An die Community: Habt ihr ein politisches Bewusstsein entwickelt?

    Wir suchen deinen Vorschlag: Gestalte den neuen Header des ConanForums!

    Detektiv Conan läuft bei ProSieben MAXX: Diskutiere mit uns über die aktuellen Folgen!

    • Herr Morita schrieb:

      Jetzt kommt das Große ABER, denn aus staatspolitischer Sicht finde ich diese Entscheidung ganz schwach. Wenn es die SPD auf ein Scheitern der Koalitionsgespräche oder der späteren Koalition (Neuwahlen) anlegt, dann hat sie nicht nur den Grundstein für das Scheitern von Jamaika gelegt, sondern auch den Grundstein für eine Staatskrise durch Neuwahlen und eine erstarkte AfD. Beides können wir in Krisenzeiten (Finanzkrise, Flüchtlingskrise, Nordkorea Konflikt, Russland Konflikt, China Konflikt etc. etc.) nicht gebrauchen. Ich denke, die SPD wird ihrer staatstragender Verantwortung durch die Entscheidung in die Opposition zu gehen nicht gerecht.
      Das geht mir zu weit in den Gedankengängen. Ich tippe da eher auf eine aus SPD Sicht Neuwahl die sie gerne gewinnen wollen, nicht aber eine Staatskrise oder gar das die AFD die Wahl dann gewinnen würde ^^ Wie du schon sagtest, ist es für die SPD jetzt super in die Opposition zu gehen um sich wieder selbst zu finden und das Profil zu erneuern was Volksnähe und Glaubwürdigkeit angeht. Sie werden Jamaika torpedieren was das Zeug hält, eine gute Sache wie ich finde. Weiterer Nebeneffekt ist das die AFD nicht die stärkste Kraft in der Opposition ist.

      LG :ohi: