Offene Fragen rund um die Story!

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Wir suchen mit euch die Beste Episode aus Staffel 5! Wer ist euer Wochenfavorit?

  • Hmm ich bin mir nicht ganz sicher ob das hierhin gehört, da es zwar eine Frage is, jedoch mit ner Anschlussfrage die Diskussionsbedarf hat.

    Hinter welcher Zielperson is Akai S. bzw das FBI eigentlich her, wenn nicht hinter Vermouth?
    Sprich: Von welcher Zielperson is von seiten Akais im Manga die Rede?


    Ich dachte damals bei der Busentführung in Band 29,(die im Anime den Titel:"Bombenstimmung" trägt) dass Akai S. damals von Vermouth als eben Vermouth höchstpersönlich und nicht etwa von ihr verkleidet als Dr. Araide die Rede war, als er am Telefon sagte:

    "Wegen eines unerwarteten Busunfall is unsere eigentliche Zielperson nicht aufgetaucht..werde den Auftrag zu einen späteren Zeitpunkt wieder aufnehmen."

    Allerdings wird spätestens ab Band 42 deutlich dass Vermouth eben nicht die eigentliche Zielperson is, von der von seiten Akais bereits zweimal die Rede is/war, da er bei der Konfrontation zwischen Vermouth und Jodie/Conan folgendes sagte:

    "Sie ist uns entkommen, also wird dir keiner die Wahrheit glauben. Und unsere eigentliche Zielperson ist schließlichnicht aufgetaucht." - Akai zu Jodie, Band 42 Seite 13 (Original aus dem deutschen Manga)


    Jetzt folgende Anschlussfragen:

    - Was genau steht in Band 29 in Akais Sprechblase sowohl im deutschen Manga als auch im japanischem Original?
    Denn anders als Band 42, besitze ich Band 29 nicht und musste eine übersetzte Version aus einer englischen Mangaseite nehmen.
    - Trotz der original zitterten Stelle aus Band 42, könnte trotzdem die Gefahr bestehen, dass im Original japanischem was anderes steht als im Deutschem - also: Wie steht es im japanischem Manga?
    "Die Amerikaner werden immer dicker und das nicht ohne Grund"

    "Sie hören ständig in der Werbung das Essen bei Mc Donald's wäre preiswert lecker und gesund.."



    A must-known Person.
  • Das ist eine gute Frage, denn in der Tat könnte man nach Band 29 ja zunächst meinen es sei Vermouth gemeint. Folgendes spricht Shuichi in sein Diktiergerät:
    "Wegen eines unplanmäßigen Zwischenfalls ist es nicht möglich, die Verfolgung fortzusetzen. Die Zielperson ist nicht in Erscheinung getreten. Ich rolle die Untersuchung in wenigen Tagen wieder von vorner auf."
    Dieses Zitat stammt aus der deutschen Übersetzung und deckt sich ja in der Bedeutung mit der Englischen aus dem Netz. Natürlich ist ein Übersetzungsfehler möglich, aber die Übersetzung im Anime ist ähnlich. Man könnte als weitere Absicherung mal bei DCTP nachfragen, ob sich dort mal jemand die Stelle im japanischen Original anschauen kann, vielleicht ist dies ja möglich.

    In Kombination mit Band 42 scheint tatsächlich nicht Vermouth gemeint zu sein, sondern Ai/Shiho, wofür ja auch der Umstand sprechen würde das Vermouth in ihrer Wohnung ein Foto von Shiho hatte und nicht von Ai, auch wenn der Unterschied natürlich gering ist. Außerdem fragt ja auch schon Jodie Vermouth ob es sich um die gleiche Person handelt, also wäre es gut möglich dass Shuichi Ai bereits als Shiho identifiziert hat, wofür ja auch seine Bemerkung gegenüber Jodie sprechen würde, sich dem Mädchen (Ai) noch nicht zeigen zu können, bzw. auch die Stelle in Kap 810 als Subaru an ein Versprechen denkt, dass er ihr (Akemi?) gegeben hat.
  • Ja stimmt jetzt wo du es so sagst, würde Shiho Miyano als mögliche Zielperson in Frage kommen.

    -> Dann könnte man ja auch fragen:
    "Ob sich Jodie, und James, (Akai)* sich dessen im Klaren sind oder besser gesagt vermuten dass sich hinter Cool Kid => Shinichi verbirgt und hinter Ai => Shiho, oder ob sie sie nur für zufällige gleich aussehende Personen in Kinderformat?"


    *(Akai S. fällt weg vorausgesetzt er is Subaru)
    "Die Amerikaner werden immer dicker und das nicht ohne Grund"

    "Sie hören ständig in der Werbung das Essen bei Mc Donald's wäre preiswert lecker und gesund.."



    A must-known Person.
  • Na schön, da sich Diskussionen wohl eh nicht vermeiden lassen, vor allem nach dem künftigem löschen des alten Topics, möchte ich auch nicht versuchen es zu bekämpfen und heiße es sogar wilkommen, bringt ja eig. ein bisschen Schwung in die Einöde.
    Dann möchte ich auch noch etwas in den Raum werfen was ich für wichtig empfinde, aber noch abwarten möchte bevor es in den Startpost kommt, und ich weiß auch nicht tbh wie ich es formulieren soll:
    Es geht um den Satz, den die BO Mitglieder einige Male gesagt haben, bevor sie im Begriff waren jemanden umzubringen , so im Kontext "Wenn du jemanden die Schuld geben willst, dann gib sie XX weil er YY getan hat."
    Wer es noch nicht versteht, hier was ich meine (ich kann mich zur Zeit nur daran erinnern, wenn es noch solcher Szenen gibt, dann würde ich denjenigen bitten es zu ergänzen):

    • Kap. 354, Seite 9 (Der New York-Fall, Serienkiller - Vermouth zu Ran): "Well, if you must, resent the one who prepared such ending for you... Yes, so-called God himself..."
    • Kap. 434, Seite 6 (Vermouth-Arc, Vermouth zu Haibara): "If you want to blame, blame your parents who took over this foolish research..."
    • Kap. 603, Seite 13 (Kirs Einschleusung in die BO, Chianti zu Camel): "If you want to blame someone, blame the ones who came up with this stupid strategy... Your FBI Colleagues..."


    Der erste Satz stimmt zwar nicht so ganz mit den anderen beiden überein, aber es ist höchstwarscheinlich entweder ein Übersetzungsfehler oder Gosho hatte diese Phrase noch nicht so sehr im Voraus geplant, es sei denn, damit die Mangaleser von selbst drauf kommen, dass Vermouth der Serienkiller von New York war.
    Meine weit hergeholte Vermutung ist, dass diese Phrase etwas wie das "inoffizielle Motto" der BO ist, warum sonst sollten sie es so oft wiederholen (es sei denn natürlich, Gosho hat damit absichtlich einen Hinweis hinterlassen, den es zu entschlüsseln gilt). Die ersten beiden Male hat es Vermouth gesagt, beim dritten Mal Chianti. Nicht zu vergessen sind hierbei die starken Hass-änlichen Gefühle Chiantis Vermouth gegenüber. Wenn es also nur sowas wie Vermouths Redewendung ist, bezweifle ich doch stark, dass Chianti sowas maschinell aus ihrem Mund bringen würde.
    Interessant ist noch, dass in keinem dieser Szenarien die betreffende Person getötet wurde.

    Der Kontext dieser Phrasen war mir persönlich vor DC unbekannt, also, wenn Gosho das auch von i-nem Krimi geholt hat nvm lol

    /e: Zu der Zielpersonen-Diskussion sag ich vorerst noch nichts, wäre halt optimal wenn man eine 100%-ig genaue Übersetzung des Originals bekommen könnte..
  • BrickBreak wrote:

    Na schön, da sich Diskussionen wohl eh nicht vermeiden lassen, vor allem nach dem künftigem löschen des alten Topics, möchte ich auch nicht versuchen es zu bekämpfen und heiße es sogar wilkommen, bringt ja eig. ein bisschen Schwung in die Einöde.
    Komplett werden sich die Diskussionen nicht vermeiden lassen, und das ist mMn auch nicht weiter schlimm, gerade wenn zu einer Frage bereits Erkenntnisse vorliegen, sollten sie hier auch genannt werden. Ein Vorschlag hierzu wäre, wenn sich bei einer Frage größeres Diskussionspotential zeigt, in den zumeist schon vorhandenen Thread zu diesem Thema zu wechseln, die zumeist im Bereich Theorien über Theorien zu finden sind.
    Ein weiterer Vorschlag wäre noch es im Startpost zu markieren, bzw. zu den Beiträgen hier im Thread zu verlinken, falls es für eine der Fragen bereits eine einigermaßen begründete Antwort gibt, wie dies z.B. bei Frage 23 und 24 der Fall ist.
    2 Fragen sind mir btw. noch eingefallen:

    1. Wie lautet das Versprechen, welches Bourbon Vermouth gegeben hat?
    2. Mit wem haben Masumi Sera und Subaru Okiya in Kapitel 800 telefoniert?
  • Spürnase wrote:

    Ein weiterer Vorschlag wäre noch es im Startpost zu markieren, bzw. zu den Beiträgen hier im Thread zu verlinken, falls es für eine der Fragen bereits eine einigermaßen begründete Antwort gibt, wie dies z.B. bei Frage 23 und 24 der Fall ist.

    Ja, 24 war schon verlinkt, 23 hab ich wohl übersehen :P

    Jedenfalls, zu deiner zweiten Frage:

    Ich hab ja auch schon irgendwo mal dieses Thema angesprochen, und betont, dass Kopfhörer Telefone nicht ausschließen. Jedoch ist es auch nicht sicher, ob es wirklich Telefone waren, denn es besteht die Möglichkeit, dass zumindest Subaru Bourbons Telefonat abgehört hat, was im Falle Subaru = Akai ja durchaus Sinn ergeben würde, Sera an sich ist ein großes Geheimniss, das sicher noch viele Fragen nach sich ziehen wird. Da es also noch nicht ganz sicher ist, dass die beiden Telefoniert haben (Anmerkung: Wenn sie schon telefoniert haben, wieso nicht mit ihrem Telefon, beide haben ja afaik eins!?), sollten wirs auch so nicht im Startpost stellen. Zu fragen "Was haben Subaru und Sera am Ende von Kap. 800 gemacht?" Wäre zwar eher korrekt, aber mMn wär das eine viel zu offene Frage. Höchstens "Haben Sera und Okiya am ende von Kap. 800 telefoniert (oder steckt da was anderes hinter)?", für mich persönlich klingt das eher akzeptabel, da musst du mir aber keineswegs zustimmen, was hälst du davon?

    Ansonsten stimme ich dir zu, Diskussionen sind zwar grundsätzlich erwünscht, aber keine allzu großen über die es schon konkrete Threads gibt :)

    /e: Hier habe ich die Sache mit dem Telefon angesprochen, ich hoffe es hilft ein bisschen, auch wenn es nicht viel ist :)
  • Ok, zwei Fragen wären mir da noch eingefallen:

    1. Woher wussten Subaru und Gin, dass sich Narben-Akai im Baker-Kaufhaus aufgehalten hat.

    2. Welche Bedeutung spielt der Ort Los Angeles, bzw. wird er noch in einem Fall (vermutlich Rückblende) zu sehen sein?

    Zu 2. Die Frage ergibt sich daher, dass wir indirekt wissen dass sich mehrere Haupt- und Nebencharaktere dort befunden haben müssen. So haben Shinichi und Ran die Stadt auf ihrer Reise nach New York besucht, Shinichis Eltern leben seit einigen Jahren dort, Kommissar Megure und Inspektor Takagi waren zur Überführung eines Täters ebenfalls dort und James Black hat dort dem Leiter des Haido Zentralklinikums, in dem das FBI später Kir versteckt, bei einem Überfall geholfen. Des Weiteren dürfte sich Sharon Vineyard als bekannte Schauspielerin dort ebenfalls aufgehalten haben, zumindest bei ihrer Oscar-Verleihung. Auch ein Aufenthalt von Suguru Itakura ist wahrscheinlich, da er für die Filmindustrie Spezialeffekte erstellt hat.
  • Spürnase wrote:

    1. Woher wussten Subaru und Gin, dass sich Narben-Akai im Baker-Kaufhaus aufgehalten hat.

    Dass Subaru wusste, dass sich Nerben-Akai im Kaufhaus aufhält wage ich zu bezweifeln. Darauf deuten zwei Hinweise hin:

    - Zum einen, der überraschte Gesichtsausdruck seitens Subaru. Wenn er hinter ihm her wäre, würde er kaum so ein Gesicht machen wenn er ihn sieht.


    - Desweiteren seine Aussage im Manga. Er hatte wohl etwas in der Teito Bank gemacht und die Moris + Conan gesehen, denen er gefolgt ist.


    Spürnase wrote:

    1. Woher wussten Subaru und Gin, dass sich Narben-Akai im Baker-Kaufhaus aufgehalten hat.

    Das kann ich auch nicht mit Sicherheit sagen, aber falls Jodie und Camel ins FBI weitergeleitet haben, dass ihr eigentlich toter Kolege auf einmal im Kaufhaus aufgetaucht ist, könnte das Gins auftauchen durchaus erklären, denn es wurde im Manga schon angedeutet, dass die BO den ein oder anderen Maulwurf im FBI hat. Anders könnte ich persönlich es mir nicht erklären..

    Die zweite Frage finde ich doch sehr interessant, womöglich baut Gosho ja noch einen Fall in diesen Ausflug ein, damit alle Stationen quasi durchgearbeitet wurden (also LA, der Flug an sich und NY) :)

    Adendum: Es würde mich außerdem freuen, wenn sich jemand bereiterklären würde, ein paar Worte zu meinem Mysterium zu schreiben, das treibt mich noch in den Wahnsinn :|
  • Zu der Frage, woher Subaru über den Aufenthalt von Narben-Akai bescheid wusste, würde ich nicht an einen Zufall glauben. In der Tat sagt er, diese Stelle zitierst du ja auch "Ich musste etwas in der Teito-Bank erledigen, gleich gegenüber von diesem Kaufhaus" allerdings sagt er auf der nächsten Seite auf Kogoros Nachfrage, warum er sich zu der weite entfernten Teito-Bank begeben hat "Nein ich hatte dort etwas anderes zu erledigen (Conan: Etwas anderes?) Also dort hat sich doch neulich dieser Banküberfall ereignet, oder? Als in den Nachrichten Archivaufnahmen zu dem Überfall gezeigt wurden, erkannte ich darauf einen Bekannten von mir wieder. Da dachte ich mir vielleicht ist er ja ein regelmäßiger Kunde dieser Bank und wollte mal nachsehen gehen..." Dies würde bedeuten Subaru hat den weiten Weg auf sich genommen und zufällig Narben-Akai entdeckt, da bin ich doch ein wenig skeptisch ^^
    Zu Gins Wissen und der Vermutung über einen Spion in den Reihen des FBIs mal eine Zitat aus dem Thread Was hat Masumi Sera mit Ai Haibara zu tun???
    Was diesen Punkt betrifft habe ich mir mal die Stelle im deutschen Manga angesehen, dort sagt Gin zu Kir: Aber
    wie wir dank eines gut informierten Mitglieds wissen, verweilt das FBI
    immer noch in diesem Klinikum. Und aus irgendwelchen Gründen wurde einer
    der Beamten in einen Kriminalfall verwickelt, ...


    Für mich klingt das eher so, dass hier Vermouth gemeint ist, die sich verkleidet im Klinikum befindet.
    Wie erwähnt ist die besagte Stelle nicht unbedingt ein Beleg für einen Spion aus den Reihen des FBI, vor allem da Jodie Camel und James Black zunächst nichts über ihre Begegnung mit Narben-Akai sagte. Camel hat dies erst im Verlauf des Kaufhausfalls herausgefunden.

    Was deine Frage betrifft, fällt mir zumindest soviel ein, dass es in der Organisation gewisse Begriffe gibt, die von mehreren Mitgliedern verwendet werden, wie "Silver Bullet", Schaafe usw. Es wäre von daher möglich dass die Redewendung aus deinen Beispielen auch verbreitet ist. Man kennt das ja aus Soziologie und Sprachwissenschaft, Stichwort "Slang".