Größter Fall bei Conan (bis jetzt)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Diskutiere mit uns über die NEUEN FOLGEN bei ProSieben MAXX!

    • Größter Fall bei Conan (bis jetzt)

      Hallöchen Conan-Fans,

      Ich wollte mal fragen, welchen Fall bzw kleine zusammenhängende Fälle ihr als bisher größten bei Detektiv Conan wertet?
      Zum Verständnis: es gibt ja Kapitel die in Fälle unterteilt werden, aber wiederum gibt es auch in sich abgeschlossene kleine Fälle die zsm einen großen Fall bilden.
      Um ein Beispiel für einen solchen zu nennen: Der Schwarze Ritter mit den Fällen Der Weg des Drachen, Mord in der ersten Reihe und Die letzte Fahrt vom Chef.
      Oder auch der ganze "Clash of Black and Red".
      Klar als ein Fall klassifiziert wäre z.B. Das Geständnis in London.

      Also welchen Fall sieht ihr bisher als den Größten im Conan-Versum an?
      Zählt ihr die kleinen zusammenhängenden Fälle auch mit, oder nur die als Fall klassifizierten von Gosho höchstpersönlich?

      Ich freu mich eure Antworten :thumbsup:
      Greetz
    • Die Klassifizierung von Fällen ist in der Regel relativ eindeutig. Hier im ConanWiki findest du eine Liste aller (Manga-)Fälle.

      Mein persönlicher Lieblingsfall ist "Die Mumie im Wald". Diesen würde ich aber dennoch nicht als den "größten" Fall ansehen, da er für die Gesamthandlung m.E. nicht wichtig genug ist.

      Hier würde ich dann doch schon eher den "Clash of Red and Black" (Episode 491-504) anführen, der mit Kirs Rückschleusung und Akais Tod eine Zäsur im Kampf gegen die Organisation darstellte, wie es ihn bisher noch nicht gab.

      Alternativ wären auch Episode 345 (bzw. jetzt 371-375), Episode 435 oder der London-Fall gute Kandidaten, aber die überzeugen mich persönlich nicht soooo sehr wie der obige Fall. ^^
      You see, but you do not observe. The distinction is clear.
    • @Kagome
      Haha, das ist ein brillanter Gedanke den Kampf gegen die Schwarze Organisation als den größten Fall überhaupt zu werten :thumbsup:

      @Philipp S.
      Streng genommen, wäre ja Clash auch min drei getrennte Fälle, deshalb hab ich gemeint das man diese ja als zusammenhängend sehen kann.
      Wie man es z.B. bei Shinichis Rückkehr als Schwarzen Ritter tun könnte, wie oben genannt ^^

      Aber schön verschiedene Ansichten zu hören! :D
      Ich selbst würde auch Clash of Red and Black bis dato "größten Fall" ansehen, denn der ist in dieser Form bisher einmalig.
      Ich glaube der wird auch nur vom Endkampf mit der Schwarzen Organisation, wenn dann Conan auf das Ende zusteuert, übertroffen.
    • Also der größte Fall bis jetzt müsste wirklich der Clash sein, aber mir persönlich hat sich der Anfang davon mit Eisukes Suche nach seiner Schwester einfach zu lange hingezogen, sodass ich froh war, dass er im späteren Verlauf des Falles keine Rolle mehr spielte. Deshalb gehört der Fall im gesamten betrachtet auch nicht zu meinen Topfavoriten. :/
      Direkte Konfrontation(Episode 345) ist mMn einer der besten Fälle überhaupt, da er den besten Arc der ganzen Serie abschließt und aufgrund der Special-Laufzeit auch keine Phasen der Langeweile hat. Auch der Scharlachrot-Fall war für mich durchgehend spannend, da sich ähnlich viel Plot in kürzerer Zeit abgespielt hat.

      Ansonsten würde ich noch die Nocturne der Detektive nennen, da Gosho es hier geschafft hat einen richtig spannenden nicht-plotrelevanten Fall in den ganzen "Wer ist Bourbon"-Arc zu einzuarbeiten und mit ihm zu verbinden. Auf jeden Fall einer meiner Lieblingsfälle :D
    • Für mich ganz klar immernoch

      Wiedersehen mit den Männern in Schwarz 1-3


      Eins der wenigen Fälle, wo es fast ausschließlich über die BO geht.
      Erster richtiger Auftritt von Wermut, erster Auftritt von Shiho Miyano (Flashbacks zähle ich nicht), ein Mord der von der BO ausgeführt wird, Details zum APTX Gift und und und

      Da dort noch keine FBI CIA usw dabei sind mag es im Vergleich zu den neueren Fällen über die BO etwas erblassen, aber was mich an denen nervt ist dass ständig andere Fälle parallel zur haupthandlung auftauchen, das macht es irgendwie langatmig.