Watch, Read and Reapeat #1: Love-Story im Polizeihauptquartier 5

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Detektiv Conan kehrt zurück zu ProSieben MAXX!

  • Watch, Read and Reapeat #1: Love-Story im Polizeihauptquartier 5

    Los geht es bei dem Projekt mit der Love-Story im Polizeihauptquartier 5.

    Der Fall 117 umfasst die Kapitel 404 bis 406, die in Band 40 als Fall 1–3 zu finden sind. Umgesetzt wurde der Fall im Anime in Episode 389 und 390 (nach deutscher Zählweise).

    Bisher bekannte Manga-Fehler:

    1., 2. und 4. Auflage von Band 40:
    • Fall 1: Miwako Sato wird durchgehend als Inspektor bezeichnet. Hier fände ich persönlich "Inspektorin" angebrachter. Allerdings meine ich mich zu erinnern, dass sie auch in anderen Fällen immer mit der männlichen Form "Inspektor" angesprochen wurde.
    • Fall 1, Seite 12, Panel 2: Das "Jahr" in Mitsuhikos Sprechblase ragt ein wenig auf den Rand der Sprechblase.
    • Fall 1, Seite 13: Hier wird Shiratori als Inspektor betitelt. Ist er nicht Kommissar? Oder wurde er erst später in der Serie vom Inspektor zum Kommissar befördert?
    • Fall 2, Seite 2, Panel 2: "und hat danach fälschlicherweise Takagis Rucksack anstelle von seinem mitgenommen" finde ich ein wenig unschön formuliert. Hier müsste nach "anstelle" der Genitiv folgen, aber auch "anstelle seines" wäre unschön..?
    • Fall 2, Seite 4: Hier fängt Takagi an, Sato zu duzen? Vorher hat er sie konsequent gesiezt, vgl. z.B. in Fall 1, Seite 8, Panel 2.
    • Fall 2, Seite 8, Panel 3: "Scheint ganz so, als wolle dieser Hund Takagi heute den Sack zu machen!!!" Hier müsste es eher "zumachen" heißen.
    • Fall 2, Seite 12: Hier wird plötzlich die Seitenzahl unter dem vierten Panel abgedruckt, wo sie vorher immer entfernt wurde.
    • Fall 2, Seite 14, Panel 5: Das "Rucksack" rutscht auch gefährlich weit aus der Sprechblase heraus...
    • Fall 3, Seite 17, Panel 5: Takagi sagt "Es tut mir wirklich Leid". Richtig wäre "leid".


    Bisher bekannte Anime-Manga-Unterschiede:
    • Im Anime erzählt die Frau am Schalter im Tropical Marine Land den Beamten, dass der Mann und die Frau über ''Blut'' und ''Heroin'' gesprochen hätten. Im Gegensatz dazu erzählt sie im Manga, dass die Fetzen, die sie verstanden hat, von einer ''erfolgreichen Verbindung'' handeln.
    • Im Anime sieht man, wie Sato nach der Pistole greift und wie die Pistole des Täters abgefeuert wird. Im Manga sieht man das nicht und es ist dort erst unklar, ob Sato getroffen wurde, bis sie Takagi packt.
    • Im Anime tadeln die Detective Boys Takagi am Ende dafür, diesen Ort für das Date ausgewählt zu haben, obwohl er Sato an Matsuda erinnert. Takagi sagt nach seiner Entschuldigung, dass er "das schon völlig vergessen habe". Im Manga sagt er, dass er "das gar nicht bedacht (hatte)."
    • Der Anime endet damit, dass Takagi Sato aufhilft. Im Manga sieht man noch, wie die beiden Händchen halten und man sieht noch in einer kleinen Box den Professor, der sich genervt wundert, wo das Fax von Shiratori bleibt.
    • Einen Unterschied gibt es auch zwischen dem Manga und Anime hinsichtlich des Auftritts des Kuriers. Im Manga treffen die Detective Boys auf ihn, als er die Spielhalle betritt. Im Anime treffen Genta und Mitsuhiko auf ihn, als er die Toilette verlässt.
    • Takagi und Sato duzen sich durchgehend. Im Manga siezen sich die beiden.
    • Als Shiratori am Anfang seine Einheiten aufzählt, spricht er auch Einheit E mit Morita und Saito an. Diese Einheit gibt es im Manga nicht.
    • Auf Shiratoris Anweisung, alle Leute mit Rucksack zu untersuchen, sieht man seine Leute tatsächlich Leute durchsuchen, was im Manga einfach übersprungen wird.
    • Im Manga stellt zuerst Mitsuhiko die drei DC-Leute vor; im darauffolgenden Kapitel tut es dann Conan. Im Anime ist es auch Conan, der die drei Leute vorstellt.
    • Bei der Suche nach der Zielperson suchen die Detective Boys im Manga gleich in der Retro-Spielhalle; im Anime sind sie vorher noch im Riesenrad unterwegs.
    Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.

    The post was edited 1 time, last by Zero ().

  • Im Anime erzählt die Frau am Schalter im Tropical Marine Land den Beamten, dass der Mann und die Frau über ''Blut'' und ''Heroin'' gesprochen hätten. Im Gegensatz dazu erzählt sie im Manga, dass die Fetzen, die sie verstanden hat, von einer ''erfolgreichen Verbindung'' handeln.
    Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.
  • Ich habe mir die ersten Kapitel des Mangas angesehen und dort ein paar Ungereimtheiten gefunden:

    Fall 1: Miwako Sato wird durchgehend als Inspektor bezeichnet. Hier fände ich persönlich "Inspektorin" angebrachter. Allerdings meine ich mich zu erinnern, dass sie auch in anderen Fällen immer mit der männlichen Form "Inspektor" angesprochen wurde.

    Fall 1, Seite 12, Panel 2: Das "Jahr" in Mitsuhikos Sprechblase ragt ein wenig auf den Rand der Sprechblase.

    Fall 1, Seite 13: Hier wird Shiratori als Inspektor betitelt. Ist er nicht Kommissar? Oder wurde er erst später in der Serie vom Inspektor zum Kommissar befördert?

    Fall 2, Seite 2, Panel 2: "und hat danach fälschlicherweise Takagis Rucksack anstelle von seinem mitgenommen" finde ich ein wenig unschön formuliert. Hier müsste nach "anstelle" der Genitiv folgen, aber auch "anstelle seines" wäre unschön..? Meh.

    Fall 2, Seite 4: Hier fängt Takagi an, Sato zu duzen? Vorher hat er sie konsequent gesiezt, vgl. z.B. in Fall 1, Seite 8, Panel 2.

    Fall 2, Seite 8, Panel 3: "Scheint ganz so, als wolle dieser Hund Takagi heute den Sack zu machen!!!" Hier müsste es eher "zumachen" heißen, oder nicht?!

    Fall 2, Seite 12: Hier wird plötzlich die Seitenzahl unter dem vierten Panel abgedruckt, wo sie vorher immer entfernt wurde. :D

    Fall 2, Seite 14, Panel 5: Das "Rucksack" rutscht auch gefährlich weit aus der Sprechblase heraus...

    Da ich die Episoden bei MAXX noch nicht gesehen habe, kann ich noch keinen Vergleich mit dem Anime anstellen.

    Stimmt ihr meinen gefundenen Punkten zu oder habe ich etwas falsches bemerkt? Über Hinweise bin ich dankbar. :)
    You see, but you do not observe. The distinction is clear.
  • Zu der Angabe über die männliche Form von ''Inspektor'': Meines Wissens ist es bis jetzt immer der fall gewesen, dass Miwako Sato mit der männlichen Form angesprochen wurde.

    Vor der benannten Stelle hat Inspektor Shiratori den Rang eines Kommissars inne. Zumindest wird er vorher, wenn ich mich nicht irre, nie als Inspektor angesprochen.
    Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.
  • Also Shiratori ist seit dem Fall "Bei Anruf Mord" Kommissar, das war in Band 21. Entsprechend sollte er danach im Manga die Bezeichnung Kommissar tragen.
    Er wird übrigens in dem Fall mehrfach als Inspektor angeredet, dass ist natürlich falsch aber wenigstens konsequent.

    Und zur Titelbezeichnung allgemein: die Anrede Frau Kommissar oder Frau Inspektor ist so korrekt, auch ohne *in am Ende. Bestes Beispiel warum das so ist, ist der militärische Dienstgrad Hauptmann. Hier würde auch niemand auf die Idee kommen Frau Hauptmannin oder Frau Hauptfrau zu sagen. Der Dienstgrad ist ein Titel und grds. Geschlechterneutral. Allerdings ist es heute bei Dienstgraden oder Titeln durchaus geläufig *in dran zu hängen wie: Frau Inspektorin, Frau Professorin, Frau Kommissarin.

    Im Manga wurde Sato übrigens auch schon in Band 21 von Kollegen mit "Inspektor Sato" angesprochen.

    Ansonsten ist mir beim Vergleich der zweiten Episode mit dem Manga aufgefallen:

    1. Im Anime sieht man wie Sato nach der Pistole greift und wie die Pistole des Täters abgefeuert wird. Im Manga sieht man das nicht und es ist dort erst unklar, ob Sato getroffen wurde, bis sie takagi packt.

    2. Im Anime tadeln die Detective Boys Takagi am Ende dafür, diesen Ort für das Date ausgewählt zu haben, obwohl er Sato an Matsuda erinnert. Takagi sagt nach seiner Entschuldigung, dass er "das schon völlig vergessen habe". Im Manga sagt er, "das gar nicht bedacht (hatte)."

    In meinen Augen schon ein riesen Unterschied. Das zu vergessen wäre schon ein starkes Stück, es aber nicht bedacht zu haben nicht gravierend. Wer konnte schon ahnen, dass es ein Feuerwerk am Riesenrad gibt und Sato davon ein Flashback bekommt.

    3. Der anime endet damit, dass Takagi Sato aufhilft. Im Manga sieht man noch wie die beiden Händchen halten und man sieht noch in einer kleinen Box den Professor, der sich genervt wundert, wo das Fax von Shiratori bleibt.
    Hier könnte Ihre Signatur stehen.

    The post was edited 2 times, last by Herr Morita ().

  • Nach der Lektüre des dritten Kapitels ist mir noch ein weiterer Fehler aufgefallen:

    Fall 3, Seite 17, Panel 5: Takagi sagt "Es tut mir wirklich Leid". Richtig wäre "leid".

    Was ich ansonsten noch diskutierenswert fand: Spricht Genta schon immer in diesem "Kansai-Dialekt", also isses, is' und mehr? Das kommt mir beim Lesen doch arg ungewohnt vor...

    Herr Morita wrote:

    Also Shiratori ist seit dem Fall "Bei Anruf Mord" Kommissar, das war in Band 21. Entsprechend sollte er danach im Manga die Bezeichnung Kommissar tragen.
    Er wird übrigens in dem Fall mehrfach als Inspektor angeredet, dass ist natürlich falsch aber wenigstens konsequent.
    OK, danke für die Bestätigung!

    Herr Morita wrote:

    Der Dienstgrad ist ein Titel und grds. Geschlechterneutral.
    Ich möchte hier auch keine große Gender-Debatte führen. Wenn Sato seit jeher im Manga konsequent als "Inspektor Sato" betitelt wurde, dann ist alles richtig. :)
    You see, but you do not observe. The distinction is clear.
  • Einen Unterschied gibt es auch zwischen dem Manga und Anime hinsichtlich des Auftritts des Kuriers. Im Manga treffen die Detective Boys auf ihn, als er die Spielhalle betritt. Im Anime treffen Genta und Mitsuhiko auf ihn, als er die Toilette verlässt.
    Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.
  • Ohne mich zuweit rauslehnen zu wollen, weil ich die Serie nur halbherzig nebenbei verfolgt habe aber:
    War es in Psychopass nicht auch so, dass die Heldin immer als "Inspektor" angesprochen wurde?
    Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
    :kid:
  • Philipp S. wrote:

    Fall 3, Seite 17, Panel 5: Takagi sagt "Es tut mir wirklich Leid". Richtig wäre "leid".
    Ich muss zu meiner Ausführung ergänzen: Band 40 erschien im Original im Oktober 2005, also noch vor der Rechtschreibreform 2006. Demnach war damals "Leid tun" in der Großschreibung tatsächlich noch richtig. Da ich jedoch die 2. Auflage besitze, die (so vermute ich) nach 2006 erschienen ist, hätte man den Fehler dort korrigieren müssen.

    Daher wär's allgemein auch super, wenn wir alle zu den herausgefundenen Fehlern noch dazuschreiben, welche Auflage der Band hatte. Das ist mitunter auch entscheidend.

    Vielleicht mag ja noch jemand überprüfen, ob die von mir gefundenen Fehler bzw. Verbesserungsvorschläge in den folgenden Auflagen (3 aufwärts) noch bestehen? :thumbup:
    You see, but you do not observe. The distinction is clear.
  • Philipp S. wrote:

    Philipp S. wrote:

    Fall 3, Seite 17, Panel 5: Takagi sagt "Es tut mir wirklich Leid". Richtig wäre "leid".
    Ich muss zu meiner Ausführung ergänzen: Band 40 erschien im Original im Oktober 2005, also noch vor der Rechtschreibreform 2006. Demnach war damals "Leid tun" in der Großschreibung tatsächlich noch richtig. Da ich jedoch die 2. Auflage besitze, die (so vermute ich) nach 2006 erschienen ist, hätte man den Fehler dort korrigieren müssen.
    Daher wär's allgemein auch super, wenn wir alle zu den herausgefundenen Fehlern noch dazuschreiben, welche Auflage der Band hatte. Das ist mitunter auch entscheidend.

    Vielleicht mag ja noch jemand überprüfen, ob die von mir gefundenen Fehler bzw. Verbesserungsvorschläge in den folgenden Auflagen (3 aufwärts) noch bestehen? :thumbup:
    Zu dem von dir angeführten Zitat habe ich mir die 4. Auflage angeschaut. Dort steht ''Leid'' auch als Substantiv.

    Philipp S. wrote:

    Fall 1, Seite 12, Panel 2: Das "Jahr" in Mitsuhikos Sprechblase ragt ein wenig auf den Rand der Sprechblase.
    Das ''Jahr'' ist immer noch leicht nach links herausgerückt.

    Philipp S. wrote:

    Fall 2, Seite 2, Panel 2: "und hat danach fälschlicherweise Takagis Rucksack anstelle von seinem mitgenommen" finde ich ein wenig unschön formuliert. Hier müsste nach "anstelle" der Genitiv folgen, aber auch "anstelle seines" wäre unschön..? Meh.
    Die Formulierung ist dieselbe.

    Philipp S. wrote:

    Fall 2, Seite 8, Panel 3: "Scheint ganz so, als wolle dieser Hund Takagi heute den Sack zu machen!!!" Hier müsste es eher "zumachen" heißen, oder nicht?!
    Auch hier ist die Formulierung gleichgeblieben.

    Philipp S. wrote:

    Fall 2, Seite 12: Hier wird plötzlich die Seitenzahl unter dem vierten Panel abgedruckt, wo sie vorher immer entfernt wurde.
    Die Seitenzahl steht.
    Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.