Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 164.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach 12 Jahren: ProSieben MAXX zeigt ab Oktober neue Detektiv Conan-Folgen auf Deutsch!

  • Fand das Ende des letzten Kapitels (1012) sehr interessant - jetzt sind die Kudos, Bourboun und Shuichi Akai auf einem Fleck. Vermutlich werden sie sich jetzt arrangieren und einen Plan schmieden - für mich wirkt es tatsächlich, als würden wir auf das Ende von DC zusteuern, aber gut möglich dass ich mich täusche, immerhin wurde noch nicht mal die Rum-Identität gelüftet. Jedenfalls bin ich gespannt, was dabei rauskommt, wenn man so viele wichtige Charaktere (besonders Bourboun, Shuichi und Yusako…

  • Zitat von Serinox: „Ich persönlich lese die Weekly Kapitel bei der Buchseite Kobo: “ Danke für den Hinweis! Bin zurzeit nur leider in Frankreich, da funktioniert der Kauf nicht. Ärgerlich, aber anscheinend muss ich noch eine Woche warten...

  • Darf ich fragen wie ihr schon an das Kapitel 1012 in deutscher Übersetzung kommt? Auf amazon steht, es erscheint erst am 17. Mai (warum auch immer)

  • Ah, danke für die schnelle Antwort! Find ich toll, dass auf Fehler so schnell und in dynamischem Prozess hingewiesen werden - erhöht die Chancen, dass in der Endversion (der gedruckte Band) dann keine unnötigen Fehler mehr aufscheinen.

  • Zitat von Philipp S.: „Richtig wäre für Kapitel 1010 laut Übersetzer Josef Shanel jedoch Mach’s gut. “ Ich will nicht viel Platz wegnehmen, weil es kein Fehler sondern eine Frage ist: meinst du mit "laut Übersetzer Josef Shanel", dass er (also der Übersetzer) das (dir) selbst gesagt hat? Fände ich sympathisch, wenn sich ein Übersetzer meldet und sagt: "Sorry, hier ist mir ein Fehler unterlaufen, so wäre es richtig."

  • Zitat von Karasuma: „Das Karasuma den Personen der Serie ein bekannter Name ist sehen wir ja schon bei seinem ersten Auftritt. Ich bezweifle, dass es sich bei der Karasuma Gruppe um die BO handelt. Die werden wohl die Forschungen finanzieren, die zur Realisierung von Karasumas Zielen notwendig sind. “ Und genau das steht in meinem Post. Die Karasuma Gruppe ist natürlich nicht die BO, finanziert aber Forschungen, die anscheinend mit einer zwielichtigen Gruppe in Verbindung stehen (und das könnte …

  • Ich hab das neue Kapitel in deutscher Übersetzung gelesen. Ich weiß ja nicht, was im Original steht, aber in der Übersetzung bezeichnet Atsushi die Gruppe (BO?) als "zwielichtig" - das ist wohl die Untertreibung des Jahres. Die Rückblende ist zwar nicht Realismus pur - denn auch wenn medizinische Forschung von u.a. Ärzten (als Dr.med.) durchgeführt wird (beteiligt sind aber auch Chemiker, Ingenieure usw.), ist es doch ein Unterschied, ob ich eine Ausbildung zum praktischen Arzt mache oder mich a…

  • Zitat von Zero: „So ist davon auszugehen, dass die Organisation es vorerst nicht darauf abgesehen hat, Kogoro weiterhin verstärkt im Auge zu behalten. “ Das stimmt natürlich, mein Gedankengang war folgender: Wenn Bourbon wirklich alle Informationen, die er sammelt, an die BO weitergeben würde, würde das wie folgt aussehen: Um Shinichi Kudo ranken sich recht wilde Gerüchte (von tot bis verschwunden über Sichtungen, die sich später als "falsch" herausstellen), sein Haus wird allerdings von Ran Mor…

  • Ad Zivile-Opfer und Undercover-Agenten: Zumindest hätte Kir, die ja bekanntlich für die CIA arbeitet, auch mal ein ziviles Opfer in Kauf genommen - man denke an das Attentat auf den Politiker, den sie noch dazu in die richtige Schussbahn bringen sollte. Es sah alles danach aus, als würde Kir den Befehlen der BO folgen - dass der Politiker letztlich gerettet werden konnte, ist Conans Idee mit der Bewässerungsanlage zu verdanken. Klar, die CIA ist amerikanisch und es gibt verschiedene Meinungen da…

  • Zitat von Rogue: „Es liegt ja nahe, dass die SO gerne Mal Menschen aus dem Weg räumt, wenn sie zuvor in ihrem Fokus standen. Das dürfte Bourbon ja wohl bekannt sein und er weiß ja auch, dass Conan irgendwas mit der SO zu tun hat und nicht gerade auf deren Seite steht. Das ist doch ziemlich offensichtlich. “ Ich glaube, Serinox meint, dass Bourboun keine Ahnung hat, dass Conan Shinichi ist bzw. Conan besonders viel mit Shinichi zu tun hat (anders sieht es wohl mit Ran aus, wobei ich nicht glaube,…

  • Zitat von Serinox: „Ich finde ehrlich gesagt den Fall auch ziemlich spannend. “ Stimmt, nachdem ich deinen Kommentar gelesen und noch mal darüber nachgedacht habe, revidiere ich meine erste Einschätzung. Es kamen in letzter Zeit wohl einfach so viele dramatische Wendungen (Fall 1000, Karasuma, jetzt die Prolepse auf Shuichi vs. Bourbon) dass der "normale" Fall da irgendwie untergeht. Ich finde auch das Setting im Bunny-Club gewagt, aber gelungen (fand Conans Reaktion auf Kogoros Verhalten sehr u…

  • Ich hab für den Fall 1010 die Conan Weekly zum ersten Mal ausprobiert. Ich fand es voll in Ordnung, es sah nicht so aus, als wäre da irgendwas in besonders großem Zeitdruck entstanden (mich würde ja interessieren, wie lange vorher die Files zu Egmont kommen bzw. wie viel Zeit dann der Übersetzer hat). Außerdem fühlt es sich ganz gut an, die Conan-Industrie ein wenig zu unterstützen (v.a. wenn man, wie ich, die Sammelbände nicht kauft, weil man bereits alle Mangas hat). Wirklich aufregend an dem …

  • Hab mir auch gedacht, dass damit Amuros "Rechreche" beginnt, die letztlich zur Auseinandersetzung mit Akai führt. Die Theorie, dass der Showdown in der Villa Kudo steigt, ist ziemlich plausible. Ich freu mich jedenfalls auf die Umsetzung und wohin das ganze letztlich führen wird.

  • Ich bin ja gespannt, ob Bourboun irgendwelche Hintergedanken hatte, als er sein Handy in Kogoros Büro vergaß. Das Panel mit Bourboun, der konzentriert in Rans Richtung blickt, als sie gerade die Tür aufsperrt, und Conans ebenso konzentriertem Blick auf Bourboun war ja nicht zu übersehen. Bin gespannt, ob das noch eine Rolle spielen wird.

  • Zitat von Serinox: „Naja, dass sagen Conan und Yusaku ja noch nichtmal direkt. “ I give you that, explizit gemacht wurde es noch nicht. Aber die Reaktion von Conan, als er den Namen hört, dazu die ziemlich seitenfüllende Grafik, in der Carasuma mit allen BO-Mitgliedern zusammen gezeigt wird - ich würde sagen, dass erlaubt zumindest die Annahme, dass Conan Carasuma im Moment auch tatsächlich für den Boss hält. Auch wenn man es mit anderen Verdachtsmomenten vergleicht, z.B. Rum-Kandidaten. Da geht…

  • Zitat von Karasuma: „Wenn die Übersetzung stimmt, dann hat Yusaku nur gesagt die Buchstaben ergeben für ihn einen einzigen Namen. Auf Carasuma ist Conan jedoch von selbst sofort gekommen. “ Ich sehe, was du meinst. Ich habe das so gelesen, dass Yusaku wusste, dass die Botschaft Carasuma meint (er hat ja dann auch sofort gewisse Informationen über ihn parat, etwa dass er eigentlich tot sein sollte und sehr einflussreich/mächtig war/ist) - auch denke ich, wenn Yusaku sagt, dass es sich um einen Na…

  • Zitat von Philipp S.: „Dass es eine direkte Verbindung zwischen Nummer 1 und Nummer 2 gibt, halte ich für hoch wahrscheinlich. Wie sonst sollte die Organisation gut funktionieren, wenn niemand den Boss direkt zu Gesicht bekommt?! Irgendwie muss er schließlich seine Anweisungen übermitteln, per Handy ist das mitunter nicht immer der einfachste Weg. “ Da hast du natürlich recht, aber der Fall liegt ja schon ziemlich lange zurück - ob Rum damals schon Nummer 2 der Organisation war? Würde man als Nu…

  • Zitat von Philipp S.: „ Zu denen zählt in meinen Augen klar Vermouth, denn wie sonst sollte sie der Liebling des Bosses sein? Rum zähle ich auch dazu; bei Gin wäre ich mir unsicher.. “ Ja, bis jetzt kommt mir auch nur Vermouth in den Sinn. Andrerseits ist es natürlich gut möglich, dass Rum, als Nummer 2 der Organisation, etwas mit Anokata/Karasuma zu tun hat bzw. ihn kennt - und über diese Verbindung die Sterbenachricht ihren Inhalt bekommen hat (allerdings hätte sie dann von Rum stammen müssen,…

  • Induktives Schließen ist ja bekanntlich immer problematisch und Einzelbeobachtungen oft nicht viel wert, aber aus eigener Erfahrung: ein paar Bekannte haben ein technische Praktika oder Auslandsjahre in Japan, genauer: in Tokyo, verbracht. Alle meinen, in den Labors läuft es folgend ab: die Leute sind da, bevor der Laborleiter erscheint, und gehen auch erst nach ihm nach Hause - also genau, wie ihr gesagt habt. Der Arbeitsvertrag lief ganz klassisch, also zwischen 30 und 40 Wochenstunden, varrie…

  • Was mich auch interessieren würde: Wenn Yusaku recht hat (wovon auszugehen ist) und die Sterbenachricht tatsächlich "Carasuma" lautet, dann ist damit ja eines der bestgehütetsten und wichtigsten Geheimnisse in DC, der BO und der ganzen Welt (oder so) gelüftet. Was die Nachricht Asaka=Rum bedeutet, wussten wir nie und wissen es noch immer nicht - doch wie sie zustande kam, konnte man sich vorstellen. Immerhin waren beide - Rum und Asaka - in einer (noch nicht näher bekannten) Rolle in den Fall um…