Detektiv Conan als eBook – Digital besser als gedruckt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wir suchen deinen Vorschlag: Gestalte den neuen Header des ConanForums!

    Detektiv Conan läuft bei ProSieben MAXX: Diskutiere mit uns über die aktuellen Folgen!

    • Detektiv Conan als eBook – Digital besser als gedruckt?

      Aktuell sind 87 Detektiv Conan-Manga nicht nur gedruckt, sondern auch als eBook verfügbar – der letzte noch fehlende Band 88 folgt am 6. Oktober und komplettiert die Reihe. Auch alle Sonderbände sind schon digital verfügbar.

      Die Vorteile der eBooks liegen auf der Hand: Sie brauchen keinen Platz im Regal, lassen sich immer in den Urlaub mitnehmen, ohne dass man einen Extra-Koffer braucht, und sind ein Stück weit günstiger als die gedruckten Exemplare. Vorteile der gedruckten Variante sind hingegen die plattform-übergreifende Kompatibilität, da es schlichtweg keine Plattform gibt und Buch immer Buch bleibt. Auch das „Buch-in-der-Hand-halt-Feeling“ wird vielfach als Argument für die gedruckte Version gesehen.

      Ich lese schon länger, dass viele Fans zur digitalen Variante greifen und die Bücher links liegen lassen. Das hat mich doch zum Nachdenken gebracht.

      Meine Frage daher: Hast du dir einen Detektiv Conan-Manga als eBook gekauft? Wie war das Lesegefühl und was hast du für Eindrücke gewinnen können?
      Falls du die Bücher lieber gedruckt kaufst: Könntest du dir auch vorstellen, sie in Zukunft als eBook zu lesen?
      You see, but you do not observe. The distinction is clear.
    • Ich habe aufgehört, Detektiv Conan zu lesen und habe auch meine bisherigen Bände verkauft. (bitte nicht schlagen :S )
      Einzige Ausnahme sind die Sonderbände, die ich mir auch weiterhin in gedruckter Form kaufen werde.

      Aber jetzt meine generelle Meinung zu e-books:

      Ich finde sie in der Theorie besser als die herkömmlichen gedruckten Bände. Allerdings gibt es zu sehr vielen Serien noch keine solche Version, weshalb ich ohnehin die normales Bücher kaufen muss. Auch bei bereits angefangenen Manga-Reihen finde ich es ziemlich blöd umzusteigen, da man dann nur eine halb abgeschlossene Reihe im Regal zu stehen hat, was einfach blöd aussieht.
      Ein weiterer ausschlaggebender Punkt ist der Preis, der bei den einzelnen Verlagen stark auseinander geht. Einige e-books kosten nur halb so viel (was ich auch gerecht finde), andere hingegen kosten genau so viel wie die gedruckten Varianten (was viel zu teuer ist).

      Ich habe bisher nur ein e-Manga gekauft und war enttäuscht. Zum einen habe ich nur minimal weniger gezahlt, als für die gedruckte Version. Zum anderen war die Qualität minderwertig. Ich habe es im Bücherladen mal miteinander verglichen und meine elektronische Version war definitiv verwaschener und nicht so scharf. Es lag auch nicht an der Auflösung vom tablet, da ich es mit Leseproben mir bekannter Serien verglichen habe, welche auch elektronisch in gewohnter Qualität waren.
    • ich bin großer Fan von E-Books und lese auch viele Manga als E-Book.

      Ein großer Vorteil für mich ist die Platzersparnis. Ich lese viel und da ist alles auf einem Gerät zu haben schon gut.
      Das Buch-in-der-Hand-Gefühl fehlt mir dabei nicht. Umblättern vermisse ich auch nicht. Beim E-Book geht das imo sogar schneller und "flüssiger".

      Detektiv Conan ist die Ausnahme, da ich erst seit einem Jahr einen Reader habe und schon vorher alle Bänder gesammelt habe. Da stell ich mir die zukünftigen Bänder lieber in mein vollständiges Conan-Regal. :D

      P.S.: Wenn mich etwas interessiert, wovon es kein E-Book gibt hole ich natürlich die normale Ausgabe.
    • Ich persönlich habe mir den Detektiv Conan vs. Kaito Kid-Sonderband damals als E-Book für mein iPhone gekauft, um es zu testen. Äääääh..... sorry, nie wieder. Habe einen Conan-Manga auch schon mal auf einem iPad ausprobiert, muss aber ehrlich sagen, dass es mich zur damaligen Zeit (etwa zwei oder drei Jahre her?) einfach nicht ansprach. Vielleicht würde ich da heute anders denken? Der Preis ist mir für die Conan-E-Books jedenfalls ehrlich gesagt zu hoch.
      Like ConanNews auf Facebook und folge ConanNews auf Twitter! :)
    • dasjojo schrieb:

      Detektiv Conan ist die Ausnahme, da ich erst seit einem Jahr einen Reader habe und schon vorher alle Bänder gesammelt habe. Da stell ich mir die zukünftigen Bänder lieber in mein vollständiges Conan-Regal. :D
      So sehe ich das auch. Wenn man die Reihe bereits seit dem ersten Band in gedruckter Form gesammelt hat, wäre es schade, die Sammlung nicht zu komplettieren und stattdessen auf die E-Book-Variante umzusteigen.

      Generell sprechen mich E-Books nicht genug an, damit ich mich dazu entscheiden würde, einen Manga oder Roman in elektronischer Form zu lesen. Die klassische Buchform ist mir deutlich lieber :) .
      Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.
    • dasjojo schrieb:

      Detektiv Conan ist die Ausnahme, da ich erst seit einem Jahr einen Reader habe und schon vorher alle Bänder gesammelt habe. Da stell ich mir die zukünftigen Bänder lieber in mein vollständiges Conan-Regal. :D
      Das verstehe ich sehr gut. Bei den Kinofilmen sammle ich auch noch immer die DVDs, obwohl ich längst einen Blu-ray-Player habe. Aber die Sammlung muss im Regal ja vollständig sein und schön aussehen. ^^

      Mario-WL schrieb:

      Der Preis ist mir für die Conan-E-Books jedenfalls ehrlich gesagt zu hoch.
      Dem muss ich zustimmen. 6,50€ für einen gedruckten Band und dann 5,50€ für die digitale Ausgabe nehmen sich nicht viel... Für (sagen wir) 4 Euro würde ich schon eher dazu tendieren, zur digitalen Variante zu greifen. Sofern ich denn einen eBook-Reader hätte - den muss man sich ja auch noch kaufen. ^^ :D
      You see, but you do not observe. The distinction is clear.
    • Ich hatte mal versucht auf eine E-Book zu lesen. Das Gefühl kein Buch in der Hand zu halten ist schrecklich. Ich brauche ein dickes Buch undcdrn Geruch der gedruckten Seiten.
      Außerdem tun mir nach einer Zeit die Augen weh, auch wenn ich online die Chaps mal lese.
      Deshalb hatte ich auch das Angebot, das E-Book zu behalten, abgeschlagen.
      Auch wenn es Vorteile hat, wie eben die Platzersparnis.
      Aber das könnte die Zukunft sein.


      Cut me down, but it's you who'll have further to fall
      you shoot me down, but I get up
      I'm bulletproof, nothing to lose
      fire away, fire away
      you shoot me down, but I won't fall

      I am titanium








    • Also ich besitze einen Kindle Paperwhite und dachte ehrlich nach ob ich auf e-Manga wechsel.
      Nur ich besitze die Reihe bereits vollständig als Print (und die Short Stories auch), dass ein Wechsel einfach zu teuer wäre.
      Selber besitze ich schon ein paar Manga als e-Manga und mich stört es eigentlich nicht so.
      Ich würde sogar demnächst One Piece eine zweite Chance geben, aber nur die E-Manga Version. Ich besitze einfach keinen Platz mehr.
      Damals hatte ich schon überlegt wegen dem Platz und falls ich mal umziehen sollte die ganzen Bücher mitzuschleppen....
      E-Manga haben da eben auch den Vorteil, dass sie weder vergilben noch kaputt gehen... Ich besitze 1 Conan Band den ich mit Tesafilm kleben musste, weil ein großer Riss in der Seite war.

      Es hat alles Vor- und Nachteile. Ganz abgeneigt wäre ich nicht von der Sache.
    • Interessant das ich hierzu noch gar nicht kommentiert habe :1f605:
      Also ich besitze keinen einzelnen E-Reader, sondern ein Tablet auf dem ich einen E-Reader nämlich den Kindle als App installiert habe. Ich lese darin durchaus auch Bücher, früher habe ich das bei kostenlosen Titeln mit Google Play Bücher gemacht. Alleine schon wegen der Platzsache, ist es definitiv unabkömmlich auch bei Manga früher oder später auf einzelne E-Book Titel zu setzen. Für Mangaleser verschiedener Genre ist das anders nicht mehr vereinbar :1f605: . Aktuell in Papierform vorhandene Titel werden weiterhin als gedruckte Version fortgesetzt, bei anderen Titeln, vor allem Serien mit absehbar vielen Bänden werden künftig um das Interesse zu befriedigen zu könne, als Elektrofassung angeschafft. :1f44a: ( Auch wegen der Preisfrage ganz klar. ) Da bin ich durchaus dankbar das diese günstiger sind.

      Titel welche bei mir aktuell als E-Manga in Frage kommen:

      ( Langserien )
      • One Piece
      • Naruto
      • Detektiv Conan ( ohne Sonderbände? )

      ( normale Bandanzahl )
      • diverse One Shots
      • ...

        Diese Liste werde ich wenn ich dran denke und das Thema E-Manga aktiv gestartet ist vervollständigen ^^


    • Wie zuvor schon geschrieben, bin ich kein Fan von der elektronischen Mangaform. Zum einen ist es schade, eine Serie nicht in Papierform weiterzusammeln, da dadurch die Kontinuität und letztlich die Sammlung zerstört wird, zum anderen möchte ich nicht warten, bis alle Titel einer Serie als E-Book erhältlich sind. So dauert die Veröffentlichung von Detektiv Conan bereits seit einiger Zeit an und es ist noch nicht absehbar, wann alle Bände umgesetzt sein werden.
      Es gibt keine Probleme - nur Herausforderungen.