Sehenswürdigkeiten Japan

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Wir suchen mit euch die Beste Episode aus Staffel 5! Wer ist euer Wochenfavorit?

    • Respekt - 3 Wochen sind schon viel Zeit (und Geld) dass man ausgeben kann.
      Interessanterweise scheinen die Flugpreise im September für März am günstigsten zu sein (so war es letztes Jahr auch)
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Kagome wrote:

      Respekt - 3 Wochen sind schon viel Zeit (und Geld) dass man ausgeben kann.
      Interessanterweise scheinen die Flugpreise im September für März am günstigsten zu sein (so war es letztes Jahr auch)
      Da ich die letzten zwei Jahre keine wirklichen Urlaubsreisen gemacht habe (wenn dann eher mal n Wochenendtrip) wird das jetzt ein längerer Urlaub wo ich auch auf einiges an Kosten gefasst bin.^^ Das im September die Flugpreise am günstigsten sind wusste zum Glück eine Mitreisende von uns die schon 4 mal dort war.

      Herr Morita wrote:

      Ist aufjedenfall ein guter Preis für die Dauer.wie sieht so euer Reiseplan aus, welche Städte wollt ihr besuchen? Hotels schon gebucht?

      Neben Tokyo/Yokohama geht es jedenfalls noch Richtung Kyoto und Osaka (evtl. Kobe?). Wir haben auch noch ein paar Ausflüge wie z.B. einen zum Fuji geplant. Da wissen wir aber beispielsweise noch nicht ob wir das als 1 Tages Ausflug machen oder dort auch einmal übernachten werden. Nach Hotels haben wir uns umgeschaut aber noch nicht fix gebucht (evtl. machen wir das jetzt am Wochenende). Wie viel Tage Tokyo würdet ihr auf Grund eurer Erfahrungen empfehlen? Sind eine Woche zu wenig oder sind zwei Wochen nur Tokyo viel zu viel? Und welche Reiseziele hattet ihr in Japan die ihr weiter empfehlen würdet? :)
    • Ich hatte das hier mal ausführlich berichtet:
      Japanreise 2019 - Reisebericht

      Hotels würde ich auch jetzt buchen - die werden später nur Teuer ohne Ende.

      Die Dauer hängt immer davon ab, was man machen möchte und sich anschauen möchte. Wir hatten für 8-9 Tage Programm vorbereitet.
      Essenstechnisch hätte ich noch länger dort bleiben können - aber irgendwann will man aus der Hochhausstadt wieder raus.

      Für den Fuji kann man sich das Video anschauen und dann abschätzen wieviel Zeit man mitbringen sollte.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Bariados/Johannes wrote:

      Herr Morita wrote:

      Ist aufjedenfall ein guter Preis für die Dauer.wie sieht so euer Reiseplan aus, welche Städte wollt ihr besuchen? Hotels schon gebucht?
      Neben Tokyo/Yokohama geht es jedenfalls noch Richtung Kyoto und Osaka (evtl. Kobe?). Wir haben auch noch ein paar Ausflüge wie z.B. einen zum Fuji geplant. Da wissen wir aber beispielsweise noch nicht ob wir das als 1 Tages Ausflug machen oder dort auch einmal übernachten werden. Nach Hotels haben wir uns umgeschaut aber noch nicht fix gebucht (evtl. machen wir das jetzt am Wochenende). Wie viel Tage Tokyo würdet ihr auf Grund eurer Erfahrungen empfehlen? Sind eine Woche zu wenig oder sind zwei Wochen nur Tokyo viel zu viel? Und welche Reiseziele hattet ihr in Japan die ihr weiter empfehlen würdet? :)
      Zum Fuji:
      Nur wenn ihr körperlich wenigstens bisschen fit seid und jede Wander/Bergsteigerfahrung ist von Vorteil. Auch solltet ihr da nicht gänzlich unvorbereitet hoch (Flipflops und T-Shirt).
      Da du aus Österreich kommst, mach ich mir da aber eher weniger Gedanken, ein bisschen Bergerfahrung werdet ihr schon haben.

      Warum ich von einer Übernachtung abraten würde? Großes Problem am Fuji ist und bleibt das Wetter. Das schlägt schnell um und ist idr. schlechter als in Tokyo. Außerdem lässt es sich schlecht im Voraus planen.
      Dann verbringt ihr beim Fuji oder drum herum eine Übernachtung und kommt nicht hoch, weil das Wetter zu schlecht ist. Dann habt ihr im Endeffekt eine Übernachtung "vergeudet".
      Ich selbst bin noch nicht hoch, das Wetter hat wirklich immer einen Strich durch die Rechnung gemacht.

      Wenn ihr alle über ausreichend Bergsteiger Erfahrung verfügt, könnt ihr es natürlich auch bei schlechtem Wetter wagen, aber ob das dann Spaß macht ist die andere Sache.

      In Tokyo gibt es immer was zu sehen, ist schließlich eine Millionenstadt. Denke aber, 7 Tage für Tokyo sind ausreichend um viel zu sehen und 14 Tage nur für Tokyo wären mir persönlich zu viel.
      Also ich war schon länger als 14 Tage in Tokyo, aber jetzt nur für Urlaub ich weiß ja nicht. Aber ihr müsst auch bedenken, dass ihr Jetlag haben werdet und die ersten Tage nicht so fit seit, also vielleicht nicht so viel sehen könnt wir ihr euch eigentlich vorgenommen habt. Plant lieber 10 Tage Tokyo und wenn ihr die Schnautze voll habt, könnt ihr immernoch einen Tagesausflug zum Fuji, Enoshima oder Kamakura machen. Wenn ihr aber eh nur 3 wochen habt, dann würde ich nicht 2 davon in Tokyo verbringen wollen.

      Kyoto würde ich am zweitmeisten Zeit einräumen, wobei es auch viele gibt, die nach 2 Tagen die Schnautze voll haben von Tempeln. Aber da hier die Hotels am teuersten sind, werdet ihr vermutlich eh keine 7 Tage in Kyoto buchen.

      Osaka ist zwar eine Millionenstadt, aber sonderlich reich an Sehenswürdigkeiten die man gesehen haben muss, ist die Stadt jetzt nicht. Dafür wesentlich günstiger. Wenn ihr den Japan Rail Pass habt (solltet ihr haben), könnt ihr natürlich auch nur in Osaka übernachten und täglich nach Kyoto pendeln (ca. 1h). Ist aufjedenfall (deutlich) günstiger.

      Aber wenn es eure erste Reise ist, könnt ihr gar nicht so viel falsch machen, da ihr überall viel neues sehen werdet. Ansonsten siehe meinen vorherigen Post: Sehenswürdigkeiten Japan
      Hier könnte Ihre Signatur stehen.
    • Bariados/Johannes wrote:


      Neben Tokyo/Yokohama geht es jedenfalls noch Richtung Kyoto und Osaka (evtl. Kobe?). (…) Wie viel Tage Tokyo würdet ihr auf Grund eurer Erfahrungen empfehlen? Sind eine Woche zu wenig oder sind zwei Wochen nur Tokyo viel zu viel? Und welche Reiseziele hattet ihr in Japan die ihr weiter empfehlen würdet? :)
      Wenn ihr in Osaka seid, könnt ihr von dort aus sehr bequeme Tagesausflüge nach Kyoto, Kobe, Himeji und andere Städte machen. Wenn ihr nicht gerade scharf auf original Kobe beef in Kobe seid ;) , würde ich euch aber eher noch einen Ausflug nach Nara empfehlen. Ist ca eine Stunde von Osaka entfernt und bietet auch viel zu sehen (Tempel, Schreine, Museen, Parks, traditionelle japanische Architektur,…). Besonders berühmt ist die Stadt für ihre frei herumlaufenden Rehe, die du sogar füttern und streicheln kannst. :1f600: Für Kobe wären Harborland, Chinatown und Mount Rokko meine Empfehlungen. Falls ihr auf Shopping steht, könnt ihr zB in der Motomachi Shopping street auch ausgiebig bummeln. ;)

      Ich schließe mich @Herr Morita an, dass 7 Tage in Tokyo erstmal ausreichen. Klar ist die Stadt groß genug, um auch 2 Wochen sehr abwechslungsreich gestalten zu können, aber wenn ihr die Chance habt, euch auch andere Städte und Orte anzusehen, würde ich das nutzen. In 7 Tagen schafft man die typischen Tokyoter Sehenswürdigkeiten (Tokyo Tower, Skytree, Akihabara, Shibuya, Kaiserpalast+Park, etliche andere Parks,Yokohama,…) sehr gut. Da ihr im Frühling in Japan seid, drücke ich euch fest die Daumen, dass die Kirschbäume und andere Pflanzen schon blühen. Dann sind besonders Spaziergänge durch Parks besonders schön~! :1f33a:
      "Ain't nobody here but bad kids!
      And the ones who have the most fun doing whatever they want, whenever they want, are the winners.
      Remember that."