Episode 347 - 351: Eine Woche mit dem Detektiv des Westens

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Diskutiere mit uns über die NEUEN FOLGEN bei ProSieben MAXX!

    • Das Beste war Heijis Stimme. Wenn man seine Stimme hört, kommt in der Tat dieses RTL2-feeling wieder hoch.
      Zum Fall mit Heijis und Kazuas Enthfürung kann ich nur sagen: Gut gemacht. Eine wirklich sehr gute Synchronisation. Allerdings sind mir einige Dinge im Fall eingefallen, die eigentlich keinen Sinn ergeben.

      Aber Alles in Allem genieße ich es die deutsche Version zu sehen, auch wenn ich die japanische bereits kenne, finde ich ist es nochmal was ganz Anderes dies in seiner eigenen Sprache zu sehen:)
    • Bei der Synchronisation können wir echt drei Kreuze machen, wenn man sich z. B. anschaut, wie die Dragonball-Fans mit Dragonball Kai und Dragonball Super unter den neuen (und teilweise wirklich unpassenden) Stimmen zu leiden haben.
    • meine persönliche Meinung zum Fall:
      Ich kann eigentlich nur sagen, dass ich beeindruckt bin, wie Clever Kommisar Yuminaga dargestellt wurde. Ich habe die beiden Fälle zwar mit Untertiteln gesehen und als Manga gelesen aber dass ist beides so lange her, dass ich mich kaum noch an den Verlauf erinnert habe.
      Ich fande es sehr gut, wie nicht nur Heiji und Conan den Fall mit dem roten Pferd "dominiert" haben, sondern wie gesagt auch Kommisar Yuminaga einen großen Part daran hatte. Selbst Kogoro wurde mal nicht zum reinen Gag degradiert, sondern durfte auch auf seine Art und weise seriös sein.

      zur Synchro:
      Die Dragon Ball Kai und Super Synchro sind eine nicht enden wollende Dikussion. Fakt ist aber, dass die Japaner bei Super sehr viel Mitsprache haben und so ja auch die Synchronsprecher belegt haben - dass ist vor allem im Fall von Goku, ein längerer Eingewöhnungsprozess gewesen.

      Diese Angst hatte ich bei Conan Eingangs auch, dass Japaner die Stimmen zukünftig mit bestimmen und wir sehr merkwürdige Sprecher für einige Rollen erhalten.

      Zur Rückkehr von Oliver Feld kann ich nur sagen, dass ich glücklich bin, dass er die Rolle noch genauso gut beherrscht wie vor 12 Jahren. Ich möchte Kahnmeyer nichts absprechen, denn er hat auch einen sehr guten Heiji hingelegt (und auch Bender) aber es ist schön dass dieser Sprecher wieder ja gesagt hat, nach all den Jahren.

      Zu Kazuha kann ich leider nicht viel sagen. Für mich passen beide Sprecher auf Sie, den einen Tag, Frau Stadtlober ein wenig mehr, den anderen Frau Doering. Hier wurde also auch nichts falsch gemacht.
      :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::The Show must go on:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    • Da muss ich ganz kurz ins Offtopic abschwenken: Die Japaner reden mit, wer in Deutschland die Dragonball-Synchro übernimmt? Diese These halt ich für gewagt, denn dann hätten sie ja wohl die altbekannten Sprecher von DBZ bevorzugt. Ebenso wie die Fans hierzulande. Und das ist ja auch objektiv festzustellen, dass die am besten passten.
      Stattdessen hält sich nämlich das Gerücht, dass der Publisher einfach Geld sparen wollte und die altbekannten und mittlerweile auch sehr gefragten Sprecher einfach zu teuer waren (Morgenstern, Gerrick, Nathan und Siebeck sind ja mittlerweile für große Hollywoodstars die Stammsprecher geworden und entsprechend können sie wohl höhere Gehälter verlangen).

      Gegen deine These, dass die Japaner da andere Vorstellungen diesmal hatten, spricht auch, dass in den beiden Dragonball-Super-Filmen "Kampf der Götter" und "Resurrection: F" die alten Sprecher eingesetzt wurden. Vermutlich wegen des höheren Budgets und eines zusätzlichen Marketingfaktors für Kinofilme.
    • Ich war auch sehr froh als ich erfahren habe, dass Oliver Feld wieder Heiji sprechen wird. Mir gefällt zwar Heijis Filmstimme aber ich finde Feld hat doch etwas mehr Charme in seiner Stimme.
      Kenne leider die japanischen Folgen nicht bzw. den Manga aber hoffe, dass wir noch ein paar Auftritte von ihm sehen werden. :)

      Zu dem Offtopic:
      Ich glaube auch nicht, dass die Japaner mitbestimmen dürfen wer wen in der Deutsch Synchro spricht. Bei Resurrection F gab es damals einen Riesen ''Shitstorm'' als Kazé bekannt gab die Kai Sprecher für den Film einsetzten zu wollen. Am Ende haben wir den Film ja dann doch noch mit gewohnten Z Stimmen bekommen.

      Für die Serie selbst wurden ja Leute wie Morgenstern, Schulz und Gerick nicht mal gefragt. Fügt sich gut zu dem Gerücht welches kogori anmerkte.
    • smalRemus schrieb:

      zur Synchro:

      Die Dragon Ball Kai und Super Synchro sind eine nicht enden wollende Dikussion. Fakt ist aber, dass die Japaner bei Super sehr viel Mitsprache haben und so ja auch die Synchronsprecher belegt haben - dass ist vor allem im Fall von Goku, ein längerer Eingewöhnungsprozess gewesen.
      Falsch, nicht die Japaner, sondern Toei Animation Europe und die haben ihren Sitz in Frankreich.
      Die haben nach Kontinuität besetzt und die, die davor gesprochen haben, waren halt die Kai Sprecher. Das die Z Sprecher in den Filmen weiter gesprochen haben, können die halt gar nicht wissen, weil sie sich nicht informiert haben. Die DB Filme werden außerhalb Japans von Fox vertrieben und nicht von Toei Europe.
      Und Bräuler war halt zum richtigen Zeitpunkt halt da, Strobl, der Goku in Kai, wollte halt wegen diesem Shitstorm nicht mehr.

      Sowohl die Synchro für die One Piece Folgen ab 401 als auch Digimon Tri wurde von Toei Europe in Auftrag gegeben. Dort wurde sofern es geht immer nach Kontinuität besetzt. Nur bei Sailor Moon Crystal nicht, weil es auch in Japan einen Neustart mit neuen Sprecher/innen gab. Das haben sie auch hier Eiskalt durchgezogen, haben aber wegen Fanwünschen wenigstens wieder Sabine Bohlmann wieder auf Usagi besetzt.


      @kogori und @Kaioshin nochmal:
      Die Filme werden im Gegensatz zu den Serien gar nicht von Toei Europe vermarktet, sondern von 20th Century Fox für Länder außerhalb Japans. Und denen kann es egal sein, wer bei uns spricht.
    • Also ich kann dir sagen, da kommen noch richtig geniale Folgen mit Heiji, allen voran ein Crossover mit einer anderen Serie von Aoyama in den 102 Folgen die wir in Deutschland bekommen werden... aber mehr will ich nicht verraten. Das rote Pferd ist da nur ein kleiner Anfang.

      Zu dem Off Topic: Der Fall "Resurrection F" und "Super" sind schon zwei verschiedene Paar Schuhe. Soweit ich weiß, hat Kazé Morgenstern und Co. im Nachgang angefragt und in ihren Rollen aufnehmen lassen und es existieren wohl Aufnahmen von allen "KAI" Sprechern.
      "Super" wurde aber nicht von Kazé beauftragt, sondern von Pro7Maxx und als Goku wollte man ursprünglich den "KAI" Sprecher nehmen, doch dass soll von den Japaner abgelehnt worden sein. Deren Wahl viel dann auf Stefan Bräuler, ich persönlich hätte Amadeus Strobl, auch gegenüber Morgenstern, bevorzugt.

      Aber dass gehört hier nicht her... sondern sollte woanders diskutiert werde.

      EDIT: Überall da wo "Japaner" bei mir steht, bitte "Toei Animation Europe", von "Peter der DC Fan" einfügen. Danke für die Korrektur.
      :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::The Show must go on:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::