Die Animationen in Detektiv Conan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Nach 12 Jahren: ProSieben MAXX zeigt ab Oktober neue Detektiv Conan-Folgen auf Deutsch!

    • Nessy schrieb:

      Konflikt schrieb:

      Nein, muss es wirklich nicht. xD Wie gesagt, bei Conan ist nicht viel los - die recyclen ja auch Soundtracks und benutzen die von den Filmen, gibt nur noch ganz selten welche, die dem Anime selber gehören, also den Folgen bzw für die gemacht wurden. Die verdienen ja allein durch die Filme extrem viel. Conan müsste eigentlich (eben weil nicht so viel los ist) extrem gut animiert sein.

      Ja, leider ist die Animation schon so lange schlecht. :/ Die Filme und vor allem Episode One sehen ja zum Glück noch ganz okay, manche sogar ganz gut aus.
      Vor allem wenn man bedenkt, dass die Filme jedes Jahr die Einspiel-Ergebnisse des Vorgängers toppen. 8| Zu mal hat gerade DC wirklich bekannte Sponsoren. Da macht es wirklich gar keinen Sinn. :(
      Allerdings habe ich die Kritik an der Animation noch nie von einem Japaner gehört. Interessiert die das vielleicht nicht? :?:
      Bist du denn auf japanischen Seiten bzw. Foren aktiv?

      Shinichi schrieb:

      Ist Kritik in diesem Forum neuerdings nicht mehr erlaubt? Gerade die Kritik soll doch helfen, das Produkt "Detektiv Conan" zu verbessern. Ich bin auch kein Freund von ständigem "rumgemeckere", aber es bringt auch nichts, immer alles schönzureden. Denn es wurden definitiv einige Fehler gemacht, die ich auch dem Sender gemeldet habe und nun geprüft werden.
    • websconan schrieb:

      Nessy schrieb:

      Allerdings habe ich die Kritik an der Animation noch nie von einem Japaner gehört. Interessiert die das vielleicht nicht?
      Vielleicht denken sich die Zuschauer in Japan das ist normal :D

      Konflikt schrieb:

      Nessy schrieb:

      Konflikt schrieb:

      Nein, muss es wirklich nicht. xD Wie gesagt, bei Conan ist nicht viel los - die recyclen ja auch Soundtracks und benutzen die von den Filmen, gibt nur noch ganz selten welche, die dem Anime selber gehören, also den Folgen bzw für die gemacht wurden. Die verdienen ja allein durch die Filme extrem viel. Conan müsste eigentlich (eben weil nicht so viel los ist) extrem gut animiert sein.

      Ja, leider ist die Animation schon so lange schlecht. :/ Die Filme und vor allem Episode One sehen ja zum Glück noch ganz okay, manche sogar ganz gut aus.
      Vor allem wenn man bedenkt, dass die Filme jedes Jahr die Einspiel-Ergebnisse des Vorgängers toppen. 8| Zu mal hat gerade DC wirklich bekannte Sponsoren. Da macht es wirklich gar keinen Sinn. :( Allerdings habe ich die Kritik an der Animation noch nie von einem Japaner gehört. Interessiert die das vielleicht nicht? :?:
      Bist du denn auf japanischen Seiten bzw. Foren aktiv?


      Ich habe japanische Freunde und Bekannte und von denen sind eigentlich alle die Bank durch DC Fans. Und noch nie hat mich jemand auf die Animation angesprochen oder sich beschwert.

      Eher das sie langsam selbst ungehalten werden, wann die Story endlich mal voran geht XD
    • Wer da jetzt eindeutig für das Budget verantwortlich ist, lässt sich so genau nicht sagen. TMS/V1 sind für die Animationen verantwortlich, aber für die Produktion ist das "Detektiv-Conan-Komitee" verantwortlich. Dort sitzen Leute aus dem Mangaverlag, der Autor (wenn er will), TV-Studio, Animationsstudio(s), Musiklabel(s), Merchandise und mehr und Entscheiden, wie Conan vermarktet wird, wie der Anime auszusehen hat, wie viel Geld für den Anime benutzt wird, welche Musik und Musiker verwendet werden welche Merchandise-Artikel rauskommen etc. pp.

      Und in solchen Komitees haben Animationsstudios noch vergleichsweise wenig zu sagen.

      Alleine könnte TMS den Anime auch gar nicht Finanzieren, da eine Folge trotz allem immer noch teuer ist (über 100.000€ pro Episode).

      Edit: TMS investiert aber auch selbst etwas um Rechte für den Zweitnutzen zu haben (Sprich: Auslandslizensierung).

      In TMS' eigenen Worten: Homepage von TMS (Englisch)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dasjojo ()

    • Ich weiß garnicht was Ihr alle habt. Ich finde die Animation gut so wie sie ist und mache mir da überhaupt keine Gedanken wie viel FPS eine Szene/Folge jetzt hat. Und recycelte Szenen sind doch ok, solange sie gut aussehen. Versetzt euch doch mal in die Lage der Produzenten. Warum sollte man Szenen komplett neu animieren, wenn man diese aus vorherigen Folgen übernehmen kann? Man spart Zeit und Kosten und somit ist das völlig legitim. Anders sieht es bei Serien aus die praktisch nur aus Actionszenen bestehen. Da sind die FPS sehr wichtig, damit das ganze möglichst real rüberkommt.
    • Da das Thema der Animationen in letzter Zeit immer wieder in den Mittelpunkt einiger Diskussionen geraten ist, habe auch ich angefangen mal genau darauf zu achten um mir meine eigene Meinung bilden zu können. Vorweg hab ich vor den ganzen Diskussionen nie wirklich über die Qualität der Animationen nachgedacht. Dies liegt wohl zum einen daran dass sie mich beim zusehen nicht wirklich gestrört haben und ich mich wohl immer noch als "realativer" Neuling in der Anime Szene sehe und darum auch gar nicht soviel Erfahrung in Sachen Animation etc. habe.

      Auch mir ist aufgefallen das einige Animationen sehr schlampig animiert sind und es echt beim genauen hinsehen überraschend viele Standbilder gab. Auch wenn dies ein wenig nervig ist, finde ich es beim zusehen nicht allzu schlimm. Wie schon erwähnt wurde würden solche Animationen bei Actionbasierteren Animes wohl um einiges mehr stören.

      Was mich allerdings an den zum teil schlechten Animationen bei Conan mehr stört ist der Grund wie sie entsehen. Wie schon öfters angesprochen hat Conan ein sehr schmales Budget. Trotz eines beachtlichen erfolgs in der Anime Szene wird hier an jeder Ecke versucht zu Sparen. Bei kleineren Anime würde ich ja sowas verstehen aber nicht bei Conan. Wenn man mit beispielsweiese den Filme jedes Jahr neue Rekorde bricht dann sollte man den Fans auch was bieten. Dieser andauernde Qualitätsverlust ist für die Verantwortlichen echt eine Schande! Aber naja solang die Fans weiter fleißig einschalten werden sie auch weiter sparen um den Gewinn ja nicht minimieren zu müssen.
    • Es ist wirklich eine Schande wie bei Detektiv Conan gespart wird. Die Animation war übrigens noch vor 14 Jahren deutlich besser als jetzt. Damals wurde auch offenbar weniger in Südkorea animiert. Wenn man Mal das Ending genauer schaut sieht man ja wieviele koreanische Namen da stehen.

      Wenn die Quoten sinken, vielleicht ändert sich was. Oder auch nicht. So wie es jetzt ist kann es nicht weitergehen. Aber wahrscheinlich wird es eher schlimmer. Solange man noch nicht das Minimum erreicht hat.
    • @Bariados/Johannes: Die Filme haben ein höheres Budget als die Serie. Die sind, wenn man mal von einigen CG-Unfällen absieht (aber darin sind die Japaner ganz allgemein irgendwie schlecht), ziemlich Anständig animiert. Und ich glaube eher nicht, dass die Animeserie soviel einbringt. Das machen mehr die Filme, der Manga und Merchandise. Und ich habe mal gelesen, dass eine Episode über 100.000$ kostet. Wenn man das aufs Jahr hochrechnet ist das schon eine ganze Menge.

      Die meisten Anime-Serien werden auch bloß als Werbung für den Manga produziert. Bei Conan mag das nicht unbedingt zutreffen, da der Anime noch läuft, aber diese ganzen 12-24 Episoden langen Anime, die die Geschichte nicht abschließen dienen nur dem Zweck das Originalwerk zu promoten (z.B. Nisekoi, aber auch Attack on Titan oder die meisten Ecchi-Anime).
      One Piece und Conan hingegen adaptieren das gesamte Werk aber mit Verzögerung. Hauptsächlich um die Vorlage nicht einzuholen, aber ich glaube auch hier, dass das ganze als Nebeneffekt in Japan viele ungeduldige Nur-Anime-Zuschauer dazu bringt hin und wieder den Manga zu kaufen weil sie sofort wissen wollen wie es an einer Stelle weitergeht.

      Man möge mir den Exkurs, der nur bedingt mit dem Thema zu tun hat, verzeihen. :whistling:
    • dasjojo schrieb:

      Und ich habe mal gelesen, dass eine Episode über 100.000$ kostet. Wenn man das aufs Jahr hochrechnet ist das schon eine ganze Menge.
      Der 163 Episoden Anime Inuyasha soll 20.000 € pro Folge gekosten haben (umgerechnet). Ich bezweifle, dass Detektiv Conan wesentlich höhere Kosten hat, eher sogar geringer. Der größte Teil der Kosten dürfte nicht für Animationen, sondern eher für Regisseure, Produzenten, Komponist und die Seiyuus draufgehen. Für die Animatoren wird da nicht viel übrig bleiben, zumal die Zwischenframes ja nicht mal mehr in Japan gezeichnet werden, sondern ausschließlich in Südkorea.

      Aber meist sehen ja nicht mal die Keyframes gut aus (und die kommen aus Japan).
      Ich gehe von Produktionskosten von 10.000-15.000 € aus. Es befinden sich mehrere Folgen gleichzeitig in der Produktion. Pro Folge wird man bei Conan etwa 1 Monat bei der "Animation" brauchen. Titel wie Naruto brauchen pro Folge 2 Monate im Regelfall.

      Außerdem wird Yomiuri Television von TMS bestimmt saftige Rabatte aufgrund der Laufzeit der Serie (über 20 Jahre) und vielen bestellten Episoden bekommen.

      EDIT:
      Spoiler anzeigen
      In der Folge bei der ein Hauptcharakter "stirbt", wechselt "Shuichis Leiche" seine Position. Das Studio passt sehr gut immer auf :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von websconan ()