Detektiv Conan als eBook – Digital besser als gedruckt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Jetzt zählt deine Stimme: Bestimme den neuen Banner!

    Adventskalender 2017: Sei auch du dabei und helfe mit ihn Wirklichkeit werden zu lassen!

    Detektiv Conan läuft bei ProSieben MAXX: Diskutiere mit uns über die aktuellen Folgen!

    • Was auch ein Vorteil zu sein scheint nach Sichtung von Conan-Leseproben: Im E-Book-Format scheinen einige Druckfehler behoben zu sein, die teils heute noch in den Büchern stecken. Tantei-Oberschule in Band 1 wurde dort beispielsweise endlich korrigiert. Dafür sind in den ersten Bändern einige Geräuschtexte schlecht platziert, so dass die japanischen darunter zum Vorschein kommen. Das ist in der gedruckten Variante anders.
    • Stimmt, eBooks sind leichter zu überarbeiten. Hier muss man genau genommen nur eine Datei bearbeiten und die dann an die entsprechenden Anbieter weiterleiten. Ein Buch müsste man aufwendig zurückrufen, die alten Exemplare vernichten, neue Bücher drucken, genug Lagerbestände aufbauen ... . Ein abartiger Aufwand.
    • Sorry für den Doppelpüost, aber das muss ich jetzt loswerden: Auf Amazon ist ja ein heilloses Durcheinander, was die Mangas angeht. Nehmen wir einmal den hier. In Taschenbuchform ist es Band 57, in Kindle-Form ist es Band 56. Aber in Taschenbuch-Form kommt in Band 57 Band 67 zum Vorschein laut Bewertung.

      Bei Amazon das Taschenbuch kaufen ist ja eine richtige Lotterie :S
    • Ich würde auf die Bewertungen nicht viel geben... Da frage ich mich ob sie es direkt von Amazon gekauft haben oder von einem privaten Händler (der Band auf Amazon scheint recht limitiert zu sein, sind auch jetzt nurnoch 6 verfügbar). Viele verwechseln private Händler auf Amazon mit Amazon selbst.
    • Den gibt's hier auf amazon. :D

      Notfalls kann man auf der Website auch auf die Kindle-Ergebnisse klicken. Da gibt's dann einen Reiter bei dem man auf Taschenbuch kommt.

      EDIT: Die Rezensionen zum falschen Band stammen aus 2008/2009. Ich habe ihn 2014 dort über Amazon bestellt und es gab kein Problem. Könnte also sein, dass da in der Vergangenheit tatsächlich Probleme waren, die mittlerweile korrigiert sind

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dasjojo ()

    • Also ich habe mich nun auch dazu entschieden meine bedruckten zu verkaufen und dann auf die Ebooks umzusteigen. Hat eben auch den Hintergrund, dass ich nie weiß wohin mit den Bänden und meine Wohnung nun so wird wie ich sie möchte und für die Bände dann leider kein Platz ist ^^"
      Um die Short Stories tut mir dann etwas leid, aber naja...