Angepinnt Welchen Anime habt ihr euch zuletzt angesehen?

    Das ConanForum feiert den zweiten Advent mit einer Geschichte zu Shiratori!

    Detektiv Conan läuft bei ProSieben MAXX: Diskutiere mit uns über die aktuellen Folgen!

    • Also ich schaue jetzt auch Dragonball Super. Ich hatte gelesen, dass die Serie am Anfang eine ausführlichere Wiedergabe des Films sein soll, deshalb hatte ich den Film damals nicht geschaut.
      Entsprechend spannend finde ich jetzt die Serie bzw. deren Entwicklung. (Wobei ich zugeben muss, dass ich in Japan doch schon ein paar Folgen im TV verfolgt habe, aber das tut der aktuellen Spannung keinen Abbruch)
      Auch verfolgen tue ich momentan wieder Dragonball Kai. Dort hatte ich nur bis zum Abschluss der Cell Saga geschaut und den Anschluss an die Boo Saga verpasst.
      Aber die Boo Saga wird ja auch jetzt seit zwei Wochen wiederholt. Folglich schau ich da ebenso rein und bin froh, dass man, entgegen der Planung, sich doch dazu entschieden hat die Serie noch nicht raus zu werfen.
      Beide Serien schau ich gerade sehr gerne und bin was Super angeht bislang mit Setting und Charakteren etc. zufrieden.

      Zur Synchro der beiden Serien:
      Vorab: Die DBZ Synchro ist aus nostalgie Gründen wohl meiner Empfindung nach die beste. Aber ich muss sagen, auch bei Kai (und Super) hat man grundsätzlich keine schlechte Arbeit gemacht. Problematisch ist, dass man zwischen Kai und Super bei Son Goku den Sprecher gewechselt hat. Das gilt insbesondere für mich der momentan beide Serie paralell schaut. An die Stimme des Kai Son Goku hab ich mich mittlerweile echt gewöhnt gehabt und fand den Sprecher, auch abgesehen von der Gewöhnung, von Anfang an sehr gut. Kein Morgenstern, aber immernoch eine wirklich gute Arbeit. Bei Super macht der Synchronsprecher auch objektiv eine gute Arbeit, aber er ist im Vergleich mit Kai (und mit DBZ sowieso) der schlechteste Sprecher, wie ich finde. Er hat hier halt echt einen schweren Stand.
      Ansonsten Charaktere die ich nicht gut gesprochen finde:
      1. Chichi nervt als Charakter, von daher ist die Sprecherin (In Kai und Super Identisch) doch Perfekt gewählt. Aber Spaß bei Seite, auch in DBZ fand ich die jetzt nicht soo überzeugend. Für mich eine schlechte Sprechleistung.
      2. Goten finde ich auch, keine Ahnung, zu kindlich und naiv? Mir gefällt der Sprecher auf die Figur jedenfalls nicht so gut, wobei ich feststellen muss, dass auch hier eine Art Gewöhnungseffekt eintritt.

      Und bei Gohan bin ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher, wie ich ihn finden soll. Es irritiert mich, dass er als Kind genauso gesprochen hat, wie jetzt als Erwachsener. Aber es passt irgendwie noch.

      Alle anderen, auch Trunks der hier angesprochen wurde, finde ich eigentlich gut gewählt. Gibt bessere, gibt schlechtere, aber insgesammt ein guter Sprecher Cast wie ich finde.
      Hier könnte Ihre Signatur stehen.
    • BlackVermouth schrieb:

      Ich habe Yuri on Ice angefangen, um zu gucken, ob der Anime seinem Hype gerecht wird.
      (Ich hänge mit neueren Animes immer ein paar Monate oder Jahre nach)
      Und ich muss sagen, dass ich den bis jetzt echt gut finde und ihn mag!
      Ich freu mich da schon weiter zu schaun ^^
      Yeey - noch jemand aus der Yuri on Ice-Fraktion :D

      Als Hardcore-Eiskunstlauffan muss ich den Anime einfach mögen - vor allem, weil die sich so viel Mühe mit der Realitätsnähe gegeben haben. Die Grand-Prix-Serie ist 1:1 genau wie im echten Wettkampfsport (sogar das Scoreboard ist genau gleich), die Charaktere sind auch von echten Läufern inspiriert (auch wenn ich es als Yuzu-Fan hasse, dass er immer mit dem japanischen Anime-Yuri verglichen wird - Yuzuru Hanyu ist eine andere Liga :P )



      Am geilsten ist aber, dass sich Nobunari Oda (Sportkommentator und Ex-Läufer) in der Serie selbst synchronisiert - als sein Anime-Alter-Ego! ABSOLUT HAMMER :thumbsup:

      Hätte auch nicht gedacht, dass eine japanische Boys-Love-Story weltweit so eine positive Resonanz haben würde. Egal, ob Russland, Spanien, Italien, Kanada oder USA - überall ist Yuri on Ice populär. Die Beziehung zwischen Yuri und Viktor wird aber auch wirklich sehr stimmungsvoll und authentisch aufgebaut. Vor allem Viktors Charakterdesign ist super gelungen!
      Freue mich schon riesig auf die 2. Staffel!


      Fairy Tail war phasenweise nach Conan mein Lieblingsmanga/-anime - bis zum (sorry) verdammten Alvarez Arc. Hiro Mashima muss die Serie wirklich gehasst haben, sonst wäre das Ende nicht so plump geworden. Sehr schade!!

      Ich kann nur beten, dass Gosho es besser macht. Zugegeben: nach so langer Laufzeit wird jeder Leser bzw. Zuschauer seine eigene Vorstellung vom perfekten Ende haben und alles andere ist enttäuschend. Hoffen wir, dass es diesmal anders seien wird.

      THE DEFENDING CHAMP IS READY
      GANBARE YUZURU!! :ocheer:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henni147 ()

    • The seven deadly sins.

      Guter Anime wobei mir vorallem die Gruppe der Protagonisten sehr gefallen hat. Komplett unterschiedliche Persönlichkeiten die in der Gruppe gut harmonierten und guten Humor in den Anime brachten. Zudem auch noch eine Netflix-Orginale. Finde es toll das so ein Streamingriese dem Animemarkt auch vermehrt Beachtung schenkt.
    • Bariados/Johannes schrieb:

      The seven deadly sins.

      Guter Anime wobei mir vorallem die Gruppe der Protagonisten sehr gefallen hat. Komplett unterschiedliche Persönlichkeiten die in der Gruppe gut harmonierten und guten Humor in den Anime brachten. Zudem auch noch eine Netflix-Orginale. Finde es toll das so ein Streamingriese dem Animemarkt auch vermehrt Beachtung schenkt.
      Wobei das "Original" in diesem Fall nur für internationale exklusive Streams stand. Mitproduziert haben die bei dem Anime nichts (außer den Synchronfassungen). Das ist so als würde Kazé bei Conan "Kazé-Original" schreiben. Ich finde ja sie sollten zwischen Originalen (mitproduzierten, mitfinanzierten Serien) und Exklusiven (bei Serien mit exklusiven Streamingrechten) bei Serienkennzeichen unterscheiden.

      Zur Serie selbst: Mir hat sie auch gut gefallen. Ich persönlich finde Meliodas zwar zu gropey aber sonst ist die Serie gut
    • The Irregular at Magic High School

      Coole Charaktere und ne ganz nette Story. Der Protagonist kommt mir allerdings etwas zu "overpowerd" vor. Viel zu selten kommt er in ernsthafte Gefahr und es gibt kaum eine Situation wo man das Gefühl hat das er an seine Grenzen stößt.

      Alles in allem hat mir der Anime aber doch gefallen. Zum einen fand ich die Zeit in der die Geschichte spielt (nachdem 3. Weltkrieg) ganz interessant und zum anderen hat mir auch die "Interpretation" bzw. Art von Magie die es gibt sehr gut gefallen! Dachte anfangs auch der Anime sei nichts für mich da ich mit Magie generell nicht soviel anfangen kann. Hier wurde dieses Thema aber echt interessant und anderst als ich es gewohnt bin umgesetzt.
    • Attack on Titan

      Nach dem andauernden Hype um den Anime bin ich auch irgendwann nicht mehr darum herum gekommen ihn mir anzusehen.^^ Kann aber nach der 1. Staffel nur sagen das der Hype mMn. definitiv gerechtfertigt ist.

      Ne coole Story die auch immer wieder überraschende Wendungen nimmt und somit ein andauerndes Spannendes Niveau hält! Zudem finde ich die deutsche Sychro auch sehr gelungen! Der Zeichenstil gefällt mir ebenso sehr gut und vor allem die Animationen sahen für mich als leihe manchmal echt überragenden aus. Hab da immer noch ne Szene aus den ersten Folgen im Kopf wie Mikasa mit ihrem "3D Manöver Apparat" durch die Stadt schwingt. Sah einfach super gut aus! Das einzige Manko das ich Eren als Protagonist nicht so super gern mag. Das machen die anderen interessanten Charaktere aber wieder weg.

      Auf jeden Fall ein sehr sehenswerter Anime den ich nur empfehlen kann. Jetzt bin ich mir nur nicht sicher ob ich die 2. Staffel gleich hinten dran hängen soll oder ob ich auf die deutsche Synchronisation warten soll.
    • Bariados/Johannes schrieb:

      Attack on Titan

      Nach dem andauernden Hype um den Anime bin ich auch irgendwann nicht mehr darum herum gekommen ihn mir anzusehen.^^ Kann aber nach der 1. Staffel nur sagen das der Hype mMn. definitiv gerechtfertigt ist.

      Ne coole Story die auch immer wieder überraschende Wendungen nimmt und somit ein andauerndes Spannendes Niveau hält! Zudem finde ich die deutsche Sychro auch sehr gelungen! Der Zeichenstil gefällt mir ebenso sehr gut und vor allem die Animationen sahen für mich als leihe manchmal echt überragenden aus. Hab da immer noch ne Szene aus den ersten Folgen im Kopf wie Mikasa mit ihrem "3D Manöver Apparat" durch die Stadt schwingt. Sah einfach super gut aus! Das einzige Manko das ich Eren als Protagonist nicht so super gern mag. Das machen die anderen interessanten Charaktere aber wieder weg.

      Auf jeden Fall ein sehr sehenswerter Anime den ich nur empfehlen kann. Jetzt bin ich mir nur nicht sicher ob ich die 2. Staffel gleich hinten dran hängen soll oder ob ich auf die deutsche Synchronisation warten soll.
      Tatsächlich mag ich Eren auch nicht sooo sehr. Mein absoluter Lieblingscharakter bei AoT ist Levi. Ich denke ich kann auch mit ruhigem Gewissen behaupten, dass Levi der beliebteste Charakter in der Fan Community von AoT ist. Mir ist auch kein anderer Anime bekannt in der der Hauptcharakter auch nicht der beliebteste Charakter in der jeweiligen Fan Community ist.
    • Rogue schrieb:

      Mir ist auch kein anderer Anime bekannt in der der Hauptcharakter auch nicht der beliebteste Charakter in der jeweiligen Fan Community ist
      My Hero Academia, Naruto hat immer mal geschwankt, Fairy Tail, damals Bakuman und sicherlich noch viele andere, die mir jetzt spontan nicht einfallen. Tatsächlich ist es gar nicht so selten, dass ein Shonen-Protagonist etwas zu flach und langweilig ist und ein Nebencharakter mit mehr Ecken und Kanten deutlich beliebter ist.
    • Serinox schrieb:

      Rogue schrieb:

      Mir ist auch kein anderer Anime bekannt in der der Hauptcharakter auch nicht der beliebteste Charakter in der jeweiligen Fan Community ist
      My Hero Academia, Naruto hat immer mal geschwankt, Fairy Tail, damals Bakuman und sicherlich noch viele andere, die mir jetzt spontan nicht einfallen. Tatsächlich ist es gar nicht so selten, dass ein Shonen-Protagonist etwas zu flach und langweilig ist und ein Nebencharakter mit mehr Ecken und Kanten deutlich beliebter ist.
      My Hero Academia, Fairy Tail und Bakuman habe ich nie gesehen und kann das deswegen nicht beurteilen. Bei Naruto finde ich aber schon, dass Naruto auch in der Community der beliebteste Charakter ist. Sasuke ist bestimmt auch sehr beliebt, aber auch da kenne ich mich nicht wirklich aus.