Watch, Read and Repeat #2: Die Spukgeschichte der Teitan-Oberschule

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Detektiv Conan kehrt zurück zu ProSieben MAXX!

  • Watch, Read and Repeat #2: Die Spukgeschichte der Teitan-Oberschule

    Das zweite Watch, Read and Repeat, das wir uns anschauen, beschäftigt sich mit der Spukgeschichte der Teitan-Oberschule.

    Der Fall 132 umfasst die Kapitel 457 bis 459, die in Band 44 als Fall 11 und Band 45 als Fall 1 bis 2 zu finden sind. Umgesetzt wurde der Anime in Episode 392 und 393 (nach deutscher Zählweise).

    Bisher bekannte Manga-Fehler:

    1. und 3. Auflage von Band 45:
    • Fall 1, S. 8, Panel 3: Ran sagt "Prozess-Ende", was auch ohne Bindestrich eindeutig lesbar und verständlich ist.
    • Fall 1, S. 16, Panel 2: Dr. Araides "Tut mir Leid" (da der Band in der Erstauflage Juni 2006 erschienen ist, ist es zu dem Zeitpunkt kein Fehler, sollte aber in späteren Auflagen ausgebessert sein)
    • ebenso Fall 2, S. 7, Panel 6: Sonokos "Tut mir Leid"
    • Fall 2, S. 11, Panel 3: Kunishiges "Ja" als Antwort klingt in meinen Ohren ungebräuchlich. Ich hätte auf diese Frage mit "Nein" oder "Genau" geantwortet.
    • Fall 3, S. 4: Die Seitenzahl 4 wurde nicht retuschiert.
    • Fall 1, S. 5, Panel 7: Conan hat hier eine leere Sprechblase. Im Japanischen steht dort "...".
    • Fall 1, S. 18, Panel 1: In Conans Sprechblase steht "Mein Groll ist noch nicht verklungen!", während der Sternchen-Text kein Rufzeichen, sondern einen Punkt am Satzende verwendet. Auch in den darauffolgenden Kapiteln wird kurioserweise das Rufzeichen benutzt. In Band 45 wird der Spruch "Mein Groll ist noch nicht verklungen!" immer mit Ausrufezeichen geschrieben nur in Band 44 auf der letzten Seite wurde der Satz mit einem Punkt beendet.
    • Fall 2, S. 9, Panel 3: Sonoko sagt "Der Dr. Araide, der Schularzt hier an der Teitan-Oberschule wurde war nämlich in Wirklichkeit die verkleidete Vermouth!" Hier gehört zwischen "wurde" und "war" ein Komma, da es sich um einen eingeschobenen Nebensatz handelt.
    • Fall 3, S. 3, Panel 4: "Ich werd's jetzt packen" finde ich seeeeehr umgangssprachlich. Das habe ich noch nie vorher gehört, um ehrlich zu sein.
    • Im Inhaltsverzeichnis von Band 44 auf Seite 1 steht: Fall 11: Seltsames tut sich an der Schule. Auf der Titelseite zum Fall auf Seite 173 steht aber: Fall 11: Spuk an der Schule. Auf japanisch heißt der Titel ''学校奇譚'' ,was ich eher als seltsam statt mit Spuk übersetzt hätte. Jedenfalls sollte der Titel in der Inhaltsangabe und auf der Titelseite gleich sein.
    • Fall 2, S. 5: Unten rechts ist die Sprechblase ziemlich am Rand, so dass das bei dem Wort Abhandlung das g am Ende zur Hälfte fehlt.
    • Fall 2, S. 6: Ran: "Aber ich befürchte, dass er von deinem Drehkick einen Dauerschaden..." Da müsste noch das Wörtchen "kriegt" oder "bekommt" ans Ende.




    Bisher bekannte Anime-Manga-Unterschiede:

    • Im Anime träumt Ran davon, wie sie während des Wochenenddienstes an der Teitan-Oberschule den Geist von Hideaki Hosaka sieht. Im Manga ist diese Sequenz weggelassen; er beginnt sofort damit, dass sie Kogoro und Conan von dem Spuk erzählt.
    • Im Manga sagt Conan als er Rans Klassenkameradinnen sieht: O je! Tashiro und Hidaka. Im anime sagt er noch: O je! Die Zicken Tashiro und Hidaka.
    Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.

    The post was edited 1 time, last by Zero ().

  • Aaalso, die Animeumsetzung werde ich mir erst morgen ansehen, aber hier schon mal, was mir im Manga (jeweils 1. Auflage) aufgefallen ist:

    Fall 1, S. 8, Panel 3 - Ran sagt "Prozess-Ende", was mMn auch ohne Bindestrich eindeutig lesbar und verständlich ist.

    Fall 1, S. 16, Panel 2 - Dr. Araides "Tut mir Leid" (da der Band in der Erstauflage Juni 2006 erschienen ist, ist es zu dem Zeitpunkt kein Fehler, sollte aber in späteren Auflagen ausgebessert sein)
    ebenso Fall 2, S. 7, Panel 6 - Sonokos "Tut mir Leid"

    Fall 2, S. 11, Panel 3, - Kunishiges "Ja" als Antwort klingt in meinen Ohren ungebräuchlich. Ich hätte auf diese Frage mit "Nein" oder "Genau" geantwortet.

    Fall 3, S. 4 - die Seitenzahl 4 wurde nicht retuschiert.
    "Ain't nobody here but bad kids!
    And the ones who have the most fun doing whatever they want, whenever they want, are the winners.
    Remember that."

  • Hier noch ein paar Fehler (fett markiert) und diskussionswürdige Stellen aus der 1. Auflage:

    Fall 1, S. 5, Panel 7: Conan hat hier eine leere Sprechblase. Steht dort im japanischen Original etwas?!

    Fall 1, S. 18, Panel 1: In Conans Sprechblase steht "Mein Groll ist noch nicht verklungen!", während der Sternchen-Text kein Rufzeichen, sondern einen Punkt am Satzende verwendet. Auch in den darauffolgenden Kapiteln wird kurioserweise das Rufzeichen benutzt.

    Fall 2, S. 9, Panel 3: Sonoko sagt "Der Dr. Araide, der Schularzt hier an der Teitan-Oberschule wurde war nämlich in Wirklichkeit die verkleidete Vermouth!" Hier gehört zwischen "wurde" und "war" ein Komma, da es sich um einen eingeschobenen Nebensatz handelt.

    Fall 3, S. 3, Panel 4: "Ich werd's jetzt packen" finde ich seeeeehr umgangssprachlich. Das habe ich noch nie vorher gehört, um ehrlich zu sein.


    paw wrote:

    Fall 1, S. 16, Panel 2 - Dr. Araides "Tut mir Leid" (da der Band in der Erstauflage Juni 2006 erschienen ist, ist es zu dem Zeitpunkt kein Fehler, sollte aber in späteren Auflagen ausgebessert sein)
    ebenso Fall 2, S. 7, Panel 6 - Sonokos "Tut mir Leid"

    Fall 2, S. 11, Panel 3, - Kunishiges "Ja" als Antwort klingt in meinen Ohren ungebräuchlich. Ich hätte auf diese Frage mit "Nein" oder "Genau" geantwortet.

    Fall 3, S. 4 - die Seitenzahl 4 wurde nicht retuschiert.
    Diesen drei Punkten stimme ich so auch zu und würde ich auch als Fehler sehen. :thumbup: Das "Prozess-Ende" kann man mMn in beiden Varianten schreiben und wäre mir jetzt nicht direkt als falsch ins Auge gesprungen.
    You see, but you do not observe. The distinction is clear.
  • Ich finde es übrigens sehr ungünstig, für die Kapitel "Fall 1 - 3" zu verwenden, wenn das gar nicht ihre Bezeichnung im Manga-Band ist. Dann doch lieber die richtigen Kapitelnummern, dass ist weniger verwirrend, mMn.

    Philipp S. wrote:

    Fall 1, S. 5, Panel 7: Conan hat hier eine leere Sprechblase. Steht dort im japanischen Original etwas?!
    Ja, auch wenn es im Japanischen auch nur ein "..." ist.

    Philipp S. wrote:

    Fall 2, S. 9, Panel 3: Sonoko sagt "Der Dr. Araide, der Schularzt hier an der Teitan-Oberschule wurde war nämlich in Wirklichkeit die verkleidete Vermouth!"
    Das sagt aber Conan, was mich jetzt kurz beim Lesen der Fehler verwirrt hat :D
  • paw wrote:

    Fall 1, S. 8, Panel 3 - Ran sagt "Prozess-Ende", was mMn auch ohne Bindestrich eindeutig lesbar und verständlich ist.

    Fall 1, S. 16, Panel 2 - Dr. Araides "Tut mir Leid" (da der Band in der Erstauflage Juni 2006 erschienen ist, ist es zu dem Zeitpunkt kein Fehler, sollte aber in späteren Auflagen ausgebessert sein)
    ebenso Fall 2, S. 7, Panel 6 - Sonokos "Tut mir Leid"

    Fall 2, S. 11, Panel 3, - Kunishiges "Ja" als Antwort klingt in meinen Ohren ungebräuchlich. Ich hätte auf diese Frage mit "Nein" oder "Genau" geantwortet.

    Fall 3, S. 4 - die Seitenzahl 4 wurde nicht retuschiert.
    Ich habe die dritte Auflage beider Bände und dort sind die Texte gleichgeblieben.

    Was mir zu Beginn des Falles aufgefallen ist: Im Anime träumt Ran davon, wie sie während des Wochenenddienstes an der Teitan-Oberschule den Geist von Hideaki Hosaka sieht. Im Manga ist diese Sequenz weggelassen; er beginnt sofort damit, dass sie Kogoro und Conan von dem Spuk erzählt.
    Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.
  • Keine große Abweichung, aber mir ist aufgefallen, dass Kazumis Frisur im Anime etwas verwuschelter aussieht. :1f643:
    "Ain't nobody here but bad kids!
    And the ones who have the most fun doing whatever they want, whenever they want, are the winners.
    Remember that."

  • Ich habe die erste Auflage von Band 44 und 45.
    Fehler im Manga:Im Inhaltsverzeichnis von Band 44 auf Seite 1 steht:
    Fall 11: Seltsames tut sich an der Schule

    Auf der Titelseite zum Fall auf Seite 173 steht aber: Fall 11: Spuk an der Schule

    Auf japanisch heißt der Titel 学校奇譚 Was ich eher als seltsam statt mit Spuk übersetzt hätte. Aber ich bin auch kein japanisch Profi. Jedenfalls sollte der Titel in der Inhaltsangabe und auf der Titelseite gleich sein.

    "Er meinte, so etwas Kindisches sei unter seinem Niveau." Ran zu Sonoko.
    Hier müsste kindisch doch klein geschrieben werden, weil es ein Adjektiv ist oder? Band 44 Fall 11 S. 3

    Band 45 Fall 1 Seite 5. Unten rechts ist die Sprechblase ziemlich am Rand, so dass das bei dem Wort Abhandlung das g am Ende zur Hälfte fehlt.

    Und als Anmerkung in Band 45 wird der Spruch "Mein Groll ist noch nicht verklungen!" immer mit Ausrufezeichen geschrieben nur in Band 44 auf der letzten Seite wurde der Satz mit einem Punkt beendet.

    Unterschiede zum anime:
    Im Manga sagt Conan als er Rans Klassenkameradinnen sieht: O je! Tashiro und Hidaka.
    Im anime sagt er noch: O je! Die Zicken Tashiro und Hidaka.
    Hier könnte Ihre Signatur stehen.
  • Herr Morita wrote:

    "Er meinte, so etwas Kindisches sei unter seinem Niveau." Ran zu Sonoko.
    Hier müsste kindisch doch klein geschrieben werden, weil es ein Adjektiv ist oder? Band 44 Fall 11 S. 3
    Nach der Duden-Regelung K72/D72 gilt: "Häufig zeigen vorangehende Wörter wie alles, etwas, nichts, viel, wenig den substantivischen Gebrauch an." Beispiele: "alles Gewollte, etwas [besonders] Gutes, nichts Wichtiges, viel Unnötiges, wenig Durchdachtes"
    Demnach ist hier die Großschreibung richtig.

    Herr Morita wrote:

    Band 45 Fall 1 Seite 5. Unten rechts ist die Sprechblase ziemlich am Rand, so dass das bei dem Wort Abhandlung das g am Ende zur Hälfte fehlt.
    Das ist bei mir (ebenfalls erste Auflage) nicht der Fall. Allerdings ist das "g" tatsächlich nah am Rand.
    You see, but you do not observe. The distinction is clear.
  • Herr Morita wrote:

    Band 45 Fall 1 Seite 5. Unten rechts ist die Sprechblase ziemlich am Rand, so dass das bei dem Wort Abhandlung das g am Ende zur Hälfte fehlt.
    Das ist Seite 6

    Ist bei mir (3. Auflage) nah am Rand, aber nicht abgeschnitten.

    Dann ist aber noch etwas anderes ins Auge gesprungen:
    Band 45, Fall 1, Seite 6:

    Ran: "Aber ich befürchte, dass er von deinem Drehkick einen Dauerschaden..."
    Da müsste noch das Wörtchen "kriegt" oder "bekommt" ans Ende.
  • Serinox wrote:

    Ran: "Aber ich befürchte, dass er von deinem Drehkick einen Dauerschaden..."
    Da müsste noch das Wörtchen "kriegt" oder "bekommt" ans Ende.
    Ich dachte mir, dass der Satz absichtlich offen gelassen wurde, da Conan das Gespräch mit seinem lauten Ausruf „He!“ unterbricht.
    You see, but you do not observe. The distinction is clear.