Detektiv Conan als eBook – Digital besser als gedruckt?

    Das ConanForum feiert den zweiten Advent mit einer Geschichte zu Shiratori!

    Detektiv Conan läuft bei ProSieben MAXX: Diskutiere mit uns über die aktuellen Folgen!

    • dasjojo schrieb:

      Und auf einem Paperwhite (zumindest auf dem Modell was ich habe) gibt es keine Farben.
      Bei den eReadern gibt es allgemein keine Farbe.
      Wer farbige Seiten oder Cover möchte, der müsste zu einem Tablet greifen, aber bei einem Tablet hat man nun mal nicht die Vorzüge von einem eReader (lange Lesezeiten ohne Akku aufladen, keine Spiegelung,...)


      Also ich habe mal gestern wieder intensiv mit meinem Paperwhite gelesen und es ist dann doch angenehmer ^^"
      Wegen der Kostenfrage habe ich mir eigentlich nie Gedanken darüber gemacht, ich finde den einfach allgemein praktisch. Man kann auch übers Handy lesen mit der entsprechenden App oder den Reader einfach mitnehmen.

      Muss ja im Grunde jeder selber wissen was er mag. Ich verstehe die Leute die gerne die Bände im Regal stehen haben möchten.
      Ich besitze auch noch diverse Manga in Printform, da es die einfach nicht als eBook gibt.
    • Also wenn eBook, dann mit dem entsprechenden Reader. So ein Tablet, ich sehe es schon vor mir, lenkt mich dann ab. Ich prüfe mal schnell die Mails und so^^ Und diese eBook-Reader-Displays lassen die Augen zusätzlich weniger ermüden, da es wie auf einem Buch zu lesen ist.

      Ich werde auf alle Fälle mir ein bis zwei Bände in Printform zulegen und dann entscheiden. Vielleicht hole ich mir alle Sonderbände in Print und nur der normale Manga steht zur Diskussion ob Print oder eBook. Eventuell habe ich in einem Laden auch die Möglichkeit, mir einen eReader anzuschauen und darin zu lesen.
    • Ich habe mir keinen Ebook Reader zusätzlich angeschafft, da es mir reicht auf Tablet bzw. Handy die Kindle App zu haben. Auf ihr kann man auch genug einstellen wie ich finde um die Augen zu entlasten und es ist farbig ^^ Mangas würde ich aber nur auf dem Tablet anschauen und Lesen, da ein Display vom Handy mMn zu klein ist.

      LG :ohi:
    • Kirito/Asuna schrieb:

      Ich habe mir keinen Ebook Reader zusätzlich angeschafft, da es mir reicht auf Tablet bzw. Handy die Kindle App zu haben. Auf ihr kann man auch genug einstellen wie ich finde um die Augen zu entlasten und es ist farbig ^^ Mangas würde ich aber nur auf dem Tablet anschauen und Lesen, da ein Display vom Handy mMn zu klein ist.

      LG :ohi:
      Mir gefällt der Tolino Epos sehr gut. 7,8" wären perfekt. Größe eines Tablets mit den Vorzügen eines eReaders. Leider ziemlich preisintensiv und die Bücherauswahl über die Shops ist sehr dürftig. DC zum Beispiel haben Thalia und Co ausschließlich in Printform. Man müsste die Bücher umständlich auf den Reader schaufeln. Und eventuell scheitert es wegen dem möglichen DRM. Zum Beispiel bei Google Books die eBooks kaufen und dann am PC auf den Reader schieben. Aber Google hat nicht alle Bänder in eBook-Format...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von KingDegu ()

    • @KingDegu
      Schau dir auch mal den Kobo an.
      Eine Freundin von mir nutzt einen und ist begeistert davon.
      Sie kann sehr viele Formate nutzen. Nennt sich glaube ich Aura One. Die Teile sind halt sehr teuer. Aber dafür schafft man die Teile sich auch einmal an und hat erstmal Ruhe.
      Also ich nutze meinen Paperwhite schon seit 1 Jahr oder mehr, weiß nicht genau und da ist noch nix dran.
      Sonst schau dir mal bei Media Markt oder Saturn die Geräte an.
      Hatte ich auch gemacht als ich noch unsicher war welchen Reader ich nehmen soll.
      Ich hatte dann einen Verkäufer gefragt (auch weil ich ein Gerät mitnehmen wollte) und der meinte es langt auch ein Paperwhite, weil ich mir unsicher war ob Voyage oder Paperwhite.

      Sonst kann ich dir echt zustimmen in der Hinsicht man lässt sich von einem Tablet manchmal zu sehr ablenken.
      Aber ich nutze jetzt auch teilweise meine Tablets zum Lesen ^^"
      Kindle Tablets finde ich in dem Sinne erst dann richtig "sinnvoll" wenn man noch dazu Amazon Prime nimmt um Serien usw zu schauen.
      Beim Kindle Fire kann man zum beispiel das Blueshape nutzen, ist extra dafür entwickelt worden.
      Es entlastet auch die Augen. Oder eben für das Tablet eine Antireflex-Folie holen
    • KingDegu schrieb:

      Marron Ekadore schrieb:

      Sie kann sehr viele Formate nutzen.
      Leider bringen diese vielen Formate nichts, wenn zum Beispiel DC nur auf der Kindle-Plattform erscheint. Das kann der Tolino und der Kobo nicht verarbeiten. Und die Kindle-Geräte sind mir bestimmt zu klein. Es bleibt mir nix anderes übrig. Ich muss die Printversion nehmen.
      Nein.
      Sie sagte selber sie kann Kindle Formate auch darüber lesen.
      Sie hat recht viele Bücher über Amazon gekauft und hat diese darüber formatiert.

      Ich habe jetzt selber mal geschaut und das einzige was ich dir jetzt empfehlen könnte wäre das hier: de.kobobooks.com/products/kobo…v&utm_campaign=Aura%20ONE
      7,8 Zoll, kannst lesen im dunkeln UND Detektiv Conan Manga sind im Kobo Shop: kobo.com/de/de/ebook/detektiv-conan-01
    • Neu

      KingDegu schrieb:

      Sie sind da :love: :love: :love: :love:



      Erstmal 6 Stück. Der Rest kommt nach und nach :osweat:
      Ohh da hast du dich wohl für die bedruckte Version entschieden?
      Glückwunsch!
      Wenn du etwas sparen willst und es nicht wirklich ausmacht wenns gebraucht ist, kann ich dir echt Medimops empfehlen. Bei Rebuy habe ich zwar auch Erfahrung gemacht, aber du zahlst noch Versandkosten dazu, was du bei Medimops ab 10€ automatisch nicht mehr machst.
      Nur musst du dann gucken ob du alle Bände da kriegst.