Die Organisation - Ein Zusammenschluss aus Spitzeln?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Diskutiere mit uns über die NEUEN FOLGEN bei ProSieben MAXX!

    • Alja schrieb:

      Wenn Korn und Chianti (:'D) auch übrig bleiben, so hat sich ansonsten
      jeder Agent der BO bereits in Lebensgefahr gebracht, teilweise ziemlich
      dämlich, teilweise ziemlich vorhersehbar.

      Dass der Boss unter den uns bisher bekannten Codenamen schlummert, bezweifel ich daher.

      Nein, ich meinte damit jetzt nicht, dass er unter einen der bekannten Charas ist. Er könnte auch genau so gut unter den "Forschern" sein oder der Gleichen.

      Aber dies hat ja jetzt eigentlich nichts mehr so richtig mit dem Thread hier zu tun.


      Interessant wäre es doch auch, wenn die BO Spitzel bei der CSI oder dem FBI hätte, dies würde bestimmt interessant werden. :D
      Dein Lächeln gehört dir,
      lass die Welt es nicht veränern.

    • Stimmt, das mit den Spitzeln der BO wäre nicht schlecht! Aber ich fürchte, dann würden Leute wie Kir und viel schneller auffliegen. Und außerdem prüfen die Geheimdienste ihre Angestellten noch ein wenig strenger als die Organisation!
      "Luce, du wirst nie aufgeben!" Doch was nützen diese Worte, wenn man schon verloren hat? Ich wünschte, ich hätte es in diesem Moment gewusst. Gewusst, dass man mit einer Entscheidung tausende von Menschen retten kann...

      Muss man für alles einen Grund haben? Ich weis nicht, warum ein Mensch einen anderen umbringt, aber ich weis, warum ein Mensch einen anderen rettet. In diesem Fall ist kein Platz für logisches denken!

      We can be both of go and the devil. Since we´re trying to raise the dead against the stream of time!
    • Nach allem würde ich langsam auch dazu tendieren, dass die BO jeden rein lässt, wobei ich mir sehr gut vorstellen kann, dass die BO ebenfalls Leute ins FBI usw. reingeschleust haben.
      Spoiler anzeigen
      Ich meine, am Ende ist Borubon doch ein Doppelagent ^^ Würde mal Abwechslung bringen. :D



      Aber allgemein würde ich, wenn ich eine illegale Organisation bin, die Leute, die beitreten wollen, nicht nur auf Herz und Nieren überprüfen, sondern noch um einiges mehr. Schließlich bedeutet ein Auffliegen die Verhaftung, wenn nicht sogar den Tod (in den USA teilweise noch). Und das Projekt wäre dann auch gescheitert.

      Ich hoffe langsam wirklich auf ein gegenseitiges abhören, weil es sonst einfach viel zu einseitig ist und es so wirken würde, als wären die Geheimdienste um Längen besser als die BO - und ja, dass der Boss noch unerkannt ist, hab ich nicht vergessen, ich spreche eher vom Allgemeinen.

      Und ich kann schon nachvollziehen, dass es so wirkt, als wäre die BO nur so von Spitzeln durchtränkt, schließlich gibt es nicht unendlich viele (wenn ich mich nicht irre) Agenten, die alkoholische Namen haben
      Spoiler anzeigen
      und 4 davon sind gut - wahrscheinlich jedenfalls. Eine widersetzt sich dem Boss, Wodka ist nicht unbedingt so toll und was haben Chianti und Korn in den letzten Jahren schon groß von sich hören lassen? Gin schwächelt momentan auch noch etwas und dann haben wir die Bekannten BO-Mitglieder doch schon durch, oder?
      Man kennt nicht viele von der BO und dadurch wirkt es einfach viel mehr, gerade, weil der Fokus nur auf ein paar Mitgliedern liegt. :/
    • Achtung! Komplett Spoiler!

      Spoiler anzeigen
      Wahaaaa! Was wird das denn? Scotch und NOC und Tod?!?! So viel zu diesem Thema! Ich habe eben diese Geschichte gelesen und bin der übereifrigen Meinung, dass Aoyama so langsam die Ideen ausgehen! Wenn jetzt der ganze Bourbon Arc zusammenhängt mit einem weiteren (wenn auch totem) NOC, dann hätten wir schon vier Spitzel! Das wirkt langsam beängstigend auf mich! Auch wenn die Organisation irgendwann in den nächsten fünf Jahren in alle EInzelheiten zerteilt werden soll, so kommt das jetzt etwas unpassend! Denn alle beiden letzten Teile waren Spion-Arcs! Wenn jetzt schon wieder über irgeneinen Spion gefachsimpelt wird, dann steht Gin jetzt noch dümmer da! Dazu natürlich noch die Erwähnung von Rum, hoffentlich kein Spion der als "rechte Hand des Bosses" übersetzt wurde!
      Ich hoffe, dass bekommt noch eine Wendung, aber zurzeit stehen ja noch alle Tore offen!


      Bitte entschuldigt, aber da das nun auch wieder ein NOC war, denke ich, dass man ihn hier nicht übersehen darf! Falls das jetzt nicht unbedingt nur um Spitzel ging!
      "Luce, du wirst nie aufgeben!" Doch was nützen diese Worte, wenn man schon verloren hat? Ich wünschte, ich hätte es in diesem Moment gewusst. Gewusst, dass man mit einer Entscheidung tausende von Menschen retten kann...

      Muss man für alles einen Grund haben? Ich weis nicht, warum ein Mensch einen anderen umbringt, aber ich weis, warum ein Mensch einen anderen rettet. In diesem Fall ist kein Platz für logisches denken!

      We can be both of go and the devil. Since we´re trying to raise the dead against the stream of time!
    • Wahaaaa! Was wird das denn? Scotch und NOC und Tod?!?! So viel zu diesem Thema! Ich habe eben diese Geschichte gelesen und bin der übereifrigen Meinung, dass Aoyama so langsam die Ideen ausgehen! Wenn jetzt der ganze Bourbon Arc zusammenhängt mit einem weiteren (wenn auch totem) NOC, dann hätten wir schon vier fünf Spitzel! Das wirkt langsam beängstigend auf mich! Auch wenn die Organisation irgendwann in den nächsten fünf Jahren in alle Einzelheiten zerteilt werden soll, so kommt das jetzt etwas unpassend! Denn alle beiden letzten Teile waren Spion-Arcs! Wenn jetzt schon wieder über irgendeinen Spion gefachsimpelt wird, dann steht Gin jetzt noch dümmer da! Dazu natürlich noch die Erwähnung von Rum, hoffentlich kein Spion der als "rechte Hand des Bosses" übersetzt wurde!
      Ich hoffe, dass bekommt noch eine Wendung, aber zurzeit stehen ja noch alle Tore offen!
      Jetzt mach doch nicht so einen Wind. ;) Wir haben doch nicht übersehen, dass es sich bei einem der neu erwähnten BO-Mitglieder wiedereinmal um einen NOC handelt. Klar ist es nervig, dass es mit Scotch noch einen Spitzel in der BO gibt/gab. Doch wir wissen noch viel zu wenig über ihn . Das einzige was man relativer Sicherheit sagen kann, dass Bourbon ihm höchstwahrscheinlich nahe stand und evt. sogar sein Kollege war. Es wird ja schon in mehreren Threads eifrig diskutiert, was es mit ihn auf sich hat.
      Naja und immerhin versucht Gin ja irgendwas zu unternehmen. Wenn auch scheinbar mit mäßigem Erfolg. Hoffentlich degradiert ihn Anokata nicht irgendwann zum Fußabtreter oder so. :hehe:
      Ich würde erst einmal abwarten, was in den nächsten Kapiteln noch so kommt. Immerhin scheint ja Rum ein loyales Mitglied zu sein. Da kann es für Conan sicher schon einmal ernst werden.
      Noch was zu Bourbon er scheint ja offensichtlich ganz gut verbergen zu können, dass er eigentlich ein NOC ist. Zumindest wirkt es so, als ob noch keiner (Vermouth bzw. Gin) Verdacht geschöpft hat.
      Mitglied der berühmt-berüchtigten Akirai-Foundation 8-)


      Vielen lieben Dank Miya

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlueSky ()

    • Stimmt! Ausgerechnet Vermouth müsste ja langsam mal Verdacht schöpfen! Immerhin hat Bourbon immer wieder Conan in der Nähe...
      Da wird sie früher oder später eh drauf kommen! Immerhin ist jeder für sie verdächtig, der sich in der Nähe von Conan aufhält!
      "Luce, du wirst nie aufgeben!" Doch was nützen diese Worte, wenn man schon verloren hat? Ich wünschte, ich hätte es in diesem Moment gewusst. Gewusst, dass man mit einer Entscheidung tausende von Menschen retten kann...

      Muss man für alles einen Grund haben? Ich weis nicht, warum ein Mensch einen anderen umbringt, aber ich weis, warum ein Mensch einen anderen rettet. In diesem Fall ist kein Platz für logisches denken!

      We can be both of go and the devil. Since we´re trying to raise the dead against the stream of time!
    • Ich finde, dass Aoyama langsam zu viele Spitzel einbaut. Die BO wirkt für mich einfach nicht mehr Seriös...und zu den Spitzeln gibt es auch noch Vermouth, die dafür ist, dass die BO gestoppt wird. Wenn man bedenkt, dass Kir und Amuro auf Conans Seite sind bleiben nur noch Gin, Wodka, Chianti und Korn übrig. Wobei Chianti und Korn und Wodka nicht so intelligent sind und eher die Drecksarbeit erledigen. Anokata und Rum könnten noch gefärlich werden...ABER: Wir haben auf der BO 3 gefährliche Mitglieder und auf Conans Seite Conan/Shinichi, Heiji, Shu, Amuro, Kir und die Mitglieder des FBI etc... Ein zu großer Kräfteunterschied meiner Meinung nach. Dazu lässt sich noch sagen, dass Gin von Shinichis, Ais und Shus Tot überzeugt ist und Amuro noch nicht misstraut, weshalb Conans Seite ihm somit leichter eine Falle stellen kann, die auch glücken würde.
      Die BO wird vieel zu schwach dargestellt und ich hoffe auch, dass Amuro eine Art Doppelagent darstellt, weil ich sonst wirklich kaum noch Hoffnung für die BO sehe.
      Hoffentlich kriegt Aoyama noch mal die Kurve und lässt Gin und die BO nicht mehr so schwächeln. Denn ansonsten glaube ich nicht an ein spektakuläres Ende, wenn es so weitergeht.
      Q Luce Kudo: Da Vermouth die BO fallen sehen will, glaube ich nicht, dass sie etwas gegen Bourbons und Conans Zusammenarbeit unternehmen würde, wenn sie davon wüsste. Immerhin hat sie ja auch Gin nicht die Wahrheit über Sherry und Conan gesagt, was sie als treues Mitglied der BO getan hätte. :)

      Well, X means a kiss... It's a feminine expression of affection. But it could also be an evil stamp of hatred.
      Sure. It's where a fatal silver arrow hits! X marks the target spot...
      - Vermouth -
    • NanaxMai schrieb:

      Ich finde, dass Aoyama langsam zu viele Spitzel einbaut. Die BO wirkt für mich einfach nicht mehr Seriös...

      Das ist in der Tat der bittere Beigeschmack zum Finale des Bourbon-Arcs. Das nach 25 Bänden die Auflösung lautet, dass Bourbon ein Spion ist und man im gleichen Fall noch einen weiteren Spion genannt bekommt, wirkt schon komisch. Auf der anderen Seite gab es letztlich am Ende des Bourbons-Arcs kaum noch Alternativen als Bourbon zum Spion zu machen, wenn der finale Arc noch nicht beginnen soll. Im Falle von Kir hat mich das nicht gestört, dass diese eine Spionin ist, da mir auch die Hintergrundgeschichte der Hondos gefallen hat. Im Grunde müsste Gosho die Organisation wirklich etwas gefährlicher erscheinen lassen, wobei das vermutlich gar nicht so einfach ist. Es war zwar schon die Rede von vielen Mitgliedern, aber bislang haben wir nur in einem Rückblick in Shihos Debütfall etwas gesehen. Auch die Interaktionen mit anderen Personen der Unterwelt, wie man sie in den ersten Bänden noch öfter sah, hat nachgelassen. Hier könnte Gosho im neuen Arc vielleicht wieder anknüpfen.
      Bislang ist über Scotch ja noch nicht viel bekannt, aber vorstellbar wäre es, dass dieser aus dem hier kritisierten Punkt eingeführt wurde, um zu zeigen, dass die Organisation eben doch gefährlich ist. Aber ob dies wirklich der Zweck von Scotch sein wird, oder ob es nur um die Feindschaft zwischen Akai und Bourbon geht, wird sich erst noch zeigen.
    • Vermouth möchte zwar die BO fallen sehen, aber sie ist ihr trotzdem noch weitestgehend loyal! Sie schützt nur Conan/Shinichi und Ran, wegen dem New York Fall! Ansonsten ist sie immer noch skrupellos und würde Sherry jederzeit gerne beseitigen, da denke ich nicht, dass sie eine Zusammenarbeit von Conan und Bourbon einfach so hinnimmt!
      "Luce, du wirst nie aufgeben!" Doch was nützen diese Worte, wenn man schon verloren hat? Ich wünschte, ich hätte es in diesem Moment gewusst. Gewusst, dass man mit einer Entscheidung tausende von Menschen retten kann...

      Muss man für alles einen Grund haben? Ich weis nicht, warum ein Mensch einen anderen umbringt, aber ich weis, warum ein Mensch einen anderen rettet. In diesem Fall ist kein Platz für logisches denken!

      We can be both of go and the devil. Since we´re trying to raise the dead against the stream of time!
    • Ich habe gerade eben noch einmal das Kapitel mit Sherry gelesen, als es heißt, dass die Miyanos bei einem Autounfall gestorben seien. Ich weiß, es gibt darüber viele Theorien, aber wenn jetzt nicht gerade einer der beiden der Boss ist und sie beide noch leben, dann fragt man sich, ob sie:
      a) auf der Flucht sind
      oder
      b) auch schon bei irgendeinem Geheimdienst mitwirken?
      Ich weiß, dass diese Theorie gewagt ist, aber was haltet ihr davon, wenn sie nun ihrerseits versuchen würden, etwas gegen die BO zu unternehmen. Immerhin hat die Organisation schon ihre Tochter auf dem Gewissen und da würde ich als Eltern auch nicht einfach nur rumsitzen.
      Natürlich gibt es auch noch andere Möglichkeiten, aber ich wollte einfach mal diese beleuchten.
      "Luce, du wirst nie aufgeben!" Doch was nützen diese Worte, wenn man schon verloren hat? Ich wünschte, ich hätte es in diesem Moment gewusst. Gewusst, dass man mit einer Entscheidung tausende von Menschen retten kann...

      Muss man für alles einen Grund haben? Ich weis nicht, warum ein Mensch einen anderen umbringt, aber ich weis, warum ein Mensch einen anderen rettet. In diesem Fall ist kein Platz für logisches denken!

      We can be both of go and the devil. Since we´re trying to raise the dead against the stream of time!