoch eine Frage von Conan nicht: Er wundert sich, warum Sachiko nicht Kogoro umgebracht hat, als dieser im Wagen schlief. Dann hätte sie sich doch ihr Alibi sofort zerstört!
      Und das mit dem Kugelschreiber, den Kogoro eingesteckt hat, hat sie anscheinend nicht bemerkt, das kann es also auch nicht sein. Vielleicht erkenne ich hier auch einfach das Offensichtliche nicht, kann mir das evtl. jemand erklären?

      Ich freue mich jedoch schon wie dasjojo auf das zweite Opening und möchte auch gerne den etwas abgewandelten Zeichenstil nochmals begutachten. :)
      Gekonnt ist eben gekonnt! :okogoro: HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    • Neu

      Der schlurfende Kogoro schrieb:

      Er wundert sich, warum Sachiko nicht Kogoro umgebracht hat, als dieser im Wagen schlief. Dann hätte sie sich doch ihr Alibi sofort zerstört!
      Ihr Alibi, das auf dem Rendezvous mit Kogoro basiert, hätte sie dadurch zwar zerstört, jedoch hätte sie in dem Fall keine Zeugen für ihren wahren Aufenthaltsort zur Tatzeit gehabt. Sachiko hätte etwa befürchten können, dass Kogoro in Wahrheit gesehen hat, wie sie die blutverschmierte Tatkleidung zuerst auf dem Beifahrersitz und anschließend auf dem Rücksitz versteckt hat, dies jedoch verschwieg, um Sachiko in Sicherheit zu wiegen.
      Somit hätte sie, was sie zum Glück nicht getan hat, Kogoro ins Hafenbecken schubsen können, als er gerade im Begriff war, aufzuwachen und nachdem sie ihn unter einem Vorwand aus dem Wagen gelockt hätte. Die Leiche hätte die Polizei nicht in nächster Zeit gefunden und Sachiko sicher sein können, dass niemand sie beobachtet hat. Die Kamera ihres Büros wäre ihr Alibi gewesen :) .

      Heute ist es soweit und die Doppelfolge um den Mord an Motoyasu Tsukumo wird ausgestrahlt. Bis um 18.50 Uhr kann ich kaum noch warten ^^ !
      Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.