Detektiv Conan - Aufgewacht, Kogoro!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Diskutiere mit uns über die NEUEN FOLGEN bei ProSieben MAXX!

    • Detektiv Conan - Aufgewacht, Kogoro!

      Seit dem 02. November diesen Jahres ist sie offiziell erhältlich: Die Special Edition zum größten Detektiv, den es gibt, Kogoro.

      Auf über 528 Seiten sind zehn Fälle abgedruckt, in denen der Inhaber der Detektei Mori im Zentrum steht.

      Wie gefällt euch die Edition?
      Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.
    • Ich finde den Sonderband überragend! Ein gelungenes Gesamtpaket mit spannenden Fällen, bei denen Kogoro im Fokus steht, sowie tolle Zwischentexte.

      Einzig mitgeschleppte Fehler wie „Eiri“ statt Eri sind mir leider ein Dorn im Auge und schmälern das Gesamtbild ein wenig.

      Sieht man darüber hinweg, kann ich dem Band für die 6 Euro aber dennoch eine klare Kaufempfehlung aussprechen! :1f603:
      You see, but you do not observe. The distinction is clear.
    • Ja. Der Band ist pickepackevoll mit den größten Momenten von den guten alten Kogoro. Er hat es sogar geschafft Conan von sich zu überzeugen und hat in sehr kleinen Momenten auch die Oberhand.

      Spoiler anzeigen
      Wo er zum Beispiel aufgrund seiner größeren Lebenserfahrung vermutetet, dass es bei einer Person um die Tochter und nicht um die Liebhaberin handelt. Er kann so cool sein, wenn er nur will. Als er seinen Freund den Polizisten überführt und sein ähnliche Moral wie Shinichi am Tag legt. Erinnert mich hier irgendwie an den ikronischen Moment im New York Fall. Wenn sich Kogoro persönlich reinhängt und "Polizeiarbeit ist Fußarbeit" beherzig, ist er wirklich zu viel fähig. Kann Eri also froh sein, dass er im Fall um Yoko Okino ihn nicht eigenständig gelöst hat?


      Auch schön dass es dank den wirklich gelungen Zwischentexten die "Gekonnt ist eben gekonnt" und "Schon wieder ein narkoleptischer Anfall" es so gesehen im Manga geschafft haben. Auch die Fallauswahl war gut. Ist irgendwie das Jahr der Familie Mori nach "Karate und Orchidee" war auch "Aufgewacht Kogoro!" ein wirklich guter Band. Den Titel finde ich auch ansprechend, es ist ja auch von den Fans gewählt wurden, wobei Schlaf und Sühne im Nachhinein doch zu den einen oder andern Fall gepasst hätte.
      Man merkt den Charakter aus der Mischung von den beiden Seiten von Kogoro, die eine ein abgeklärte, seine Familie liebende Privatdetektiv und de andere ein Frauen an baggernden, erfolgsverwöhnten, mies gelaunten , rauchenden Glücksspieler, den man aber trotz allen einfach nur mögen kann. Den am Ende meint er es nicht so, sondern zeigt er sich von seiner besten Seite.

      Lebe er hoch der Gewinner des Conan Charakter Contest 2018!
      "Auch unsere moderne Zeit steckt voller Mysterien..."
    • Von der Auswahl der Fälle her ist in der Sonderedition zu Kogoro Mori alles drin, was drin sein muss. Mit über 528 Seiten der dickste Sonderband hierzulande, deckt ''Aufgewacht, Kogoro!'' wirklich ein breites Spektrum an Fällen ab, in denen er sich von seiner besten Seite zeigt und es auch einige besondere Fälle mit Eri gibt, die in den Sonderband einfach dazugehören.

      Die redaktionellen Beiträge passen zwischen die Fälle.
      Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.