Pinned Welchen Anime habt ihr euch zuletzt angesehen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Wir suchen mit euch die Beste Episode aus Staffel 5! Wer ist euer Wochenfavorit?

    • Anime: My First Girlfriend is a Gal / Hajimete no Gal
      Genre: Comedy, Ecchi, Harem, Romance, School, Shounen
      FSK: 16
      Folgen: 1 Staffel/10 Folgen
      Veröffentlichung: 2017
      Streamingplattform: crunchyroll.com/de/my-first-gi…ime-begging-for-it-742283

      Handlung:
      Der Hauptcharakter Jun'ichi ist immer noch Jungfrau und nicht grade der coolste Macker. Er hängt mit seinen Freunden in den Pausen ab währenddessen ihn die Pärchen nerven. Da er aber auch endlich mal einen wegstecken will verkuppeln ihn seine Freunde mit einer Gal, Eine Gal sind die etwas nuttiger gekleideten Damen, die sich besonders viel schminken und sollen einfach ins Bett zu bekommen sein. Erstaunlicherweise sagt die Gal Yukana zu und die beiden werden auch ein Paar.

      Meine Meinung:
      Comedy, Ecchi, (Harem), Romance .. sowas von meinem Ding - grade der Comedy-Teil war herrlich.
      Ich weiß jetzt nicht, ob die deutschen Subtitel Eigeninterpretationen sind - aber der Humor ist ja mal sowas von köstlich.
      Wer nun einen Hentai oder sonstwas in der Richtung erwartet ist im falschen Forum hier unterwegs :) - selbst das Höschen wird zensiert.
      Die Story ist Ok und hat auch etwas Tiefgang gegen Ende, jedoch ist die Handlung voraussehbar - auch das Ende kann man sich denken.
      Dennoch habe ich mir den Anime an einem Abend komplett reingezogen weil einfach der Humor, insbesondere die lustigen neuen Begriffe für "Looser/Jungfrauen" sowas von köstlich waren.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Ich bin in einer privaten Animegruppe bei Discord und da gucken wir uns zusammen mit den Mitgliedern, mal zu zweit mal zu dritt oder in seltenen Fällen auch mal zu viert Anime an also wir zeigen uns gegenseitig Animes die der andere vielleicht noch garnicht kennt und reden über die Geschehnnisse in den Animes und disskutieren darüber. Die letzten 3 Anime die ich da gesehen habe sind: Death Parade, Anohana und Toradora und momentan gucken wir zu dritt Magi the Labyrinth of Magic :)
      "Nichts ist trügerischer als eine offenkundige Tatsache."
    • Anime: Date a Live
      Genre: Comedy, Ecchi, Harem, Romance, School, Shounen
      FSK: 16
      Folgen: 3 Staffel/ (12/10/12) Folgen
      Veröffentlichung: 2013/2014/2019
      Streamingplattform: wakanim.tv/de/v2/catalogue/show/462/date-a-live-iii-omu


      Handlung:

      Vor 30 Jahren wurdeein Großteil der Erde bei einem großen "Raumbeben" zerstört. Mittlerweile ist alles wieder aufgebaut und es passieren immer noch ab und zu kleinere Raumbeben. Wenn die Raumbeben passieren bringen sich die Menschen in Schutzräumen unter der Erde in Sicherheit. Als wieder eines der Raumbeben erscheinen soll und sich die Menschen in Sicherheit bringen sollen, muss Shido feststellen, dass laut GPS seine Schwester sich noch in dem zu evakuierenden Bereich befindet. Anstatt sich selbst in die Schutzräume zu gehen sucht er seine Schwester. Hierbei entsteht das Raumbeben und Shido trifft auf Tokah. Tokah ist ein "Naturgeist", die beim betreten in unsere Welt diese Raumbeben verursacht. Jeder Naturgeist hat einen Engel, der als Waffe dient.
      Die Naturgeister werden von drei Parteien "begrüßt":
      - Anti Spirit Team (AST), der japanischen Bodenverteidigungsstreitkräfte, die die Naturgeister mit Gewalt beseitigen wollen. Die Mitschülerin Origami ist hier Mitglied.
      - Deus Ex Machina Industry (DEM), die auch mit Waffengewalt die Naturgeister bezwingen wollen.
      - Die Organisation Rataoskr, deren Kommandantin Shidos Schwester ist, die auf friedlichem Wege versucht mit den Naturgeister friedlich zu verhandeln.
      Im Verlauf der Geschichte stellt sich raus, dass Shido die Kräfte der Naturgeister versiegeln kann, indem er mit den Naturgeistern auf ein Date geht, die Geister sich in Ihn verlieben und er sie dann küsst.

      Meine Meinung:

      Ich muss dazu sagen, dass ich Date A Live (Staffel 1 u. 2) schon vor längerer Zeit gesehen habe - aktuell ist aber die neue Staffel 3 erschienen (nach 5 Jahren).
      Mir persönlich hat am Anfang der der Sci-Fi Teil mit den Waffen der drei Organisationen nicht so gefallen. Mädchen die in fliegenden Kampfausrüstungen sind und wie wild rumballen.
      Dafür fand ich von Beginn an Tokah super sympathisch, da sie, nachdem sie versiegelt wurde, ein nettes, leichtgläubiges Mädchen ist, dass aber auch mal dezent ausrasten kann und dann ihren Zerstörungsengel Sandalphon ruft.
      Der Anime hat recht viele Comedy Parts, die mir ebenfalls sehr gut gefallen. Die Story hat Tiefgang und geht über mehrere Episoden / Staffeln.
      In der letzten Stafel wurde z.B. aufgeklärt wer Origamis Eltern getötet hat und warum sie die Naturgeister so sehr hasst.
      Ich würde mich freuen, wenn eine weitere Staffel veröffentlicht wird.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Anime: Gotoubun no Hanayome / The Quintessential Quintuplets
      Genre: Comedy, Harem, Romance, School, Shounen
      FSK: 12
      Folgen: 1 Staffel - 12 Folgen
      Veröffentlichung: 2019
      Streamingplattform: crunchyroll.com/de/the-quintes…ential-quintuplets-781293


      Handlung:
      Futaro ist ein sehr guter und fleißiger Schüler in der Schule, der ein wenig gemobbt wird. Seine Familie steckt is zum Hals in Schulden, obwohl sein Vater nun einen neuen Job hat. Er optimiert die Ausgaben indem er z.B. in der Schule das Menü Grillfleisch mit Reis ohne Fleisch wählt, wodurch er dann eine Misosuppe zusätzlich hat, als wenn er zum gleichen Preis nur Reis bestellen würde...
      Seine Schwester Raiha verschafft ihm darauf hin einen Nebejob als Nachhilfslehrer der überdurchschnittlich gut bezahlt ist.
      Bei seinem Job erfährt er, dass er Fünflinge aus reichem Hause durch die Schulprüfungen bringen muss die allesamt keine Lust aufs lernen haben Da Futaro auf das Geld angewiesen ist unternimmt er alles Mögliche um die Fünflinge zum lernen zu bringen.
      Im Verlauf der Geschichte lernt er die Fünflinge besser kennen

      Meine Meinung:
      Ich mag die Charaktere vom zeichnerischen sehr. Das Charakterdesign ist ebenfalls sehr gut gelungen.
      Musikalisch gefällt mir das Ending.
      Die Entwicklung der einzelnen Protagonisten ist gut durchdacht und ich habe mich die letzten Tage jedes mal gefreut, wenn eine neue Folge raus kam.
      Leider ist mit dem Ende wohl auch klar, dass es keine Fortsetzung geben wird.
      Da wir grade beim Ende sind - etwas nervt wie Pest:
      Display Spoiler

      Während des Animes sieht man, dass Futaro eine der Fünflinge in seiner Kindheit schon mal getroffen hat. Damals sahen alle gleich aus. Es wird leider nicht aufgelöst welche der Fünfen es war.
      Auch wird bei der Hochzeit am Ende nicht ganz klar, wer von den 5en diejenige ist, die er heiratet (sofern es Überhaupt eine der Fünflinge ist) - ich hoffe ja sehr auf Miku.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Anime: Girly Air Force
      Genre: Action, Fantasy
      FSK: 12
      Folgen: 1 Staffel - 12 Folgen
      Veröffentlichung: 2019
      Streamingplattform: crunchyroll.com/de/girly-air-f…de-1-crimson-wings-781306

      Handlung:
      Die Handlung ist gar nicht so einfach zu beschreiben.
      Wir befinden uns in der aktuellen Zeit und wir sind im Krieg. Der Gegner sind die "Zai", diese wiederum sind aber keine Menschen. Es sind Wesen / Maschinen, die wie Düsenjets mit abgespacter Technik rumfliegen können und dem Menschlichen Standard weit überlegen sind.
      Der Chinese Kei Narutani muss mit seiner Freundin aus China flüchten, da die Zai China übernommen haben. So flüchten die beide nach Japan - einige der wenigen Gegenden die nicht von den Zai eingenommen wurden. Irgendwann , bei einer Bootstour (?) stürzt ein moderner verbündeter Jet ins Wasser ab. Er schwimmt zum Jet und rettet die Pilotin "Gripen". Gripen ist ein Ding, gebaut aus abgeschossenem Zai Material und sieht aus wie ein junges Mädchen, das den Jet steuert. Man nennt die Piloten / Dinger "Anima". Sie hat leider eine Fehlfunktion und verliert immer mal wieder das Bewusstsein. Irgendwie harmoniert aber Kei und Grippen und wenn die beiden zusammen sind funktioniert Gripen besser. Aus dem Grund wird Kei beim Militär eingestellt und kämpft fortan mit Grippen und noch einigen anderen Anima gegen die Zai um die Welt zu retten.

      Meine Meinung:
      Die ersten Folgen dachte ich so: Ok mal was anderes.
      Dann kommt der Teil wo man sich denkt WTF / wird langsam öde..
      Und am Ende war ich richtig enttäuscht. Ein Ende, das weder ein offenes Ende ist noch ein Ende .. es ist irgendwie nichts außer ein großer Cliffhanger.
      Als Zuschauer, der die Lightnovel dazu nicht gelesen hat, weiß man nicht, was eig. der Beweggrund der Zai ist? Warum nehmen die die Länder ein? Wer hat die Gebaut / Erschaffen?
      Werden die Amina gegen die Zai gewinnen? Mit wem kommt Kei zusammen - mit seiner Freundin oder mit der Amina?

      Die Luftkämpfe waren leider auch nicht spannend - es war irgendwie klar, dass der Held immer gewinnen wird.
      Für mich war es irgendwie zu abgespact. Ich bräuchte von dem Anime keine Staffel 2.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Anime: Sword Art Online - Alicization-
      Genre: Action, Adventure, Comedy, Drama, Fantasy, Romance, SciFi, Shounen, Violence
      FSK: 12
      Folgen: 3. Staffel - 24 Folgen
      Veröffentlichung: 2018/2019
      Streamingplattform: wakanim.tv/de/v2/catalogue/sho…rt-online-alicization-omu

      Handlung:
      Erzählt mal eine Handlung ohne Zuviel zu spoilern …
      Kirito ist wieder in einer virtuellen Welt, diesmal wird das Vorhaben aber von einer Forschungsstation / Militär überwacht.
      In der virtuellen Welt lernt er Eugeo und Alice kennen.
      Bei einem Ausflug betritt Alice das verbotene dunkle Territorium und wird deshalb später von den mächtigen Rittern verschleppt.
      Kirito und Eugeo machen sich auf den Weg um Alice zurück zu holen ...


      Meine Meinung:

      Ich mag Sword Art Online. Grade die erste Staffel hatte mich sehr an meine MMORPG Zeiten in Silkroad Online (vergleichbar wie World of Warcraft) zurückerinnert.
      Die Staffel, welche mit den Knarren und der Scharfschützin handelte war ehr nicht so meins - um so besser war die Staffel mit seiner Schwester wo die Leute rumfliegen konnten.

      Diese aktuelle Staffel erinnerte zu beginn wieder an die erste Staffel und alles war gut. Kritisierend finde ich einige Szenen einiger Folgen wie z.B. die Vergewaltig der zwei Damen. Sowas braucht der Anime m.E.n nicht.
      Ich finde das Charakterdesign von Alice sehr gut gelungen, auch die durchdachten Pläne in Kämpfen von Kirito mag ich.

      Das Ende ist leider mit einem extremen Cliffhanger, der ebenfalls nicht sein müsste. Leider kommt mir in der ganzen Staffel zu wenig von Asuna vor. Ich fand das virtuelle Leben der beiden mit ihrer "Tochter" ganz interessant.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Anime: Asu no Yoichi / Samurai Harem
      Genre:
      Action, Comedy, Drama, Ecchi, Fantasy, Harem, Romance, School, Shounen
      FSK: 12
      Folgen: 1 Staffel - 12 Folgen
      Veröffentlichung: 2009

      Handlung:
      Der 17 jährige Yoichi lebt in den Bergen mit seinem Vater und hat die Schwertkampfkunst erlernt. Irgendwann kommt sein Vater zu dem Entschluss, dass er seinem Sohn nichts mehr beibringen kann und schickt ihn in die Stadt. Dort soll er bei einer befreundeten Familie ins Dojo ziehen und etwas von dem Stadtleben kennen lernen.
      Wie das halt so ist, hat der Wald-Mensch so seine Probleme in der Stadt...

      Meine Meinung:
      Das Opening habe ich seit bestimmt 10 Jahren in meiner Musiksammlung und höre es immer wieder.
      Ich kann mich aber nicht daran erinnern den Anime mal gesehen zu haben.



      Inhaltlich ist der Anime OK - es ist keine besonders gute oder schlechte Story. Definitiv ein sehenswerter Anime.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Anime: Angel Beats
      Genre: Drama
      FSK: 12
      Streamingplattform: Netflix
      Veröffentlichung: 2010
      Deutsche Veröffentlichung: 2011/2012 bei Universum Anime.
      Studio: P.A Works
      Persönliche Wertung in Punkten: 4/10


      Handlung:
      Die Geschichte von Angel Beats spielt in einer fiktiven Welt die zwischen dem Leben und dem Tod liegt. In diese Welt, die als großer Schulkomplex dargestellt wird, werden Jugendliche „wiedergeboren“, die unter besonders tragischen Umständen ums Leben kamen. Der eigentliche Sinn hinter dieser Welt ist es, dass die Jugendlichen dort so lange verweilen, bis sie ihren inneren Frieden bzw. einen würdigen Ausgleich für ihr vorheriges Leben gefunden haben. Jedoch besitzt diese Welt auch einige Besonderheiten und teilt viele Gemeinsamkeiten mit einer virtuellen Welt. So ist es den Charakteren nicht möglich, zu sterben, Waffen können aus dem Nichts erschaffen werden und viele der Mitschüler verhalten sich wie NPCs.

      Meine Meinung:
      Da ich mit sentimentalen Dramen eigentlich viel anfangen kann und ich immer wieder gutes von Angel Beats hörte, erwartete ich mir einiges von dem Anime. Diesmal wurde ich aber weitestgehend enttäuscht. Vor allem der übertriebene Einsatz vom klassischem Anime Humor passte für mich überhaupt nicht in das Setting. Dieser Humor wurde mMn auch so krampfhaft und an den falschen Stellen eingebaut das immer wenn ich das Gefühl bekam das es wieder ernster wird doch wieder alles kaputt gemacht wurde. Nur gegen Ende des Anime konnte mich die Geschichte noch etwas mitreisen und mitfühlen lassen. Alles in allem allerdings doch ne große Enttäuschung für mich. Die Grundidee war nicht schlecht aber vor allem gegen Ende als der Anime dann doch das bot was man in etwa erwartete, sah man das eine Menge potential verschenkt wurde.
    • Anime: Demi-Chan wa Kataritai / Interviews with Monster Girls
      Genre:
      Comedy, Fantasy, "Harem", Romance, School, Seinen, Slice of Life, Supernatural
      FSK: 12
      Folgen: 1 Staffel - 13 Folgen
      Veröffentlichung: 2017
      Streamingplattform: crunchyroll.com/de/interviews-…wants-an-interview-781106


      Handlung:
      Wir befinden uns in einer Welt, in der es neben den normalen Menschen auch "Halbdämonen" gibt. Das sind z.B. Vampire, Schneefrauen, Dullahans, Sukkubi und viele andere. Diese Halbdämonen sind in der Gesellschaft akzeptiert und integriert.
      An einer Oberschule unterrichtet Herr Takaahashi Biologie. Er wollte sich schon immer mal mit einen Halbdämon treffen und etwas plaudern.
      Im neuen Schuljahr trifft er gleich auf 4 Halbdämonen ...

      Meine Meinung:
      Der Anime ist sehenswert. Gibt einige Stellen an denen der Comedy-Faktor nicht schlecht war. z.B. wenn ein Dullahan-Mädchen grade den Kopf wo anders in einem Gespräch liegen gelassen hat und dann an ihrem Körper rumgefummelt wird.
      Die Story ist so Lala. Hier hätte man deutlich mehr drauß machen können, leider hat die Story keine Tiefe. Es taucht z.B. ein Charakter (Der Bengel von dem Polizisten) auf, von dem ich wesentlich mehr erwartet hätte.
      Mir persönlich fehlt das richtige Ende - es ist so ein .. ja wie soll man sagen ... offenes(?), nicht abgeschlossenes Ende. Es lässt halt Fragen offen, ob es eine zweite Staffel geben wird. Zumal in der letzten Folge ein neuer Halbdämon auftaucht ...
      Wünschenswert wäre eine zweite Staffel, da mich interessieren würde, ob der Lehrer mit der Skubbubi-Lehrerinn zusammen kommt und wenn ja, wie das im Alltag abläuft.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Anime: Aho Girl
      Genre:
      Comedy, Harem, Romance, School, Slice of Life
      FSK: 12
      Folgen: 1 Staffel - 12 Folgen (12 Minuten pro Folge)
      Veröffentlichung: 2017
      Streamingplattform: crunchyroll.com/de/aho-girl/ep…shes-here-aho-girl-741343


      Handlung:
      Es geht um einen Jungen, der in der Schule recht gute Noten hat. Als Nachbarin hat er ein "Idiotenmädchen", die in der Schule voll die Lusche ist. Auch so ist die Nachbarin oft schwer von Begriff, liebt dafür Bananen über alles. Beide gehen auf die selbe Schule und er kümmert sich drum, dass sie morgens rechtzeitig aus dem Bett kommt usw …
      In der Schule trifft er dann weitere "Idiotenmädchen"...

      Meine Meinung:
      Wenn man grade nichts zu schauen hat, einem furchtbar langweilig ist und man etwas Comedy haben will, dann kann man sich das anschauen. Der Anime ist so dumm, dass er schon wieder interessant ist. Leider absolut keine Story-Tiefe oder sonstwas. Die Mutter der Nachbarin ist dafür recht lustig, da sie drauf hofft, dass der schlaue Junge die Tochter heiratet - sonst muss die mutter die Tochter noch ein leben lang aushalten.
      Das Intro (zumindest der Anfang) passt sehr gut zum Anime.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid: