Pinned Welchen Anime habt ihr euch zuletzt angesehen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Wir suchen mit euch die Beste Episode aus Staffel 5! Wer ist euer Wochenfavorit?

    • Anime: Overlord
      Genre: Action/Comedy
      Streamingplattform: Netflix
      Folgen: 1.Staffel/12 Folgen (Stand Netflix, in Japan läuft momentan Staffel 3)

      Handlung:
      In dem Anime geht es kurz gesagt darum das der Hauptcharakter ein MMORPG spielt das eines Tages seine Server herunterfahren will. Er selbst bleibt bis zur letzten Minute eingeloggt um noch ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen und kann sich dann nicht mehr ausloggen. Die Grundproblematik erinnert also stark an SAO da es sich hier augenscheinlich auch um eine Art "Fulldive-System" handelt. Allerdings würde ich Overlord viel mehr in ein Comedy und Action Genre einordnen anstatt in ein Drama und Romance Genre wie SAO.

      Meine Meinung:
      Zum Anime selbst muss ich erst einmal die geniale deutsche Synchro erwähnen! Hier spreche ich aber nicht ausschließlich von den ausgewählten Sprechern und Ihrer Leistung selbst sondern vor allem darüber wie gut der Text (da gibt es sicher ein Fachbegriff den ich nicht kenne :D ) eingedeutscht wurde. Neben genial umgesetzten Witzen erinnert auch die Aussprache des Protagonisten selbst so stark an den klassischen MMORPG Gamer.^^ Auch wenn ich das japanische Orginal nicht kenne war ich selten von einer deutschen Synchronisation so begeistert! Hier muss ich einfach mal ganz großes Lob aussprechen! Weiß vielleicht jemand gerade zufällig in welchem Studio die Synchronisation zu Overlord entstanden ist? Die Handlung selbst ist für mich gutes Mittelmaß aber nicht die mitreißenste dich je erlebt habe. Allerdings gab es für mich viel zu lachen und es war "overall" ein sehr sehenswerter Anime! Kann ihn also nur weiterempfehlen!
    • Anime: Kämpfer
      Genre: Action/Comedy/Erotik
      FSK: 16
      Streamingplattform: Anime on Demand
      Folgen: 1.Staffel/12 Folgen

      Handlung:
      Der Hauptcharakter wacht eines morgens auf und ist plötzlich ein Mädchen. Ihm wird von einem Plüschtier (bei dem die Gedärme raushängen) mitgeteilt, dass er nun ein "Kämpfer" ist. Kämpfer müssen weiblich sein.
      Wenn er nicht kämpft kann er sich nochmal in einen Jungen zurück verwandeln.
      Auf dem Weg zur Schule wird er von einer anderen Kämpfer angegriffen ….

      Meine Meinung: "strange shit"
      An vielen Momenten dachte ich so ... WTF!?!?!
      Die Handlung ist am Anfang (die ersten 4 Episoden) sehr interessant, wird dann aber leider "berechenbar /voraussehbar". Zum Glück gibt es gegen Ende der Serie (Episode 9 oder so) nochmal eine mega unerwartete Änderung in der Handlung/Story, die den Anime sehenswert macht.
      Kritik: mir persönlich zuviel gekünstelte Erotik / (zensierte) Nacktheit. - Natürlich haben alle Damen Mega-Oberweite @_@, aber es nervt, wenn die dauernd aus einem zwang heraus halbnackt rumlaufen.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Mittlerweile habe ich auch Corpse Party geschaut und es war recht unterhaltsam. Das Ende fand ich recht ok und musste es zweimal schauen um zu kapieren, dass der Schnipsel von einer anderen Gruppe war ^^"
      Ich kenne eigentlich die ersten beiden Manga Bände, wollte aber unbedingt wissen wie es weiter geht.

      Bariados/Johannes wrote:

      Corpse Party.

      Anfangs war ich eher skeptisch gegenüber einem "Splatter" in Form eines Anime. Corpse Party hat mich allerdings positiv überrascht! Handlungs technisch habe ich aber etwas nicht ganz Verstanden... Vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen:

      Display Spoiler
      Der Direktor der "verfluchten" Grundschule hat ja zuerst die Mutter des kleinen Mädchen (habe die Namen nicht mehr in Kopf) belästigt woraufhin diese die Treppe herunter fiel und starb. Da dies das kleine Mädchen beobachtet hat, hat er sie "sicherheitshalber" umgebracht. Soweit alles klar aber wer hat dann die anderen Kinder umgebracht? Es hieß ja es war das kleine Mädchen um Seelen zu ihrer Mutter zu schicken das diese nicht alleine ist. Allerdings wurde das Mädchen doch wie gesagt gleich von dem Direktor getötet. Wie kann sie also nach Ihrem Tod noch kinder töten?

      Display Spoiler
      Ich würde mal sagen, dass sie sich halt zu einem Rachegeist entwickelt hat. Man erfährt ja, dass sie den Direktor in ihren Träumen heimgesucht hat und dieser hat ihre Leiche verstümmelt, da er Wahnsinnig geworden ist und dachte sie steht wieder auf und erzählt den Mord. Könnte mir also vorstellen, dass sie dann den Sohn des Direktors in seinen Träumen heimgesucht hat und mit ihm die Morde geplant hat.

      Finde aber dennoch alles in allem den Anime etwas wirr
    • Zuletzt habe ich "your name." gesehen. Mir hat der Film ziemlich gut gefallen. Bildgewaltig, musikalisch hervorragend untermalt und spitze Synchronisation (sowohl Japanisch als auch Deutsch).
      Die Story ist sehr gut erzählt und hat Vergleich mit A Silent Voice auch keine Längen.

      Was, zumindest bei der Blu-ray, etwas merkwürdig ist ist dass es keine Kapitelauswahl-Menüs gibt und dass die Lieder nur Untertitelt werden, wenn man OmU guckt. Letzteres ist besonders schade, da es einige Lieder gibt, die sich super einfügen, deren Texte Leuten die nur die deutsche Synchro gucken vorenthalten bleiben.

      Allerdings zeigt Universum im OmU etwas wovon sich Kazé eine Scheibe abschneiden könnte. Es werden zwei Untertitel angezeigt, wenn ein Lied läuft während gesprochen wird. Dialog unten im Bild, Lied oben.

      Wäre schön, wenn man bei der Remastered Version der Conan-Movies ähnlich vorgegangen wäre und Bilduntertitel auch während Dialogen zeigen würde, statt die Bilduntertitel wegzulassen wenn im O-Ton geredet wird. your name beweist zweifelsfrei, dass das über die Untertitelspur technisch möglich ist.
    • Anime: Steins Gate
      Genre: Thriller/Drama
      FSK: 12
      Streamingplattform: Amazon (Animax)
      Folgen: 1 Staffel/25 Folgen


      Handlung:
      In dem Anime geht es um den selbsternannten "verrückten Wissenschaftler" Rintarou Okabe aka Hououin Kyouma dessen Denk und Handlungsweise vorallem Anfangs sehr merkwürdige erscheint. Er ist fest von der Theorie der Zeitreise überzeugt und arbeitet mit zwei Kinheitsfreunden in seinem eigenen "Wohnzimmerlabor" an jeglichen Erfindungen die sich aber meist als nutzloser Schrott herausstellen. Eines Tages schafft er es tatsächlich (eher durch zufall) eine Art Zeitmaschine zu entwickeln mit dem es ihm Möglich ist E-Mails in die Vergangenheit zu schicken und somit die Zukunft zu beeinflussen.

      Meine Meinung:
      Nach dem er auf jeglichen Webseiten super starke Bewertungen hat, wollte ich mich von Steins Gate unbedingt selbst überzeugen. Und ich kann mich dem Lob nur anschließen! Steins Gate schafft es eine super spannende Handlung mit vielen Wendungen und Überaschungen zu erzählen. Er findet das perfekte Gleichgewicht zwischen vielen verschiedenen Genres statt. Ich habe selten so viel guten Humor in Kombination mit einer solch tief verstrickten Hauptstory gesehen. Von Thriller zu Drama bishin zu Romance und Comedy könnte man viele Genres aufzählen in die der Anime passt. Trotzdem hatte ich nie das Gefühl das versucht wurde etwas unnötiges reinzupressen nachdem Motto "hauptsache noch ne Romanze eingebaut" oder ähnliches. Die Hauptcharaktere hatten wiedererkennungs Wert und komplettierten den an sich starken Anime noch. Ich kann mich nur selten daran Erinnern das ich nachdem Abschluss eines Anime oder einer Serie so überzeugt war. Deswegen kann ich ihn nur jedem weiterempfehlen! Wie gesagt kommt hier jeder auf seine Kosten und hier wurde was ganz großes geschaffen.
    • Anime: The World Is Still Beautiful / Soredemo Sekai wa Utsukushii
      Genre: Comedy / Fantasy / Romance
      FSK: 12
      Folgen: 1 Staffel/12 Folgen


      Handlung:
      Es gibt mehrere Königreiche auf der Welt. Der König des Sonnenkönigreichs hat nahezu alles erobert und beherrscht ziemlich brutal sein Königreich. Die Besonderheit beim König des Sonnenreichs ist, dass er ziemlich eiskalt ist und sehr rabiat herrscht. Der König aus dem Regenreich möchte nicht vom König des Sonnenreiches plattgewalzt werden und entscheidet, dass eine seiner Töchter mit dem König des Sonnenreiches verheiratet werden soll. Die Wahl fällt auf "Nike", die auch die Fähigkeit besitzt Regen herbei zu singen ...
      Beide Königreiche sind sich einige … und dann treffen die beiden Protagonisten aufeinander...

      Meine Meinung:
      Ich weiß gar nicht, ob ich durch das Forum auf den Anime aufmerksam wurde oder irgendwo anders davon gelesen habe.
      Die Animationen bzw. die Zeichenqualität ist stellenweise schwach. Die Story ist im groben und ganzen vorausschaubar dennoch immer wieder mit recht spanende Parts versehen.
      Wer sich von dem Gesang, wenn z.B. der Regen herbeigesungen wird nicht abschrecken lässt (oder da sogar mag) dann ist der Anime eine recht schöne Romance / Comedy / Drama.
      Die letzten 2 / 3 Folgen haben eine interessante Wendung in der Story gefolgt von einem schöneen Ende.
      Ich würde den Anime mir jetzt nicht direkt nochmal anschauen, bereue aber definitiv auch nicht ihn angeschaut zu haben.

      Kurzer Ausschnitt zum Musikalischen:
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid:
    • Anime: Comic Girls
      Genre: Comedy/Slice of Life
      FSK: 12
      Streamingplattform: Anime on Demand
      Folgen: 1 Staffel/12 Folgen


      Handlung:
      Comic Girls handelt von der 15 Jährigen Oberschülerin Kaoruko Moeta die unter dem Pseudonym "Chaos" Manga zeichnet. Als sie bei einer Leserumfrage den letzten Platz erreicht und fast nur negative Kritik bekommt, schlägt Ihre Redakteurin ihr vor in ein Wohnheim für junge Mangaka zu ziehen. Dort soll die Einzelgängerin vor allem Kontakt zu anderen gleichgesinnten bekommen um zusammen mit diesen Mangatechnisch als auch Menschlich "heranzuwachsen". So trifft sie auf die Oberschülerinnen Koyume Koizuka, welche sich auf Shoujo-Manga spezialisiert hat, Ruki Irokawa, die hauptsächlich Romanzen für Jugendliche (Ecchilastig) zeichnet sowie Shounen-Mangaka Tsubasa Katsuki. Gemeinsam arbeiten die 4 auf Ihr Ziel einmal erfolgreiche Mangaka zu werden hin und werden dabei mit einigen Hürden konfrontiert.

      Meine Meinung:
      Comic Girls hat Anfangs mein Interesse eigentlich Hauptsächlich geweckt da mit diesem Anime erstmals das Projekt "Simuldub" auf Anime on Demand umgesetzt wurde. Anfangs konnte ich mit der Protagonistin Kaoruko Moeta oder im Anime besser bekannt als "Chaos" nicht viel anfangen. Dieses Gefühl legte sich dann aber schnell als sie in besagtes Wohnheim kam und auf die anderen Hauptcharaktere traf. Zusammen bildeten sie eine lustige Gruppe und vor allem durch die Eigenheiten die jeder Charakter aufgrund seines Genres das er zeichnet hatte entstanden schnell lustige Situationen. Generell fand ich das Charakterdesign gut gelungen wodurch jeder seine Auffälligkeiten hatte und man von 0815 Charakteren ohne wiedererkennungswert verschont blieb. Der Anime kann selbstverständlich nicht mit der fesselndsten Story aufzeigen aber das ist ja auch nicht sein Ziel. Es bildet sich insgesamt eine schöne Atmosphäre und auch die einzelnen Charakter Entwicklungen sind für einen 12 Folgen Anime nicht schlecht gelungen. Der angesprochene Simuldub hat meiner Meinung nach auch gut funktioniert und die Stimmen passten zu Ihren Charakteren. Für jemanden wie mich der die Dub Version eigentlich immer bevorzugt ist dieses Projekt auch für die Zukunft sehr interessant. Wer also nicht immer die Große Action mit den genialsten Plot Twists braucht und auch mal zu einem ruhigeren Anime mit nettem Humor abschalten will, kann an Comic Girls durchaus gefallen finden.
    • Comic Girls hatte ich mir ebenfalls auf AoD angeschaut - zugegeben nur die ersten zwei Folgen, da mich die Story irgendwie nicht packte.
      Mitglied im "Sieg durch Dominanz, Orchideen und Karate im Finale: Der Ran-Mori(-gewinnt-)-Fanclub" :oshout:
      :kid: